Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Studio 2015…

Visual Studio 2015 Community

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Visual Studio 2015 Community

    Autor: pseudo 20.07.15 - 18:25

    Wer in den letzten Monate die Entwicklung der Visual Studio 2015 IDE mitverfolgt hat, wird sich eventuell über den Umfang der Visual Studio 2015 Community Edition gewundert haben. Tatsächlich gibt es z.B. kaum Leistungsunterschiede im Vergleich mit einer kommerziellen Visual Studio 2013 Professional IDE (des Vorgängers). Jedenfalls habe ich bisher beim Parallelbetrieb nichts vermißt.

    Was in diesem Zusammenhang mit der Visual Studio 2015 Professional IDE auffällt, ist der doch gesalzene Preis über 1000$ zum Einstieg bei den kommerziellen Varianten. So richtig erschließt sich mir nicht, was beim Vergleich mit der Community-Edition dermaßen viel Geld kosten soll? Zumal selbst die Addons der kommerziellen Varianten in der Community-Edition verwendbar sind. Das Visual Studio 2015 Professional einige Werkzeuge mehr enthält ist mir klar, doch scheint der direkte Nachfolger für die 2013er-Professional Edition die 2015er Community-Edition zu sein.

    Es scheint, als ob der Preis hauptsächlich aus Abokosten, für das MSDN-Abo bestehen würde.

  2. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: gadi 20.07.15 - 18:42

    Dann schau dir mal die Lizenz an, also kommerzieller Betrieb wirst du mit der Community Edition nicht glücklich.

  3. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: PiranhA 20.07.15 - 18:42

    Naja, ganz einfach. Die Version ist nur für den nicht kommerziellen Gebrauch freigegeben. Wer in einer größeren Firma damit seine Projekte entwickeln möchte, macht sich strafbar.

    > An unlimited number of users within an organization can use Visual Studio Community for the following scenarios: in a classroom learning environment, for academic research, or for contributing to open source projects.

    > For all other usage scenarios:
    > In non-enterprise organizations, up to five users can use Visual Studio Community. In enterprise organizations (meaning those with >250 PCs or >$1 Million US Dollars in annual revenue), no use is permitted beyond the open source, academic research, and classroom learning environment scenarios described above.

  4. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: Bujin 20.07.15 - 18:47

    Man zahlt für die Lizenz zum Geldverdienen nehme ich mal an. Ich denke Microsoft will dass Studenten und generell Einsteiger Visual Studio zum Üben und für nicht kommerzielle Zwecke nutzen und damit warm werden. Wer eine kostenlose App in Store hat die weg geht wie warme Semmeln und auf tausenden Geräten installiert ist, kann einfach eine Pro-Lizenz kaufen und Werbung schalten. Ist Microsoft clever dann bieten sie direkt eine Art App-finanzierten Ratenkredit an, sobald sie sehen dass eine App gut läuft. Kann ein Entwickler ohne Probleme und mit nur geringem finanziellen Risiko auf Pro umsteigen, wird er es sicher eher tun als wenn er erstmal 1000¤ auf den Tisch legen müsste.

  5. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: pseudo 20.07.15 - 18:49

    gadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann schau dir mal die Lizenz an, also kommerzieller Betrieb wirst du mit
    > der Community Edition nicht glücklich.

    Nun ja, bis 250 Mitarbeiter und solange der Jahresumsatz unter 1 Million Dollar liegt. Ich arbeite noch an meiner ersten Million, daran wird es also nicht scheitern. :)

  6. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: pseudo 20.07.15 - 18:50

    Man kann auch mit der Community-Edition kommerzielle Applikationen erstellen. Das ist vollkommen legal möglich.

  7. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: Bujin 20.07.15 - 18:51

    Ich hab mir die Lizenz nicht durchgelesen. Irgendeinen Haken oder Beschränkung wir es aber sicher geben oder? Sonst müsste ja ein großes Unternehmen wie Gameloft keine Pro-Versionen kaufen.

    Nehmen wir mal an es ist umsatzbeschränkt und man braucht ab Umsatz x eine Pro-Version. In meinen Augen macht das den Umstieg dann sogar noch leichter!

