Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Studio 2015…

Und noch eine Version mehr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und noch eine Version mehr...

    Autor: nudel 20.07.15 - 22:11

    kwt

  2. Re: Und noch eine Version mehr...

    Autor: JohnDoes 20.07.15 - 22:24

    Ja, die sollten endlich aufhören ihre Software weiter zu entwickeln. Win3.11 war auch besser als dieser neumodische Kram m

  3. Re: Und noch eine Version mehr...

    Autor: Moe479 21.07.15 - 00:02

    ja, das war noch eine vom os getrennte benutzeroberfläche, es gibt nicht wenige die meinen es nicht mehr so zu machen war ein fehler, denn so hätte windows 8 auch als launcher für android vertrieben werden können! xD



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.15 00:03 durch Moe479.

  4. Re: Und noch eine Version mehr...

    Autor: minnime 21.07.15 - 09:52

    Naja, so ganz falsch ist das nicht. Ich bin der Meinung dass Software - wie auch die meisten anderen Produkte - im Laufe seiner Entwicklung an ein Maximum kommt und danach geht es abwärts. Soll heißen, dass dann eher Verschlimmbesserungen kommen, Features die kaum einer braucht usw..
    Bei diesem Release ist es für mich so. Es gibt Unterstützung für Apps von iOS und Android und haufenweise Schnickschnack. Ich hoffe die modularisieren das anständig, sonst muss man ein 5 GB Paket runterladen welches dann 10GB auf der Platte belegt, mit Zeug was ich nicht brauche.

    Bei der Modularisierung von .Net selbst, bin ich sehr skeptisch. Man will also nur noch das Kernframework haben und alle Bibliotheken extern über NuGet ausliefern. Die Weiterentwicklung soll nach Bedarf erfolgen und das soll auch die Dokumentation betreffen, hieß es mal von Microsoft Managern. Dabei war es doch immer die Stärke von .Net, dass man in einer Version ein bestimmtes Featureset hat und dazu eine sehr gute Dokumentation. Ich befürchte dass es mit Modularisierung so wie bei Java abläuft. Hundert verschiedene Konzepte für alles mögliche, die jeweils von zwei drei Bibliotheken bedient werden. Dann hat man ggf. zwei Bibliotheken, die dasselbe machen aber unterschiedliche Konzepte bedienen. Eine zentrale Stelle, mit einem Überblick gibt es natürlich nicht, also nur externe. Man möge mal versuchen sich einen Überblick über die Java Webentwicklung zu verschaffen, dann wisst ihr was ich meine.

  5. Re: Und noch eine Version mehr...

    Autor: TheUnichi 24.07.15 - 13:12

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, so ganz falsch ist das nicht. Ich bin der Meinung dass Software - wie
    > auch die meisten anderen Produkte - im Laufe seiner Entwicklung an ein
    > Maximum kommt und danach geht es abwärts. Soll heißen, dass dann eher
    > Verschlimmbesserungen kommen, Features die kaum einer braucht usw..

    Features sind immer subjektiv.
    Die Firmen bauen Features in der Regel nicht ein, weil sie sie sich gerade ausgedacht haben sondern weil entweder Kunden es gewünscht haben oder Features in einer Diskussion über Verbesserungen entstanden und weiterentwickelt worden sind.

    Nur weil dir ein Feature nicht zusagt oder du es nicht brauchst, macht es die Software nicht schlechter, sie deckt nur mehr Anwendungsfälle ab

    > Bei diesem Release ist es für mich so. Es gibt Unterstützung für Apps von
    > iOS und Android und haufenweise Schnickschnack. Ich hoffe die
    > modularisieren das anständig, sonst muss man ein 5 GB Paket runterladen
    > welches dann 10GB auf der Platte belegt, mit Zeug was ich nicht brauche.

    Warum sollte da ein 5-10GB Paket kommen? Ist .NET 5GB groß? War es das jemals?
    Meinst du, sie schieben dir gleich alle Android-Apps, die existieren drauf oder was?

    Wie kommst du auf so einen Schmarrn?

    > Bei der Modularisierung von .Net selbst, bin ich sehr skeptisch. Man will
    > also nur noch das Kernframework haben und alle Bibliotheken extern über
    > NuGet ausliefern. Die Weiterentwicklung soll nach Bedarf erfolgen und das
    > soll auch die Dokumentation betreffen, hieß es mal von Microsoft Managern.
    > Dabei war es doch immer die Stärke von .Net, dass man in einer Version ein
    > bestimmtes Featureset hat und dazu eine sehr gute Dokumentation. Ich
    > befürchte dass es mit Modularisierung so wie bei Java abläuft. Hundert
    > verschiedene Konzepte für alles mögliche, die jeweils von zwei drei
    > Bibliotheken bedient werden. Dann hat man ggf. zwei Bibliotheken, die
    > dasselbe machen aber unterschiedliche Konzepte bedienen. Eine zentrale
    > Stelle, mit einem Überblick gibt es natürlich nicht, also nur externe. Man
    > möge mal versuchen sich einen Überblick über die Java Webentwicklung zu
    > verschaffen, dann wisst ihr was ich meine.

    Während du skeptisch bist, arbeiten andere Entwickler schon seit vielen Jahren mit diesen Systemen. NuGet ist nichts neues und modular war .NET schon immer.

    Während du der Ansicht bist, dann nutzt wieder jeder etwas anderes, sind andere der Ansicht, dass sie das nutzen können, was ihnen am besten gefällt und für die Situation am besten funktioniert.

    Warum dasselbe wie bei Java bei .NET nicht passieren kann?
    Weil .NET im Gegenzug zu den meisten Java-Frameworks tatsächlich ein gut durchdachtes Framework ist, absolut sauber umgesetzt.
    Dazu gibt es nicht nur von Microsoft Richtlinien, sondern auch von vielen anderen Organisationen, die Microsoft nun auch tatsächlich großflächig akzeptiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 4,99€
  4. (-15%) 12,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
    Adblock Plus
    Adblock-Filterregeln können Code ausführen

    Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
    Von Hanno Böck

    1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
    2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
    3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

    1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

    3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
      Facebook, Instagram, Whatsapp
      Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

      Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


    1. 12:06

    2. 11:32

    3. 11:08

    4. 12:55

    5. 11:14

    6. 10:58

    7. 16:00

    8. 15:18