1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Studio 11: Weniger…

Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: CodeMagnus 24.02.12 - 10:02

    Ist das erst ein Preview oder verkaufen die das so?

    Um meinen Kaffee-Prust-Ausbruch zu erklären, muss ich weiter ausholen: Zunächst sehe ich es als sehr positiv an, wenn man UIs entschlackt und auf gute Übersicht - gerade für Entwickler - achtet. Da war VS 10 tatsächlich viel zu bunt. ABER: Es sieht immer noch aus wie Kraut und Rüben!!! Nur, dass jetzt eben die "Kräuter" grau sind! Es wäre Microsofts Chance gewesen, sich wirklich von alten Sackgassen zu verabschieden. Beispiele?

    http://blogs.msdn.com/cfs-file.ashx/__key/communityserver-blogs-components-weblogfiles/00-00-01-29-92-metablogapi/2248.dev11lightcolourtheme_5F00_0BC702C8.png

    1) von links oben -> links unten: "DOCUMENT OUTLINE DATA SOURCES" -- soll ich jetzt 90°-Dehnübungen mit dem Kopf veranstalten?
    2) Was sollen die antiquierten Scrollbars? Da nutzt MS teilweise 5x5-Pixel-Buttons (z.B. der Pin eines Tabs) und verschwendet jedoch 15x300 Pixel bzw. 300x15 Pixel für ständig eingeblendete Scrollleisten?
    3) Nichts gegen Menüleisten, aber:
    a) 16 (!!) Menüpunkte?? Warum nicht gleich alle Funktionen in die Haupt-Menüleiste? *facepalm*
    b) Design heißt NICHT immer alles wegzulassen, was Infos/Menüs lesbarer macht. Sind wir jetzt wieder bei Windows 3.11? Die Menüleiste klebt förmlich am oberen Bildrand.
    4) Vier-geteilte Ansicht? Horizontal UND vertikal geteilt? Tabs unten (Reiter für angedockte Fenster) + Tabs oben (geöffnete Docs) + Tabs links (Reiter für ausgeblendete Fenster links) + Tabs rechts (Reiter für ausgeblendete Fenster rechts)... fällt jemandem etwas auf?
    5) Statusleiste im Jahr 2012?? ...mit " Ready "?... *pruusst* -> noch mehr Kaffee am falschen Fleck. Ich weiß ja gute Zitate und eine gezielt humoristische Hommage sehr zu schätzen, aber: Muss man den "gewonnenen" Platz nun durch die unsinnige Statusleiste unten wieder verbraten? Ist das Aberglaube? Oder ein Hexenspruch, dieses "Ready"? Hier:

    http://www.c64-wiki.de/images/c/c9/Einschaltmeldung_C64.jpg

    6) Zwei "Suchen"-Controls: Oben rechts und in der Toolbox links. Ja, ich weiß, dass es für unterschiedliche Bereiche ist und das andere auch "Launch"-Funktion hat, dennoch sind da zwei LUPEN und dennoch suchen beide und DENNOCH wurden sie nicht vereint. Das verwirrt alles sooo sehr.

    Na, dann Prost, äh. Prust!

  2. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: Der schwarze Ritter 24.02.12 - 10:22

    Die Statusleiste macht noch etwas mehr als "Bereit" anzuzeigen, das ist dir hoffentlich klar, oder?

    Zudem finde ich den Screenshot nicht so prall, da er offensichtlich auf einer recht niedrigen Auflösung gemacht wurde. Hier alles einzublenden ist natürlich Schwachsinn. Aber auf 17" Bildschirmen so zu arbeiten ist hoffentlich nicht mehr Standard.

  3. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: ichundso 24.02.12 - 10:27

    Zumal der Screenshot den Designer zeigt...
    Und die Toolbox oder auch der Solutionexplorer kann wie gehabt an der Seite verschwinden. Im Übrigen möchte ich den sehen der ALLE VS 2010 Shortcuts bereits auswendig kennt um sich nun 100 neue einzuprägen damit endlich nur noch das Codefenster eingeblendet werden kann... :-O

  4. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: omgrofllol 24.02.12 - 10:32

    ichundso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Übrigen möchte ich den sehen der ALLE VS 2010 Shortcuts
    > bereits auswendig

    Weil man ja natürlich immer alle Funktionen eines Programms benutzt.
    Man kennt die Shortcuts, die man häufig benutzt...

  5. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: CodeMagnus 24.02.12 - 10:41

    > Die Statusleiste macht noch etwas mehr als "Bereit" anzuzeigen, das ist dir
    > hoffentlich klar, oder?
    Ich arbeite seit ca. 10 Jahren mit VS, ja. Davor mit VC++6, davor mit Borland/WatcomC++ und davor mit BorlandC für DOS. Und ja, ich kenne Statusleisten und deren Funktionen. Dennoch sind sie obsolet. Zeilen- und Spaltenpositionen zeigt man lieber woanders an und EINF/ENTF-Modus-Anzeige ist in der Cursorform implizit gegeben. Statusmeldungen dürfen gerne wie heute bei Firefox beim Link-Mouseover üblich temporär als Layer kurz angezeigt werden. NIEMAND will einen "Maschinenstatus" ständig beim Tippen sehen, heutzutage. Das Wort "Ready" stammt tatsächlich noch aus den Zeiten, in denen die Ausgabe dieses Wortes für die Maschine die einzige Möglichkeit darstellte, dem User mitzuteilen, dass sie bereit zur Aufnahme (ggf. weiterer) Befehle war. Im Zeitalter von Multitasking und Fast-Response-GUIs ist das Wort einfach nur lächerlich. Übrigens: In Terminals (CLI) ist der Nachfolger der "Ready"-Anzeige der Eingabeprompt. Da ergibt es Sinn.

