Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderxstation…

Gibt es weitere Desktop PC / Server auf ARM Basis für Endkunden zu kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es weitere Desktop PC / Server auf ARM Basis für Endkunden zu kaufen?

    Autor: DY 22.03.18 - 10:38

    ich könnte mir vorstellen, dass man so auch den ProLiant Server ersetzen könnte.

  2. Re: Gibt es weitere Desktop PC / Server auf ARM Basis für Endkunden zu kaufen?

    Autor: Seismoid 22.03.18 - 10:54

    Ich frage mich eher warum man hier auf ARM setzt - hat man mit den vielen Kernen am Ende mehr Leistung als mit Quadcore/Octacore x86-CPUs, oder ist es einfach billiger bei gleicher/ähnlicher Leistung?

  3. Re: Gibt es weitere Desktop PC / Server auf ARM Basis für Endkunden zu kaufen?

    Autor: oldathen 22.03.18 - 11:01

    Desktop PC? Raspberry Pi?

  4. Re: Gibt es weitere Desktop PC / Server auf ARM Basis für Endkunden zu kaufen?

    Autor: ichbinsmalwieder 22.03.18 - 11:24

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich könnte mir vorstellen, dass man so auch den ProLiant Server ersetzen
    > könnte.

    Warum sollte man das tun?

  5. Re: Gibt es weitere Desktop PC / Server auf ARM Basis für Endkunden zu kaufen?

    Autor: DY 22.03.18 - 15:19

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich eher warum man hier auf ARM setzt - hat man mit den vielen
    > Kernen am Ende mehr Leistung als mit Quadcore/Octacore x86-CPUs, oder ist
    > es einfach billiger bei gleicher/ähnlicher Leistung?

    Stromdurchlauf?
    Oder sind es spezifische Vorteile der Architektur; einfache aber stark parallelisierbare Routinen?
    Ein weiterer Grund ist sicherlich, dass man dem sicherheitstechnischen Höllenschlund: UEFI damit entkommen würde.

  6. Re: Gibt es weitere Desktop PC / Server auf ARM Basis für Endkunden zu kaufen?

    Autor: jak 23.03.18 - 10:49

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seismoid schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich eher warum man hier auf ARM setzt - hat man mit den
    > vielen
    > > Kernen am Ende mehr Leistung als mit Quadcore/Octacore x86-CPUs, oder
    > ist
    > > es einfach billiger bei gleicher/ähnlicher Leistung?
    >
    > Stromdurchlauf?
    > Oder sind es spezifische Vorteile der Architektur; einfache aber stark
    > parallelisierbare Routinen?
    > Ein weiterer Grund ist sicherlich, dass man dem sicherheitstechnischen
    > Höllenschlund: UEFI damit entkommen würde.

    Häh? Das wird ziemlich sicherlich auf der ARM Server Platform mit UEFI basieren. Wäre schlimm wenn nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03