Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webapplikationen…

HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

    Autor: ausdiemaus 03.12.10 - 14:02

    Das hat mittlerweile selbst Microsoft eingesehen.

  2. stimmt nicht

    Autor: OnkelB 03.12.10 - 15:03

    ausdiemaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mittlerweile selbst Microsoft eingesehen.


    Silverlight hat HTML5 einiges voraus, schon alleine das MS die Entscheidungsgewalt hat und Silverlight jederzeit erweitern kann. HTML5 ist ja immer noch nicht vollständig fertig! Bis html5 von allen gängigen Browsern vollständig unterstützt wird dürften dann auch noch ein paar Jährchen ins land gehen.

    Silverlight hingegen erlebt fast jedes Jahr einen enorm Evolutionssprung und kann all das unterstützen was in html5 nicht gibt!

    Sowohl Silverlight als auch Flash können also mit nichten von HTML5 ersetzt werden.

    Somit hat HTML5 absolut gar nicht die Nase vorne!

  3. Re: HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

    Autor: Annonymer Analphabet 03.12.10 - 15:14

    Du vergleichst nicht Äpfel mit Birnen - sondern Obst mit Gemüse! JavaFX, AIR und Silverlight verwendet man hauptsächlich für Rich Internet Applications.

    Natürlich kann man eine Webseite damit auch "aufmotzen", aber das ist nicht das Ziel. Wenn es Dir nur um ein paar Animationen und Grafik-Stylings geht, dann ist natürlich HTML5 + JavaScript besser.

  4. Re: HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

    Autor: ausdiemaus 03.12.10 - 15:57

    Annonymer Analphabet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergleichst nicht Äpfel mit Birnen - sondern Obst mit Gemüse! JavaFX,
    > AIR und Silverlight verwendet man hauptsächlich für Rich Internet
    > Applications.

    HTML5/JavaScript lässt sich auch problemlos für RIAs einsetzen, mit Widget-Frameworks wie Ext-JS ode jQuery UI.

  5. Re: HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

    Autor: ist müde 03.12.10 - 15:58

    Das kannst den Leuten 100x vorkauen und in der nächsten Silverlight-News klugscheißen sie wieder den selben Müll von vorn.

  6. Re: HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

    Autor: ist müde 03.12.10 - 16:00

    > HTML5/JavaScript lässt sich auch problemlos für RIAs einsetzen, mit
    > Widget-Frameworks wie Ext-JS ode jQuery UI.

    Verglichen mit den Möglichkeiten von .NET und Silverlight reicht es aber vorn und hinten nicht für ernsthafte Geschäftsanwendungen.

  7. Re: HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

    Autor: OnkelB 03.12.10 - 16:18

    Annonymer Analphabet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergleichst nicht Äpfel mit Birnen - sondern Obst mit Gemüse! JavaFX,
    > AIR und Silverlight verwendet man hauptsächlich für Rich Internet
    > Applications.
    >
    > Natürlich kann man eine Webseite damit auch "aufmotzen", aber das ist nicht
    > das Ziel. Wenn es Dir nur um ein paar Animationen und Grafik-Stylings geht,
    > dann ist natürlich HTML5 + JavaScript besser.

    Nicht in Bezug auf die Überschrift meines Vorredners

    Zitat:
    "HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren."

    Für vieles was du meinst kann man auch HTML4 nutzen + Browser spezifische Features + Javascript wie abgerundete Ecken. Etc.

    Wobei Javascript den deutlichen Nachteil gegenüber Flash/Silverlight hat das jeder Browser eine andere Javascriptengine hat die unterschiedliche Performance bieten!

    Silverlight und Flash hingegen nutzen das Plugin im Browser und das arbeitet immer gleich. Hier limitiert allenfalls die Hardware.

  8. Re: HTML5 is the way to go. Silverlight hat verloren.

    Autor: dergenervte 03.12.10 - 18:05

    ausdiemaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Annonymer Analphabet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du vergleichst nicht Äpfel mit Birnen - sondern Obst mit Gemüse! JavaFX,
    > > AIR und Silverlight verwendet man hauptsächlich für Rich Internet
    > > Applications.
    >
    > HTML5/JavaScript lässt sich auch problemlos für RIAs einsetzen, mit
    > Widget-Frameworks wie Ext-JS ode jQuery UI.

    Autsch! Das kann nur eines bedeuten: Du hast noch nie eine wirklich aufwendige Webanwendung gebaut und auch noch nie Silverlight angeschaut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  3. (-60%) 23,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Mitarbeiterführung: Fünf Faktoren für agile Hochleistungen
    Mitarbeiterführung
    Fünf Faktoren für agile Hochleistungen

    Viele Entscheider denken, dass ihr Unternehmen mit Agilität plötzlich schnell und beweglich wie ein Leichtathlet wird, dazu effizient und kostengünstig. Oft scheitern sie genau deshalb. In der Praxis helfen fünf Faktoren, gängige Fehler zu vermeiden.

  2. Priceless Specials: Datenleck bei Bonusprogramm von Mastercard weitet sich aus
    Priceless Specials
    Datenleck bei Bonusprogramm von Mastercard weitet sich aus

    Jetzt auch mit den vollständigen Kreditkartennummern: Diese sollen sich in einer weiteren Datenbank mit rund 80.000 Einträgen befinden. Das bestätigt auch Mastercard in einer E-Mail an die betroffenen Kunden. Ein externer Dienstleister soll für das Datenleck verantwortlich sein.

  3. Prolite: Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro
    Prolite
    Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro

    Nicht nur Samsung baut relativ günstige, große Monitore. Der Prolite XB3288UHSU-B1 ist eine Alternative von Iiyama, die zwar ohne besonderes Scharnier, dafür mit vielen Ports und ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten kommt. Der Preis: 490 Euro.


  1. 12:01

  2. 11:56

  3. 11:41

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:35

  7. 10:18

  8. 10:09