1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webdesign: HTML5…

Normalize.css + SASS

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Normalize.css + SASS

    Autor: crash 11.08.11 - 11:49

    Hi,

    ich halte normalize.css + SASS (http://sass-lang.com/) für die bessere und vor allem mächtigere Kombination. Netbeans-Integration gibt's auch dafür: http://code.google.com/p/scss-editor/

  2. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: slashwalker 11.08.11 - 12:45

    *hust* normalize.css ist kein 100% valides CSS, für mich schon mal ein absolutes Nogo!
    Ich schreib mein Markup/CSS lieber von Hand, dann weiß ich was ich hab.

  3. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: crash 11.08.11 - 16:10

    Sorry, aber valides CSS ist überbewertet.

    Natürlich ist es schön und ich achte da auch drauf, aber es ist einfach nicht praktisch. z.B. border-radius, denn gebe ich natürlich mit -moz, -o und -webkit an, aber trotzdem gehört da auch ein border-radius hin.

    normalize.css nimmt einen viel Arbeit ab (* { margin: 0; padding: 0; } dagegen ist gefährlich) und mit SASS macht das CSS zusammen-schmieden auch viel Spaß, es ist besonders ordentlich und besonders klein und somit wartungsfreundlicher.

    Und "schreib mein Markup/CSS lieber von Hand," hat erstmal direkt nicht mit normalize.css/SASS zu tun. Von den CSS-Frameworks halte ich persönlich aber auch nicht; ist mir zu unflexibel.

  4. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: Schnarchnase 12.08.11 - 09:03

    crash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber valides CSS ist überbewertet.

    Denke ich nicht, Hacks werden heutzutage höchstens noch für alte Internet Explorer benötigt und die kann man viel besser über Conditional Comments bedienen.

    > Natürlich ist es schön und ich achte da auch drauf, aber es ist einfach
    > nicht praktisch. z.B. border-radius, denn gebe ich natürlich mit -moz, -o
    > und -webkit an, aber trotzdem gehört da auch ein border-radius hin.

    Was willst du mit dem Beispiel sagen, das hat doch nichts mit der (In)Validität des CSS zu tun. Vendor-Präfixe wie -moz- & Co sind Teil des Standards und somit auch valide.

  5. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.11 - 09:45

    ich habe auch noch eine ;)
    Wer hat sich über die Jahre nicht seine eigene erstellt ???

    Allerdings sind IE 6 + 7 bei mir draußen und IE 8 User müssen halte auf ein Paar nette Schmankerle verzichten. Eigentlich immer noch ein Unding von MS dass die ihren Browser immer als etwas "exklusives" betrachten.

  6. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.11 - 09:48

    genauso sehe ich es auch.

    Für Einsteiger oder wenn sich irgendwer ein eigenes Template stricken möchte, dann sind diese Dateien sicherlich von Vorteil.

  7. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: slashwalker 12.08.11 - 15:00

    crash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber valides CSS ist überbewertet.
    >
    Aha und valides (X)HTML wird wohl auch überbewertet?

    > Natürlich ist es schön und ich achte da auch drauf, aber es ist einfach
    > nicht praktisch. z.B. border-radius, denn gebe ich natürlich mit -moz, -o
    > und -webkit an, aber trotzdem gehört da auch ein border-radius hin.
    >

    Vendor-Prefixes sind etwas anderes, das ist kein invalides CSS.
    Aber einer Eigenschaft einen * voranzustellen ist Bullshit. Und für den IE gibt es auch valide Hacks z.B. den Star-Hack.

    Und was soll bitte an * { margin: 0; padding: 0; } gefährlich sein?

  8. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: Schnarchnase 12.08.11 - 16:20

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was soll bitte an * { margin: 0; padding: 0; } gefährlich sein?

    Das wirkt sich unschön auf die Darstellung von Formularelementen aus, wenn du nicht penibel alle Abstände in deinem CSS definierst.