    > Zudem finde ich den Screenshot nicht so prall, da er offensichtlich auf
    > einer recht niedrigen Auflösung gemacht wurde. Hier alles einzublenden ist
    > natürlich Schwachsinn. Aber auf 17" Bildschirmen so zu arbeiten ist
    > hoffentlich nicht mehr Standard.
    Das lasse ich nicht als Argument gelten, schon gar nicht, wenn man sich - wie MS hier - damit rühmt aufgeräumt haben zu wollen. Und nicht zu vergessen: Es gibt sogar Leute, die meinen, dass Tablet-Rechner die Zukunft sind *zuMicrosoftRüberschiel* ;-)... Wenn Dir hier 17" schon nicht reichen, wie sollen die Leute dann mit den 10" vom iPad klarkommen? - Bitte keine Diskussion über Touch-Optimiertheit<->Zielgruppe; Microsoft wird offenbar METRO auf den Desktopmarkt schmeißen.

  6. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: Der schwarze Ritter 24.02.12 - 10:45

    Visual Studio auf einem Tablet!? Soll ich jetzt lachen oder weinen?

  7. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: CodeMagnus 24.02.12 - 11:01

    > Visual Studio auf einem Tablet!? Soll ich jetzt lachen oder weinen?
    Das überlasse ich Dir. Ist ja keine Idee von MIR.
    Mein Vorschlag: Bookmark Dir den Beitrag und schreibe mir eine Antwort, wenn der erste Deiner Kollegen mit seiner Bluetooth-Maus mit zusammengekniffenen Augen auf das Windows 8-Tablet in der Dockingstation starrt und versucht, ein GUI-App zusammenzuklicken. ;-) Das wäre zumindest fair. :-P

  8. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: Der schwarze Ritter 24.02.12 - 11:02

    Zu gerne, aber ich vermute, dass ich dann meinen Kollegen leider umbringen muss ;)

  9. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: tingelchen 24.02.12 - 11:32

    Du meinst so wie bei Blender? ;p

    Die UI Zeigt nicht einmal ansatzweise was das Programm alles kann. Vollen Funktionsumfang gibt es nur mit Tastenkürzel :) Hat durchaus Vorteile. Die UI ist dadurch aufgeräumt und zeigt eigentlich nur noch die wichtigsten Elemente. Nachteil, solange man die Tastenkürzel nicht kennt, fällt es einem schwer damit zu arbeiten.

  10. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: tingelchen 24.02.12 - 11:43

    Ja ja.. ist nicht alles Butter. Aber einen Punkt hast du bei deiner Kritik vergessen.

    1) Niemand zwingt dich alles möglichen Fenster ein zu blenden. Man kann sie ausblenden und schon wirkt alles übersichtlicher.

    2) Die Toolboxen sind Dock und Stack Able. D.h. du kannst deine Toolboxen (links & rechts) auf eine Seite zusammen schieben. Das ist aufgeräumter und spart Platz. Man brauch eh nicht immer alle Toolboxen.

    3) Die Suche in den Toolboxen sind dafür da um die Anzeige zu filtern. Man hätte vieleicht "Filter" drann schreiben sollen. Für Leute wie dich. Dabei steht im Suchfeld (Filterfeld) doch schon drinnen auf was sich die Funktion beschränkt.


    So, wenn die die UI nicht gefällt. Man wird nicht gezwungen VS zu nutzen um für Windows entwickeln zu können. Das geht auch ohne. Ist zwar nicht so komfortabel, aber geht.
    Zudem kenne ich keinen Entwickler, der sich seine UI in VS nicht eh zurecht rückt. eigentlich wäre es super wenn die VS Entwickler sich das Konzept von Blender abschauen würden. Dann kann sich jeder seine UI zurecht biegen wie er will.

  11. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: wurs 24.02.12 - 11:45

    Kann ich ja wirklich nicht nachvollziehen. Gerade die getrennten Suchfunktionen find ich klasse, eigentlich sollte man die in jedem überladenem 'Dialog' haben. Ich hasse es auch wenn die Statusleiste weg rationalisiert wird, immer gut Zu wissen wo man seine Infos findet. Wenn das Menu gut sortiert ist finde ich das ok, wirkt auf mich gar nicht wie 16 Stück :)

    Vertikal lesen? Come on! Schon überfordert?

  12. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: CodeMagnus 24.02.12 - 12:44

    > Vertikal lesen? Come on!
    Genau das ist der Kritikpunkt: Mein Blick wird GEfordert, ein UI sollte jedoch ENTlasten und nicht BElasten.

