1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Studio 11: Weniger…

Wirklich leichtgewichtig ist eh nur SharpDebvelop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich leichtgewichtig ist eh nur SharpDebvelop

    Autor: spambox 24.02.12 - 10:22

    Als "gewöhnlicher" .Net Entwickler nimmt man SharpDevelop.
    Für kleine und mittlere Projekte ist VisualStudio einfach oversized.
    Ich schätze mal, dass 60% des Funktionsumfangs nur bei Projekten im Rahmen von mehr als 500 Manntagen sinnvoll sind....und auch nur dann, wenn wirklich mehrere Leute parallel dran entwickeln.

    Ansonsten ist die Verschlankung des MSVS ein guter Schritt.
    VS2005 bis 2010 waren subjektiv gesehen fast nicht benutzbar.

    #sb

  2. Re: Wirklich leichtgewichtig ist eh nur SharpDebvelop

    Autor: kmork 24.02.12 - 10:41

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als "gewöhnlicher" .Net Entwickler nimmt man SharpDevelop.

    Von der Oberfläche her gefällt mir SharpDevelop auch sehr gut, besser als dessen Fork, MonoDevelop. Aber eignet es sich auch Projekte, die nicht auf .NET basieren? Von (V)C++ hab ich gelesen, aber nichts von Python, Java, etc..

  3. Re: Wirklich leichtgewichtig ist eh nur SharpDebvelop

    Autor: Omnibrain 24.02.12 - 10:49

    > Von der Oberfläche her gefällt mir SharpDevelop auch sehr gut, besser als
    > dessen Fork, MonoDevelop. Aber eignet es sich auch Projekte, die nicht auf
    > .NET basieren? Von (V)C++ hab ich gelesen, aber nichts von Python, Java,
    > etc..

    MonoDevelop ist halt mit GTK entwickelt und muss sich an gewisse Gnome standards halten - darüber hinaus wurde es stark in richtung Mac OS X geschoben. Das sieht unter Windows nach nix aus ... SharpDevelop als windows only app hat es wesentlich einfacher.

    Aber eine grundlegende GUI Überarbeitung ist bei MonoDevelop auf jeden Fall notwendig, die GUI ist einfach nicht mehr Zeitgemäss.

    Aber schön zu sehen das SharpDevelop gemocht wird :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  2. SOPAT GmbH, Berlin
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. AKKA, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...
  2. 299,00€
  3. 399€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. Elektromobilität: Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer
    Elektromobilität
    Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer

    Von wegen Klarheit: NRW stoppt sein eigenes Förderprogramm, einige Hersteller stocken den Umweltbonus für Elektroautos weiter auf. Und was heißt eigentlich "rückwirkend"?

  2. Kabinenroller: Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    Kabinenroller
    Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant

    Das Schweizer Unternehmen Micro zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die zweite Generation seines elektrischen Kabinenrollers Microlino und den dreirädrigen E-Motorroller Microletta.

  3. Tester gesucht: Telekom testet besseren Mobilfunk für drinnen
    Tester gesucht
    Telekom testet besseren Mobilfunk für drinnen

    Ein neuer Repeater der Telekom kommt aus Südkorea. Der Verstärker des Funksignals für Innenräume unterstützt 4G und 5G und kann jetzt kostenlos getestet werden.


  1. 09:15

  2. 08:57

  3. 08:41

  4. 08:28

  5. 07:52

  6. 07:34

  7. 18:47

  8. 17:27