1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Studio 11: Weniger…

Was ich von einer IDE erwarte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich von einer IDE erwarte

    Autor: holyfly 24.02.12 - 09:38

    Eine IDE sollte nicht wie eine IDE wirken. Eigentlich sollte sie wirken wie ein ganz einfacher Texteditor mit Syntaxcolorierung.

    Die Funktionen / Hilfen moderner IDEs sind toll und ich freue mich darüber jedoch sollten jene wirklich nur bei Bedarf platz auf dem Bildschirm in Beschlag nehmen.

    Ich mag keine Dokumentarfenster die permanent zu sehen sind - aber ich will mit einfacher Tastenkombination genau jenes einblenden.

    Funktionen bei Bedarf und mich bitte nicht damit erschlagen.
    Der Blick sollte auf das Wesentliche - der Code - zentriert bleiben.

    Eine IDE ist kein Programm das man nur alle paar Wochen benutzt ( zumindest nicht wenn man mit Softwareentwicklung seine Brötchen verdient). Von daher darf man von wirklich jedem User einer IDE verlangen das er sich ein wenig mit Tastenkombinationen auseinandersetzt.

    Auch wenn ich VS11 wohl eher nie benutzen werde ( hab mit .net nichts am hut, und Windows ebenso nicht;-) ) so denke ich geht MS hier den richtigen Weg.

  2. Re: Was ich von einer IDE erwarte

    Autor: omgrofllol 24.02.12 - 09:42

    Das ist alles richtig, aber das ist auch bereits mit VS10 möglich.
    Ich habe beim schreiben des Codes auch nur 2 Fenster sichtbar. Den Solution-Explorer und das Codefenster. Alles andere ist an den Seiten und am unteren Rand angeklappt und wird nur bei Bedarf (=ich fahr mit der Maus drüber, oder öffne das Fenster per Shortcut) angezeigt und blendet sich auch wieder aus, wenn ich den Fokus wieder ins Codefenster setze.

    Die Toolbars lassen sich auch entfernen.
    Also das einzig neue hier ist neben dem Aussehen einfach, dass die Standardeinstellungen jetzt anders sind.

  3. Re: Was ich von einer IDE erwarte

    Autor: CodeMagnus 24.02.12 - 10:07

    > [...] so denke ich geht MS hier den richtigen
    > Weg.

    --- bis zu DEM Text dachte ich, wir wären einer Meinung. Nämlich, dass VS 11 hier eindeutig das Thema VERFEHLT. Guck es Dir genau an!:

    http://blogs.msdn.com/cfs-file.ashx/__key/communityserver-blogs-components-weblogfiles/00-00-01-29-92-metablogapi/2248.dev11lightcolourtheme_5F00_0BC702C8.png

    Das ist doch - sorry - dieselbe Grütze wie zuvor. Nur eben in grau. Man hätte die komplette Fenster-Verwaltung mit den tausenden Dock-sonstwo-Funktionen über den Haufen werfen müssen. Selbstverständlich kann man einfach alle diese Fenster abdocken und schließen, aber dann hat man auch die Funktionen nicht mehr erreichbar. Es geht ja gerade um das UI! Dann täte es auch notepad.exe (oder notepad++ für Syntaxhighlighting).

  4. Re: Was ich von einer IDE erwarte

    Autor: Der schwarze Ritter 24.02.12 - 10:14

    Du kannst auch einfach nur die Pins der Fenster entfernen, dass sie sich selbst ausblenden und bei Bedarf wieder einblenden. Wo ist dein Problem?

  5. Re: Was ich von einer IDE erwarte

    Autor: TTX 24.02.12 - 10:42

    Ich weis nicht was du für ein Problem damit hast, ich finde es gut. Du kannst alles individualisieren und die Docks auf mehrere Bildschirme auslagern. Ich habe ein bisschen das Gefühl du programmierst mit einem Netbook oder sowas...
    Selbst ich als Hobby-Progger habe dafür zwei 22" Monitor und keine Platzprobleme.

  6. Re: Was ich von einer IDE erwarte

    Autor: m9898 24.02.12 - 12:01

    Warum rückt diese krankhafte GROßSCHREIBUNG in Menüelementen jetzt auch bei MS ein?

  7. Re: Was ich von einer IDE erwarte

    Autor: gorsch 24.02.12 - 14:51

    >Warum rückt diese krankhafte GROßSCHREIBUNG in Menüelementen jetzt auch bei MS ein?
    Jetzt wo du es sagst, ärgert es mich auch. Na vielen Dank auch...

    P.S.: Wenn du cool wärst, hättest du ein versales ß benutzt ;-)

    GROẞSCHREIBUNG

  8. Video anschauen

    Autor: RioDerReiser 24.02.12 - 15:47

    Also, wenn man sich das im Artikel verlinkte Video anschaut, dann ist da nichts von wesentlichen Änderungen im GUI-Design zu sehen. Das man hier als Bild gerade ein Grau in Grau Theme ausgesucht hat ist doch relativ bedeutungslos. Das neue sollen doch (so im Video) die vielen kleinen Such-Möglichkeiten sein. An jeder Stelle eine passende integrierte Suche, das ist das Neue am VS11.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. über grinnberg GmbH, Bocholt
  4. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. RU7099 70 Zoll (178 cm) für 729,90€ (Vergleich 838€), RU7179 75 Zoll (189 cm) für 889...
  2. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  3. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  4. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23