1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Web: Preload-Cache…

PHP dämmern erst jetzt die Fehler

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: Computer_Science 16.11.18 - 10:56

    "strenge Typisierung, brauchen wir nicht" ... Jahre später ... Typehinting und mühseeliges Typenraten beschleunigen PHP 7 massiv

    "PHP wird interpretiert, ist zwar langsam aber *achselzuck* reicht doch" ... Jahre später ... Opcode-Cache zur Beschleunigung, Preload-Caching versucht Compilierung aus der Laufzeit zu schieben, um schneller zu werden, immer noch ohne Berücksichtigung von Abhängigkeiten ... warum nicht gleich ein echter Compilelauf?

    PHP vollzieht faktisch die Entwicklungsfehler der Programmiersprachen der 60er / 70er Jahre nach, bei denen das nach und nach zu Konzepten wie strenger Typisierung & Co geführt hat. Wäre man kein ignoranter Junspund gewesen und hätte sich ein wenig damit beschäftigt, warum Programmiersprachen diese Konzepte verwenden, welche Probleme zu deren Entwicklung geführt haben, so hätte man evtl. PHP von Anfang an vernünftig entwerfen können.

  2. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: SinoBoeckmann 16.11.18 - 11:21

    Weil sie die Leute nicht vergraulen wollen, die schon JAHRELANG so "arbeiten".
    Sprüche wie:

    - Never change a running system
    - Don't forget to throw away the prototype

    sind nur einige, die wie die Faust auf PHP passen. Man sollte sich grundlegend einmal überlegen was man möchte und dann mit PHP X (hihi...) den Neustart wagen und einfach alles besser machen. Kompilierter Quellcode, absolute Typisierung, Neusortierung der Funktionen inklusive Anpassungen der Parameter.

    Das wird das Kraut und Rüben experiment endlich beendet und man kann wieder ordentlich seriös und ohne viel nachschlagen zu müssen mit der Sprache arbeiten.

  3. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: garaone 16.11.18 - 11:29

    PHP hatte anfangs nicht den Anspruch eine (gute) Programmiersprache zu sein.

    Erst dadurch, das es von Hostern und Entwickler auserkoren wurde, hat es den Stellenwert bekommen, den es heute hat.
    Ich gebe eher diesen Leuten die Schuld als den PHP-Vätern. Das es heute noch für Großprojekte als Basis auserkoren wird, ist fast schon fahrlässig.

  4. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: MickeyKay 16.11.18 - 12:24

    Performance ist halt nicht alles. Eine leicht zu erlernende und zu verstehende Programmiersprache erscheint mir viel wichtiger.
    Und PHP-Anwendungen sind im Prinzip schnell genug, das ganze drumherum wird nur immer langsamer. Die meisten Internetseiten, die eigentlich nur ein bisschen Text und ein paar Bilder darstellen, sind aufgrund der grassierenden JavaScript-Seuche nahezu unbedienbar langsam geworden. Die Ladezeiten wachsen und wachsen. Als Auftraggeber ist das natürlich nicht hinzunehmen und man will die Ladezeiten optimieren. Da springen einem bei Benchmarks erstmal die Ausführungszeiten von PHP entgegen...
    Der jetzt vorgestellte Preload-Cache erkauft sich den Geschwindigkeitzuwachs auch wieder nur durch eine gesteigerte Komplexität. Einfaches Deployen ist dann nicht mehr.
    Die eigentliche Probleme, warum immer alles langsamer wird, werden aber nicht angegangen.

  5. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: Gamma Ray Burst 16.11.18 - 12:35

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Performance ist halt nicht alles. Eine leicht zu erlernende und zu
    > verstehende Programmiersprache erscheint mir viel wichtiger.
    > Und PHP-Anwendungen sind im Prinzip schnell genug, das ganze drumherum wird
    > nur immer langsamer. Die meisten Internetseiten, die eigentlich nur ein
    > bisschen Text und ein paar Bilder darstellen, sind aufgrund der
    > grassierenden JavaScript-Seuche nahezu unbedienbar langsam geworden. Die
    > Ladezeiten wachsen und wachsen. Als Auftraggeber ist das natürlich nicht
    > hinzunehmen und man will die Ladezeiten optimieren. Da springen einem bei
    > Benchmarks erstmal die Ausführungszeiten von PHP entgegen...
    > Der jetzt vorgestellte Preload-Cache erkauft sich den
    > Geschwindigkeitzuwachs auch wieder nur durch eine gesteigerte Komplexität.
    > Einfaches Deployen ist dann nicht mehr.
    > Die eigentliche Probleme, warum immer alles langsamer wird, werden aber
    > nicht angegangen.

