1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VP9: Googles neuer…

wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: gadi 04.06.13 - 18:25

    hat sich dort was getan?

  2. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: nille02 04.06.13 - 20:30

    gadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat sich dort was getan?

    Ist doch erst mal uninteressant. Interessanter finde ich ob VP9 endlich gut über die ALUs einer GPU encodiert und decodiert werden kann. Bei VP8 und H264 geht das eher schlecht.

  3. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: gadi 04.06.13 - 20:51

    für dich vielleicht ... mich interessierts schon ob i nu unter ner halben stunde mit einem video durch bin oder nicht... war damals der grund warum ich zu h.264 statt vp8 gegriffen habe

  4. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: nille02 04.06.13 - 20:53

    gadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für dich vielleicht ... mich interessierts schon ob i nu unter ner halben
    > stunde mit einem video durch bin oder nicht... war damals der grund warum
    > ich zu h.264 statt vp8 gegriffen habe

    Ist doch alles nur eine Frage der Settings. Ich kann mit x264 auch mit 300FPS encoden und habe dann halt eine recht hohe bitrate oder ich encode mit 5 fps und habe halt eine sehr hohe Kompression.

    Bei VP8 gibt es sicher auch entsprechende Optionen.

  5. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: bloody.albatross 05.06.13 - 00:27

    Gibt es Optionen mit denen es möglich ist ein Video auf z.B. einen iPhone in Echtzeit mit einer angenehm zu betrachtenden Framerate (20fps?) zu kodieren, so dass der Videostrom auch über eine 3G Verbindung passt? Denn das braucht man für WebRTC/einen Skype Ersatz. Das ist der Benchmark den ich an so einen Codec anlegen würde.

  6. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: bstea 05.06.13 - 06:13

    20 Frames im Schnitt ist doch besseres Daumenkino.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  7. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.06.13 - 08:08

    Mit nem i7 Quad kann dir die Performance vom Encoder scheiß egal sein, das geht an sich immer schnell genug. Da tut sich bei Optimierungen im Encoder nicht mehr viel, das sind höchstens 2 bis 3 Minuten weniger wenn man 30 Minuten gefilmtes Material kodiert.

    Flaschenhals sind Bearbeitungsfilter und langsame Festplatten.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.13 08:09 durch Lala Satalin Deviluke.

  8. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.06.13 - 08:10

    Da kann man gleich unregelmäßige Dropframes senden wenn die Encodierzeit nicht reicht oder die Bandbreite nicht reicht. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: nille02 05.06.13 - 08:37

    bloody.albatross schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Optionen mit denen es möglich ist ein Video auf z.B. einen iPhone
    > in Echtzeit mit einer angenehm zu betrachtenden Framerate (20fps?) zu
    > kodieren, so dass der Videostrom auch über eine 3G Verbindung passt? Denn
    > das braucht man für WebRTC/einen Skype Ersatz. Das ist der Benchmark den
    > ich an so einen Codec anlegen würde.

    Kann ich dir nicht sagen. Aber das iPhone hat sicher einen Hardware Video Encoder für so etwas.

  10. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: WhyLee 05.06.13 - 11:00

    bloody.albatross schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Optionen mit denen es möglich ist ein Video auf z.B. einen iPhone
    > in Echtzeit mit einer angenehm zu betrachtenden Framerate (20fps?) zu
    > kodieren, so dass der Videostrom auch über eine 3G Verbindung passt? Denn
    > das braucht man für WebRTC/einen Skype Ersatz. Das ist der Benchmark den
    > ich an so einen Codec anlegen würde.

    So ein Codec wie X.264, VP8 usw. ist nicht für Echtzeitkodierung konzipiert worden. Es sind klassische asymetrische Codecs, die die X-fache Leistung beim Encoden brauchen und nur weniger Leistung beim Decoden. Für Live-Sachen gibts andere Codecs, oder man nutzt diverse Optionen bei einem X.264 dann einfach nicht (es gibt ja div. Unterprofile).
    Es gibt ja auch noch Unterschiede in der Implementierung. Möglicherweise kann man die Motiondetection mehr oder weniger aufwändiger implementieren, was sich dann in der Zeit für das Encoden niederschlägt.

  11. Re: wie schauts mit der zeit beim codieren aus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.06.13 - 11:08

    H264 Baseline ist zum Beispiel ein Realtime-Profil.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe
  4. Rödl & Partner, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  4. 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11