  8. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: Daepilin 20.07.15 - 18:53

    Joa, aber du wirst halt angefüttert.

    In meiner Arbeitsstelle wird z.B. VS2013 verwendet. Gut, bei uns studenten nur die Express, aber genug der richtigen Entwickler nutzen Pro oder höher, da verdient MS dann dran.

    N bisschen wie mit Drogen, die Community Edition fixt an und die Features will man in der Arbeitswelt dann auch nich unbedingt missen und bettelt dann beim Chef^^

    e: unter 250 Mitarbeiter und 1Mio Jahresumsatz, d.h. quasi jedes größere Unternehmen fällt nichmehr drunter. Reicht ja schon 10 Entwickler normal zu bezahlen, dann muss man die Millionen umsetzen um keine Schulden zu machen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 18:54 durch Daepilin.

  9. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: pseudo 20.07.15 - 18:54

    Ja, es gibt Haken. Wenn man mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigt oder mehr als 1 Million Dollar Jahresumsatz hat. Dann muss man eine Visual Studio 2015 Lizenz erwerben.

  10. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: PiranhA 20.07.15 - 18:55

    Naja, so ziemlich jede Firma in dem Umfeld mit mehr als 10 Mitarbeitern dürfte gefährlich nah an der Million Umsatz sein. Als Selbständiger mag das gehen, aber in den meisten Firmen ist das keine Option.

  11. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: Bujin 20.07.15 - 18:56

    Top, ich glaube dir einfach mal danke! Jetzt würde mich noch interessieren ob man die ganzen Microsoft Dienste (Azure und Co.) direkt damit verrechnen kann und so noch an der Buchhaltung spart.

  12. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: VirtuellerForumsNutzer 20.07.15 - 19:11

    pseudo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es gibt Haken. Wenn man mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigt oder mehr
    > als 1 Million Dollar Jahresumsatz hat. Dann muss man eine Visual Studio
    > 2015 Lizenz erwerben.

    Da gibts eine einfache Lösung: wenn das Produkt als Open Source veröffentlicht wird, ist auch keine Lizenz zu erwerben, egal, wie groß das Unternehmen ist.

    Und jedes Unternehmen, das jetzt zum Entschluss kommt: "Ich veröffentliche mein Produkt doch nicht als Open Source, ich will ja schließlich was verkaufen und davon leben." möge doch dran denken, dass auch bei Microsoft Menschen wie Du und ich arbeiten, die sich über ein regelmäßiges, monatliches Gehalt für ihre Arbeit freuen.

  13. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: philm5 20.07.15 - 19:11

    @piranha: Die Selbstständigkeit hat auch einen Haken. Falls du für Unternehmen angepasste Software programmierst, darf dieses Unternehmen/Firma auch keinen Jahresumsatz von 1Mio¤ + haben. Wird also auch wieder schwer, falls man auf diese Weise selbstständig tätig ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 19:12 durch philm5.

  14. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: pseudo 20.07.15 - 19:14

    Meine Community-Edition taucht in meinen Produktlizenzen (Office 365) nicht auf. Mein kostenloses Azure Abo ist davon separiert. Das heißt wohl, es hängt davon ab, welche Microsoft-Konten ihr für welche Produkte verwendet.

  15. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: pseudo 20.07.15 - 19:22

    philm5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @piranha: Die Selbstständigkeit hat auch einen Haken. Falls du für
    > Unternehmen angepasste Software programmierst, darf dieses
    > Unternehmen/Firma auch keinen Jahresumsatz von 1Mio¤ + haben. Wird also
    > auch wieder schwer, falls man auf diese Weise selbstständig tätig ist.

    Nein, das ist so falsch. Bei der Visual Studio 2015 Lizenz handelt es sich um eine persönliche Lizenz. Nur weil du damit ein Projekt für eine Firma realisierst, die einen Umsatz über eine Million Dollar hat, greift nicht automatisch der Zwang zum Erwerb einer Visual Studio 2015 Lizenz. Es kommt auf deinen Umsatz an.

