1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorbild Amazon: Dropdown…

CSS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CSS

    Autor: Crass Spektakel 07.03.13 - 11:43

    Das beste sind CSS-Menüs mit verschachteltem CSS-Code.

    Die laufen absolut ohne Javascript, sind extrem schnell und lassen sich recht flexibel an die Umwelt anpassen. Der Code sieht zwar skurril aus kann aber automatisch aus schönerem Code generiert werden.

    Eines noch, ich halte Always-Click-Pulldown-Menüs für die beste Lösung. D.h. die gehen nur auf oder zu wenn man klickt, sonst bleibts wie es ist egal wo die Maus rumeiert.

  2. Re: CSS

    Autor: Thom- 07.03.13 - 11:50

    Funktionieren jedoch auf mobilen Geräten nicht. Gerade bei Tablets, für welche die mobile Seite oftmals zu abgespeckt wirkt, führt das zu Problemen.

  3. Re: CSS

    Autor: El_Duderino 07.03.13 - 12:10

    Tablet-Unterstützung kann man ja mit ein wenig Javascript "nachrüsten". ;) Der Punkt ist: Es ist erstaunlich, was man mit reinem CSS so alles machen kann. Wenn man ::before- und ::after-Pseudoelemente klug einsetzt, kann man ein ungewolltes Schließen des Menüs zum Beispiel gut verhindern.

  4. Re: CSS

    Autor: LH 07.03.13 - 14:49

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beste sind CSS-Menüs mit verschachteltem CSS-Code.

    Damit lässt sich das gewünschte Ziel hier nicht erreichen, siehe Artikel.

  5. Re: CSS

    Autor: brotherelf 08.03.13 - 09:31

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das beste sind CSS-Menüs mit verschachteltem CSS-Code.
    >
    > Damit lässt sich das gewünschte Ziel hier nicht erreichen, siehe Artikel.


    Richtig ist, dass ich mit CSS nicht vernünftig[1] Mausposition und -richtung ermitteln kann. Eine Annäherung mit einem durchsichtigen :hover:after, das z.B. die rechte Hälfte des aktuellen Menüpunkts um 50% nach oben und unten vergrößert und damit die Ecken der benachbarten Punkte abdeckt, könnte man mal andenken.
    Klar, nicht so schick, aber: kein JS.

    [1] naja, mit hunderten von Elementen mit :hover könnte man...

  6. Re: CSS

    Autor: renet 11.03.13 - 09:22

    Eine komplizierte(re) CSS-Lösung, nur um kein JS zu verwenden, ist nicht mehr zeitgemäß. Ich weiß, es steckt in vielen Entwicklerköpfen noch so drin und letztlich auch in meinem, dass ich denke, dass es doch viel eleganter wäre, Funktionalität möglichst ohne JS zu implementieren.

    Aber die Geräte (auch mobile) sind heute so schnell angebunden und haben so viel Speicher, dass es sich meiner Meinung gar nicht mehr lohnt, auf Teufel komm raus immer mit minimalem JS Einsatz zu entwickeln. Dass man eine Seite nicht komplett mit JS zumüllen sollte, ist natürlich noch mal ein anderes Thema und steht meiner Meinung nach nicht im Widerspruch dazu.

    LG
    renet

  7. Re: CSS

    Autor: redmord 11.03.13 - 10:51

    Ja, man muss auch immer sehen wie die strukturelle Trennung sinnvoll ist.
    Natürlich kann ich bei einem kleinen Tooltipp-Plugin für jQuery das Ein- und Ausblenden CSS überlassen und via JS nur die Positionierung vornehmen. Doch das ist dann ja Kuddelmuddel.

    Ich erwische mich immer häufiger dabei Funktionalität von CSS zu isolieren. Ganz einfach, weil man häufig via JS mehr Kontrolle hat und CSS eben doch gerne in Gefrickel ausartet, den später niemand mehr versteht, wenn er ihn nicht täglich macht.

    Klar, früher habe ich gedacht "Bohoo! Das Dropdown ist mit JS umgesetzt!? Crap!" Heute denke ich eher "Who fucking cares!?" Wer achtet bei der Verwendun von AJAX darauf, dass User ohne aktiviertem JS Funktionalität erhalten?
    Btw. mit Template-Engines wie Twig wäre das sogar relativ einfach möglich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. LÄPPLE Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn
  3. finanzen.de, Berlin
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 11,99€
  2. 4,32€
  3. 2,62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45