    > Schon überfordert?
    Ich kenne mich auch etwas mit Ägytologie aus. Trotzdem möchte ich keine logosyllabische Schriften entziffern müssen, nur um eine Toolbar zu bedienen.
    "90°-Lesen" ist NICHT augen-/blickfreundlich.

  13. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: Ballamann 24.02.12 - 13:20

    Das muss es ja auch nicht in jedem Fall sein. Es ist ja nicht so, dass ständig aktualisierte und für meine Arbeit relevante Informationen per Lauftext um 90° gedreht angezeigt werden. Ich sehe mir das UI ein paar mal an, dann bin ich eingearbeitet und weiß auch so was mich hinter den gedrehten Buttons erwartet. Man liest es ja nicht jedesmal aufs Neue.

  14. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: CodeMagnus 24.02.12 - 16:04

    > Ich sehe mir das UI ein paar mal
    > an, dann bin ich eingearbeitet und weiß auch so was mich hinter den
    > gedrehten Buttons erwartet. Man liest es ja nicht jedesmal aufs Neue.

    Sorry, aber Du weißt hoffentlich selbst, dass das ein Tot-Schlag-Argument ist, oder?

    Ich verhunze mal ein Zitat (deinen Post), vielleicht verdeutlicht es das:

    "Die GUI ist auf Hebräisch? Ist doch egal...
    > Ich sehe mir das UI ein paar mal
    > an, dann bin ich eingearbeitet und weiß auch so was mich hinter den
    > [...] Buttons erwartet. Man liest es ja nicht jedesmal aufs Neue.
    ..."

    Will sagen: Wenn Du das (Schein-)Argument bringst, kannst Du damit selbstverständlich selbst die schlechtesten GUIs schönreden. Dennoch: Mir ging es darum, zu beurteilen, ob das GUI gelungen ist. Das ist es meiner Meinung nach dann, wenn man 1.) sich möglichst ohne Einarbeitung zurecht findet und 2.) eine aufgeräumte, angenehme Oberfläche vorfindet.

    Hier schreien mich jedoch die TOOLBARs in GROSSBUCHSTABEN an, die Icons sind so klein, dass man sie lieber ganz hätte weggelassen (nichtssagend auf den ersten Blick) und das Grau ist trüb.

  15. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: RBMfc 24.02.12 - 22:53

    Dann hast du seit VS .Net wohl die IDE noch nicht richtig angeschaut oder ?
    Die Vertikale Schrift gibt es seit 2002 und in allen nachfolgenden Versionen.
    Und wer sich eine IDE nach seinen eingenen Wünschen anpasst, weiss auch wo welches Panel versteckt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.12 22:54 durch RBMfc.

  16. Re: Jetzt klebt der Kaffee am Bildschirm...

    Autor: Ballamann 25.02.12 - 12:33

    CodeMagnus schrieb:
    > Ich verhunze mal ein Zitat (deinen Post), vielleicht verdeutlicht es das:
    Wenn ich denn das Gleiche tun darf.

    > "Die GUI ist auf Hebräisch? Ist doch egal...
    > > Ich sehe mir das UI ein paar mal
    > > an, dann bin ich eingearbeitet und weiß auch so was mich hinter den
    > > [...] Buttons erwartet. Man liest es ja nicht jedesmal aufs Neue.
    > ..."
    Auf Hebräisch. Das ist wirklich verhunzt, Hebräisch ist für mich unverständlich, damit ist auch das Einarbeiten nicht richtig möglich. Hättest du jetzt als Vergleich ein vielleicht nicht perfekt passendes Icon genommen hätte ich dich verstanden. Trotzdem sind das zwei Links an der Seite. Sobald ich weiß was hinter diesen Links steckt lese ich sie mir nicht mehr durch, da kann die Schrift gedreht, gestreckt oder auf Hebräisch sein, trotzdem weiß ich was da steckt.

    > Will sagen: Wenn Du das (Schein-)Argument bringst, kannst Du damit
    > selbstverständlich selbst die schlechtesten GUIs schönreden. Dennoch: Mir
    > ging es darum, zu beurteilen, ob das GUI gelungen ist. Das ist es meiner
    > Meinung nach dann, wenn man 1.) sich möglichst ohne Einarbeitung zurecht
    > findet und 2.) eine aufgeräumte, angenehme Oberfläche vorfindet.

    Eine angenehme Oberfläche empfindet jeder anders, darum bietet meiner Meinung nach eine gute GUI Einstellungsmöglichkeiten ohne Ende, und bei diesem Punkt kann man sich hier wirklich nicht beschweren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.

  2. Überwachungskameras: Geld gegen Polizeizugriff
    Überwachungskameras
    Geld gegen Polizeizugriff

    Einwohner der niederländischen Gemeinde Gouda können sich ihre WLAN-Überwachungskameras subventionieren lassen. Kleiner Haken: Sie müssen die Bilder per Cloud für die Polizei zugänglich machen.

  3. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.


  1. 15:50

  2. 15:28

  3. 15:11

  4. 14:45

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:58

  8. 13:42