    "If you are an enterprise, your employees and contractors may not use the software to develop or test your applications, except for open source and education purposes as permitted above. An “enterprise” is any organization and its affiliates who collectively have either (a) more than 250 PCs or users or (b) more than one million US dollars (or the equivalent in other currencies) in annual revenues, and “affiliates” means those entities that control (via majority ownership), are controlled by, or are under common control with an organization."

    Siehe auch: https://www.visualstudio.com/support/legal/dn877550

  16. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: Trockenobst 20.07.15 - 19:36

    pseudo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um eine persönliche Lizenz. Nur weil du damit ein Projekt für eine Firma
    > realisierst, die einen Umsatz über eine Million Dollar hat, greift nicht
    > automatisch der Zwang zum Erwerb einer Visual Studio 2015 Lizenz.

    Wer eine Million Euro Jahresumsatz hat, und das mit Software, den jucken 10.000¤ für 10 Lizenzen nicht - die werden über 3 oder 5 Jahre abgeschrieben, also 2.000¤ pro Jahr.

    Den jucken eher die 850.000¤ Gehaltskosten für die Klopper die da sitzen.

  17. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: philm5 20.07.15 - 20:04

    @pseudo: ich hab mich damals für die 2013 er weitergehend informiert und das hier gefunden: http://programmers.stackexchange.com/questions/262916/understanding-visual-studio-community-edition-license

    Vielleicht hat sich seit damals was geändert. Aber in dem Blogpost steht, dass ich nicht für eine Firma entwickeln darf, wenn diese >250 Mitarbeiter bzw >1Mio $/¤ ist.

  18. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: nicoledos 20.07.15 - 22:57

    bei derartigen Umsätzen sollten die Lizenzkosten für VS nun auch kein Problem mehr sein.

  19. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: c80 20.07.15 - 23:28

    Wenn du es auf englisch falsch verstehst, dann lies es lieber auf deutsch:

    > Eine unbegrenzte Anzahl Benutzer innerhalb einer Organisation kann Visual Studio
    > Community für die folgenden Szenarien verwenden: in Schulungsumgebungen, für
    > die akademische Forschung oder für die Beteiligung an Open Source-Projekten.

    > Alle anderen Verwendungsszenarien:
    > In nicht unternehmerisch tätigen Organisationen können bis zu fünf Benutzer Visual > Studio Community benutzen. In Unternehmen (darunter verstehen wir
    > Organisationen mit >250 PCs oder > 1 Million USD Jahresumsatz) ist eine
    > Verwendung jenseits der oben beschriebenen Szenarien zu Open Source,
    > akademischer Forschung oder Schulungszwecken nicht erlaubt.

    Wichtig ist der Teil:
    > In nicht unternehmerisch tätigen Organisationen können bis zu fünf Benutzer Visual
    > Studio Community benutzen.
    Damit wird schon mal allen, die kein Unternehmen sind erlaubt damit zu arbeiten.
    Danach folgt die Definition von Unternehmen:
    > darunter verstehen wir Organisationen mit >250 PCs oder > 1 Million USD
    > Jahresumsatz

    Fazit: Unternehmen mit <= 250 PCs v <= $1 Mio Jahresumsatz dürfen die Community Edition nutzen.

  20. Re: Visual Studio 2015 Community

    Autor: Bohnensack 20.07.15 - 23:50

    Hallo,

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei derartigen Umsätzen sollten die Lizenzkosten für VS nun auch kein
    > Problem mehr sein.

    nun, es gibt auch Anwendungsunternehmen (Industrie) mit wenigen EDV-Mitarbeitern bei denen nur firmenintern programmiert wird und da ist der Umsatz über 1 Million, die EDV muss aber sparen. :-)

    Derzeit nutze ich 2013 Pro, was ich wohl auch erstmal weiter nutze. Features reichen. Okay, Code Lens wäre hübsch... :-)

    Und Studenten, so sie mal selbst ihre Bedienoberfläche für ihre eigentliche Arbeit anpassen wollen, dürfen sich die Express wünschen.

    mfg

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 99,90€
  3. 249€ + Versand
  4. ab 225€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30