    Falls du noch Werte in den Universal-Selector-Reset aufnimmst, die sich sonst auf Kindelemente vererben, zerstörst du damit auch die Vererbung.

    Wenn man weiß was man tut, kann man durchaus den Universal-Selector-Reset verwenden, sonst sollte man lieber die Finger davon lassen.

  9. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: gisu 12.08.11 - 19:13

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry, aber valides CSS ist überbewertet.
    > >
    > Aha und valides (X)HTML wird wohl auch überbewertet?
    >
    > > Natürlich ist es schön und ich achte da auch drauf, aber es ist einfach
    > > nicht praktisch. z.B. border-radius, denn gebe ich natürlich mit -moz,
    > -o
    > > und -webkit an, aber trotzdem gehört da auch ein border-radius hin.
    > >
    >
    > Vendor-Prefixes sind etwas anderes, das ist kein invalides CSS.
    > Aber einer Eigenschaft einen * voranzustellen ist Bullshit. Und für den IE
    > gibt es auch valide Hacks z.B. den Star-Hack.
    >
    > Und was soll bitte an * { margin: 0; padding: 0; } gefährlich sein?

    Gefährlich nicht direkt nur bringst du den Browser erstmal dazu alle Elemente zu reseten, was nicht wirklich Sinnvoll ist und es lutscht eben Leistung.

    Aber wer hantiert noch groß mit Starhacks herum? :p

    Meine Browserweiche hockt im Head des Dokuments und hängt an den <head> über conditional comments die entsprechende Klasse (.ie6, .ie7 usw.) ran, wenn die IE Browserfamilie auf die Seite stürmt. Kann man auch mit dem <body> machen.

    Ist schöner und vor allem übersichtlicher und es hageln mir keine Sterne durch das CSS File. Wer mit SASS arbeitet wird das um so mehr mögen :)

  10. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: Schnarchnase 13.08.11 - 13:49

    gisu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Browserweiche hockt im Head des Dokuments und hängt an den über
    > conditional comments die entsprechende Klasse (.ie6, .ie7 usw.) ran, wenn
    > die IE Browserfamilie auf die Seite stürmt. Kann man auch mit dem machen.

    Modernizr? Da steh ich überhaupt nicht drauf. Es funktioniert nicht ohne JavaScript und alle Browser laden den Code mit, den eigentlich nur alte IE sehen müssten. Da bleibe ich lieber bei Conditional Comments.

  11. Re: Normalize.css + SASS

    Autor: gisu 14.08.11 - 06:41

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gisu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Browserweiche hockt im Head des Dokuments und hängt an den über
    > > conditional comments die entsprechende Klasse (.ie6, .ie7 usw.) ran,
    > wenn
    > > die IE Browserfamilie auf die Seite stürmt. Kann man auch mit dem
    > machen.
    >
    > Modernizr? Da steh ich überhaupt nicht drauf. Es funktioniert nicht ohne
    > JavaScript und alle Browser laden den Code mit, den eigentlich nur alte IE
    > sehen müssten. Da bleibe ich lieber bei Conditional Comments.

    Was hat das mit Modernizr zu tun?
    <!--[if lt IE 7 ]> <html lang="de" class="ie6"> <![endif]-->
    <!--[if IE 7 ]> <html lang="de" class="ie7"> <![endif]-->
    <!--[if IE 8 ]> <html lang="de" class="ie8"> <![endif]-->
    <!--[if (gt IE 9)|!(IE)]><!--> <html lang="de"> <!--<![endif]-->
    <head>

    Mit Modernizr kann man das erweitern ist klar aber nicht zwingend Notwendig. Es ging ja um eine CSS Browserweiche.

    Und davon ab kann man sich das Modernizr Skript über Conditional Comments laden, von dem her nix mit zuviel Laden für Browser die es nicht brauchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  2. VetterTec GmbH, Kassel
  3. WHEELS Logistics GmbH & Co. KG, Münster
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 1,80€
  3. 17,99€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme