Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video Codec: Libav…

Cisco ist NSAs Liebling

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cisco ist NSAs Liebling

    Autor: pseudo 07.01.15 - 15:17

    Es wäre hier noch zu erwähnen, dass es keine gute Idee ist Binärdateien von einem Anbieter herunterzuladen, der in der jüngeren Vergangenheit vor allem dadurch aufgefallen ist, sehr eng mit der NSA zusammenzuarbeiten. Nicht umsonst ersetzt z.B. China alle Cisco Hardware durch eigene Hersteller.

    Diese plötzliche Spendabilität ist vielleicht nicht so gemeinnützige wie es den Anschein haben soll.

  2. Re: Cisco ist NSAs Liebling

    Autor: golam 07.01.15 - 15:19

    Was hat ein Megabyte platz auf einem Server mit Modem HW zu tun ?

  3. Re: Cisco ist NSAs Liebling

    Autor: Gozilla 07.01.15 - 15:33

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat ein Megabyte platz auf einem Server mit Modem HW zu tun ?
    Beide stellen Raum für Spyware zur Verfügung.

  4. Re: Cisco ist NSAs Liebling

    Autor: Trockenobst 07.01.15 - 15:38

    pseudo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese plötzliche Spendabilität ist vielleicht nicht so gemeinnützige wie es
    > den Anschein haben soll.

    Irgendein Bio-Kaffe aus korrektem Anbau wird im Büro für geplante Drohnen-Kills auch getrunken. Das kann man nicht verhindern.

    Cisco verschenkt einen Decoder der rein gar nichts mit Netz zu tun hat, der dazu noch in OSS vorliegt. Das man einen binären Blob runterläd hat was mit der dummen Lizenz der MPEG-LA zu tun, und nichts anderes.

    Selbstverständlich will Cisco HD/4k-Videokonferenzen und ähnliches damit pushen - und die besten, teuersten Lösungen im Backend kommen nunmal aktuell von Cisco. Für die Peanuts der Lizenzierung ist das praktisch eine Werbung für Lau.

  5. Re: Cisco ist NSAs Liebling

    Autor: smirg0l 07.01.15 - 16:25

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pseudo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese plötzliche Spendabilität ist vielleicht nicht so gemeinnützige wie
    > es
    > > den Anschein haben soll.
    >
    > Irgendein Bio-Kaffe aus korrektem Anbau wird im Büro für geplante
    > Drohnen-Kills auch getrunken. Das kann man nicht verhindern.
    >
    > Cisco verschenkt einen Decoder der rein gar nichts mit Netz zu tun hat, der
    > dazu noch in OSS vorliegt. Das man einen binären Blob runterläd hat was mit
    > der dummen Lizenz der MPEG-LA zu tun, und nichts anderes.
    >
    > Selbstverständlich will Cisco HD/4k-Videokonferenzen und ähnliches damit
    > pushen - und die besten, teuersten Lösungen im Backend kommen nunmal
    > aktuell von Cisco. Für die Peanuts der Lizenzierung ist das praktisch eine
    > Werbung für Lau.

    Darf ich blöd fragen, wo der blob oss ist? Da wird doch binärcode runtergeladen. Und da kann man dann "reingucken" und den evtl. mit den sources abgleichen? Wäre mir jetzt nämlich neu.

  6. Re: Cisco ist NSAs Liebling

    Autor: nille02 07.01.15 - 16:40

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich blöd fragen, wo der blob oss ist? Da wird doch binärcode
    > runtergeladen. Und da kann man dann "reingucken" und den evtl. mit den
    > sources abgleichen? Wäre mir jetzt nämlich neu.

    Kannst ihn dir doch selber neu Kompilieren. Dann wird aber die Lizenz für die patente verfallen. Es ist doch auch alles bekannt was man über den BLOB wissen muss. Du solltest damit ein fast identisches Binary erzeugen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Hays AG, Hamburg
  3. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    Tracking
    Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

    Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.

  2. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  3. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.


  1. 07:30

  2. 22:38

  3. 17:40

  4. 17:09

  5. 16:30

  6. 16:10

  7. 15:45

  8. 15:22