    Ja da merkt man dass du dich mit Betriebskosten nicht auskennst ... ganz besonders in der Cloud wo die Kosten teilweise im Millisekunden Takt abgerechnet werden spielt Performance eine Rolle ...

  6. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: eisbart 16.11.18 - 13:03

    Wer braucht ein neues/gefixtes PHP wenn man legacy, Entwickler know how und Kompatibilität weg schmeißt. Das ist doch mittlerweile der einzige Grund für php, bessere alternativen gibt es schon seit Jahren.

    Schreibt doch neuen code einfach in anderen Sprachen. Die Welt wird auch nicht besser wenn die Horden anan php Entwicklern dann code in anderen sprachen fabrizieren.

  7. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.18 - 13:19

    Wikipedia konnte halt erstmal Ihre Serverfarm halbieren als die ersten echten grossen Performanceoptimierungen bei PHP passiert sind.

    Wenn du dir die aktuelle PHP Sprache mit Oekosystem anguckst, finden sich die ganzen 'komplexeren' Sachen nun halt auch schon drin: Typisierung, ganzen Frameworkoverhead etc.

  8. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: aLpenbog 16.11.18 - 13:50

    Computer_Science schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so hätte man evtl. PHP von Anfang an vernünftig
    > entwerfen können.

    Soweit ich weiß, war PHP nie als DIE Programmiersprache fürs Web gedacht, sondern nur als eine Template Engine. Der Rest ist historisch gewachsen. Ansonsten sind denke ich häufig die Probleme eher Caching auf anderen Ebenen, als dem PHP Code. Sei es statische Inhalte die immer wieder neu gerendert werden bei Webseiten oder gar Datenbanken auf langsamen Servern, die immer wieder angefragt werden, ohne einen entsprechenden Objektcache.

    Ausnahmen gibt es natürlich immer. Klar bei Datenmengen wie Wikipedia und Facebook machen Millisekunden am Ende viel Geld aus. Den Großteil betreffen diese Probleme aber nicht. Ansonsten finde ich hat sich PHP ganz schön gemausert.

    Verbessern kann man selbstverständlich immer, finde PHP ist mittlerweile aber deutlich besser als sein Ruf.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.18 13:52 durch aLpenbog.

  9. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: sic 16.11.18 - 19:32

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja da merkt man dass du dich mit Betriebskosten nicht auskennst ... ganz
    > besonders in der Cloud wo die Kosten teilweise im Millisekunden Takt
    > abgerechnet werden spielt Performance eine Rolle ...

    Es kommt halt auf den Anwendungsfall an. Eine kleine PHP-Firmenwebsite, die eher statisch als dynamisch Informationen ausliefert, benötigt typischerweise keine leistungsstarke Serverinfrastruktur im Hintergrund. In so einem Szenario bekommt man für ein paar Euro monatlich genug Power.

    Das es was anderes ist wenn du jetzt wirklich rechenintensiven Code implementierst ist klar.

  10. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: razer 17.11.18 - 17:03

    und dann hat man das python 2/3 problem mit gespaltener userbasis.

  11. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: widdermann 17.11.18 - 18:58

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und dann hat man das python 2/3 problem mit gespaltener userbasis.


    Hast du mal ein Beispiel für ein beliebtes Python-Projekt oder -Modul, das nur Python 2 unterstützt? Ich bin die letzten Jahre auf keins gestoßen.

  12. Re: PHP dämmern erst jetzt die Fehler

    Autor: MickeyKay 21.11.18 - 13:21

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja da merkt man dass du dich mit Betriebskosten nicht auskennst
    Ja, da merkt man, dass du andere Meinungen nicht einfach mal akzeptieren kannst oder darüber nachdenkst. Dies hier ist schlicht eine Sache der Ansicht.
    NATÜRLICH ist es logisch, dass sich die Betriebskosten senken lassen können. Aber genau deshalb sollte man in jeder Diskussion das Argument "Geld" außen vor lassen. Denn "Geld" gewinnt immer.
    Aber auch längere Entwicklungs- und Wartungszeiten schlagen sich in Kosten nieder...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MotoGP 21 für 21,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order für 16,29€, Civilization 6 für 6...
  2. 229€
  3. 64,99€ (Release 11. Mai)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme