Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webapplikationen…

Und ich dachte ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und ich dachte ...

    Autor: Lutze5111 03.12.10 - 10:07

    Microsoft wollte Silverlight einstellen, weil alle auf HTML5 setzen wollen, meine sowas gelesen zu haben ...

  2. Re: Und ich dachte ...

    Autor: therealbass 03.12.10 - 10:18

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft wollte Silverlight einstellen, weil alle auf HTML5 setzen wollen,
    > meine sowas gelesen zu haben ...

    Ich kann natürlich nicht sagen, was du wo gelesen hast.
    Aber von komplett einstellen war niemals die Rede. Allerdings wurde es sehr unglücklich formuliert, was MS in Zukunft mit Silverlight und mit HTML 5 vor hat.

    Die drastischste Interpretation von Silverlights Zukunft war, nur noch für das Windows Phone UI von Relevanz zu sein.

  3. Re: Und ich dachte ...

    Autor: Foxfire 03.12.10 - 10:28

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft wollte Silverlight einstellen, weil alle auf HTML5 setzen wollen,
    > meine sowas gelesen zu haben ...

    Nein. Microsoft hat nur gesagt, dass sie in Zukunft (auch) HTML5 unterstützen wollen.

    Und irgend ein übereifriger Redakteur oder Blogger hat dann irgendwie den (falschen) Rückschluss daraus gezogen, dass sie dann kein Silverlight mehr unterstützen würden.

  4. Re: Und ich dachte ...

    Autor: ps 03.12.10 - 10:30

    http://arstechnica.com/microsoft/news/2010/11/silverlight-html5-and-microsofts-opaque-development-strategy.ars

  5. Re: Und ich dachte ...

    Autor: irata_ 03.12.10 - 10:54

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft wollte Silverlight einstellen, weil alle auf HTML5 setzen wollen,
    > meine sowas gelesen zu haben ...

    Steht doch im Artikel (mit Link)!?

    "Nach der Verwirrung um die Zukunft von Silverlight ..."
    https://www.golem.de/1011/79060.html

    Und ich hab den Artikel selbst nur überflogen.

  6. Re: Und ich dachte ...

    Autor: Foxfire 03.12.10 - 10:56

    ps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > arstechnica.com

    Genau das was ich schon geschrieben habe:
    Und irgend ein übereifriger Redakteur oder Blogger hat dann irgendwie den (falschen) Rückschluss daraus gezogen, dass sie dann kein Silverlight mehr unterstützen würden.

  7. Re: Und ich dachte ...

    Autor: weq 03.12.10 - 12:21

    Silverlight aufzugeben wär auch nicht wirklich logisch. Es bietet als subset der WPF für .NET Entwickler super Möglichkeiten, Geschäftsanwendungen fürs Internet/Intranet mit der ganzen Stärke des Frameworks zu entwickeln, ohne sich auf neue Technologien umstellen zu müssen.

  8. Re: Und ich dachte ...

    Autor: Timmy H. 03.12.10 - 13:57

    Nun, Silverlight steht nun mal in Konkurrenz zu HTML5 und viel Funktionalität überlappt sich. Es ist davon auszugehen.TML5 Video wird Flash zu 95% abgelöst und mit HTML5 Canvas werden halt 95% Silverlight überflüssig.

    Die Ankündigung von Microsoft zukünftig HTML5 zu unterstützen hat es also in sich. Was ich mir jedoch gut vorstellen kann ist das Teile von Sliverlight umgeschrieben werden um HTML5 als backend nutzen zu können. So könnte man Silverlight-Anwendungen mit reinen HTML5-Browsern ausführen. Denke genau das ist was Microsoft erreichen will.

  9. Re: Und ich dachte ...

    Autor: bliblablub 03.12.10 - 16:49

    Timmy H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, Silverlight steht nun mal in Konkurrenz zu HTML5 und viel
    > Funktionalität überlappt sich. Es ist davon auszugehen.TML5 Video wird
    > Flash zu 95% abgelöst und mit HTML5 Canvas werden halt 95% Silverlight
    > überflüssig.
    >
    > Die Ankündigung von Microsoft zukünftig HTML5 zu unterstützen hat es also
    > in sich. Was ich mir jedoch gut vorstellen kann ist das Teile von
    > Sliverlight umgeschrieben werden um HTML5 als backend nutzen zu können. So
    > könnte man Silverlight-Anwendungen mit reinen HTML5-Browsern ausführen.
    > Denke genau das ist was Microsoft erreichen will.

    Erstmal stehen HTML5 und Silverlight nicht wirklich in Konkurrenz, HTML5 wird hauptsächlich im offenen Web genutzt, weil es komplett platformunabhängig ist und auch immer sein wird und Silverlight wird hauptsächlich für Geschäftsanwendungen oder dort genutzt wo HTML5 nicht mehr weiter kann. Vernünftige Geschäftsanwendungen wirst du mit HTML5 + JS nie so gut entwickeln können. Außerdem findet SL auf dem WP7 Einsatz und wird vermutlich demnächst viele Desktopanwendungen, zumindest auf Windows, ersetzen.

    Die Aussage, dass MS Silverlight umschreiben würde um HTML5 für die grafische Ausgabe zu nutzen und man damit Silverlight in reinen HTML5-Browsern nutzen könnte zeigt mir, dass du einfach gar keine Ahnung hast was Silverlight überhaupt ist. Das erklärt dann aber auch den ersten Punkt den ich bemängelt habe.

  10. Re: Und ich dachte ...

    Autor: dergenervte 03.12.10 - 18:11

    Timmy H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, Silverlight steht nun mal in Konkurrenz zu HTML5 und viel
    > Funktionalität überlappt sich. Es ist davon auszugehen.TML5 Video wird
    > Flash zu 95% abgelöst und mit HTML5 Canvas werden halt 95% Silverlight
    > überflüssig.
    >
    > Die Ankündigung von Microsoft zukünftig HTML5 zu unterstützen hat es also
    > in sich. Was ich mir jedoch gut vorstellen kann ist das Teile von
    > Sliverlight umgeschrieben werden um HTML5 als backend nutzen zu können. So
    > könnte man Silverlight-Anwendungen mit reinen HTML5-Browsern ausführen.
    > Denke genau das ist was Microsoft erreichen will.

    Selten so einen Käse gelesen. Als ob Canvas irgendwas mit den Möglichkeiten von Silverlight zu tun hat. Nur weil jetzt jeder Depp mit Javascript im Browser rumpinseln kann, ist es noch lange kein Ersatz für Flash und Silverlight. Dieses dumme Gesülze kann nur von Klickibunti Webdesignern kommen!

  11. Re: Und ich dachte ...

    Autor: der tanzende Klaus 03.12.10 - 21:00

    dergenervte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Timmy H. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun, Silverlight steht nun mal in Konkurrenz zu HTML5 und viel
    > > Funktionalität überlappt sich. Es ist davon auszugehen.TML5 Video wird
    > > Flash zu 95% abgelöst und mit HTML5 Canvas werden halt 95% Silverlight
    > > überflüssig.
    > >

    > > Die Ankündigung von Microsoft zukünftig HTML5 zu unterstützen hat es
    > also
    > > in sich. Was ich mir jedoch gut vorstellen kann ist das Teile von
    > > Sliverlight umgeschrieben werden um HTML5 als backend nutzen zu können.
    > So
    > > könnte man Silverlight-Anwendungen mit reinen HTML5-Browsern ausführen.
    > > Denke genau das ist was Microsoft erreichen will.
    >
    > Selten so einen Käse gelesen. Als ob Canvas irgendwas mit den Möglichkeiten
    > von Silverlight zu tun hat. Nur weil jetzt jeder Depp mit Javascript im
    > Browser rumpinseln kann, ist es noch lange kein Ersatz für Flash und
    > Silverlight. Dieses dumme Gesülze kann nur von Klickibunti Webdesignern
    > kommen!


    Hallo,

    es wurde doch schon x mal von MS erklärt was passiert ist.
    Aber immer wieder eigene Gedanken (oder Träume) als Wissen auszupacken, macht dies nicht richtiger.

    Zum anderen finde ich deinen Stil zu schreiben und Meinungen die dir nicht passen,zu kommentieren etwas unwürdig. Ich glaub du bis dem Sandkasten bereits entwachsen und Schüppchen und Eimerchen brauchst du doch wirklich nicht mehr, oder?

    Gruß
    Klaus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  3. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  4. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45