1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wii U: Interesse an…

Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

    Autor: Seelbreaker 29.12.13 - 00:49

    Mal abgesehen davon, dass die 8GB Version ne Totgeburt ist und die 250GB Version mit 250 Euro zu teuer ist (und man sich bei den Packages für die Spiele kaum Geld spart), ist Homebrew für mich 1 Argument weniger um mir ne Wii U zu besorgen.

    Dank der Homebrew kann ich solche Spielereien wie Super Mario War auf meiner Konsole haben, Emulatoren nutzen, durch die USB-Möglichkeit gemoddete Wii-Spiele auf meiner Wii nutzen (diverse Mario Kart und Super Mario World Hacks).

    Bei der Wii U könnte man viel mehr machen, aber die Anti-Piracy Bewegung ist nunmal auch bei den jeweiligen Devs zu sehen und das ist natürlich doof in jeglicher Hinsicht (und bitte kommt mir nicht mit du elendiger $Raubkopierer - ich kaufe Games auch gerne ein, allerdings warte ich auch bis die bei 20 Euro liegen)

    Ich habe auch schon - mit Games die noch kommen - die Wii U als relativ sicheren Einkauf geplant, aber das kommt erst, wenn das Teil auf unter 200 Euro fällt... ohne Features abzuwerfen wie es dann bei der Wii U ist.

    Wenn Homebrew und USB-Lademöglichkeit bis auf einmal möglich ist, zahl ich auch sogesehen gerne die 50 Euro Aufpreis dazu.

    Gruß

  2. Re: Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

    Autor: Natchil 29.12.13 - 02:15

    > Dank der Homebrew kann ich solche Spielereien wie Super Mario War auf meiner Konsole haben,
    Und kannst du mit der Wii U immer noch, wo ist deine Logik? Du interessierst dich ja eh nicht für die Wii U, sonst wüsstest du das Homebrew im Wii Modus geht, also interessiert es nicht wirklich ob du sie kaufen willst.
    Für mich z.b war die Wii U genau die richtige Konsole, denn was eine Ps4 oder Xbone kann, kann mein Pc noch besser, und damals bei der Xbox 360 habe ich es bereut, da ich alle Spiele eh für meinen Pc gekauft habe, also dachte ich ich kauf mal eine Wii U, und siehe da ich nutze sie sogar.
    Ich kann gute Spiele spielen die es nicht für meinen Pc gibt, und ich kann z.b GBA Emulatoren auf einem vernünftig großen Screen im Bett spielen, oder vernünftig surfen.
    Mir fehlt jetzt noch z.b Lovefilm für die Wii U, und es wäre perfekt.

  3. Re: Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

    Autor: Seelbreaker 29.12.13 - 07:56

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dank der Homebrew kann ich solche Spielereien wie Super Mario War auf
    > meiner Konsole haben,
    > Und kannst du mit der Wii U immer noch, wo ist deine Logik? Du
    > interessierst dich ja eh nicht für die Wii U, sonst wüsstest du das
    > Homebrew im Wii Modus geht, also interessiert es nicht wirklich ob du sie
    > kaufen willst.
    > Für mich z.b war die Wii U genau die richtige Konsole, denn was eine Ps4
    > oder Xbone kann, kann mein Pc noch besser, und damals bei der Xbox 360 habe
    > ich es bereut, da ich alle Spiele eh für meinen Pc gekauft habe, also
    > dachte ich ich kauf mal eine Wii U, und siehe da ich nutze sie sogar.
    > Ich kann gute Spiele spielen die es nicht für meinen Pc gibt, und ich kann
    > z.b GBA Emulatoren auf einem vernünftig großen Screen im Bett spielen, oder
    > vernünftig surfen.
    > Mir fehlt jetzt noch z.b Lovefilm für die Wii U, und es wäre perfekt.


    Jup, Homebrew im vWii Mode ist sehr interessant... total... das keine meine jetzige Wii auch... dafür brauch ich keine Wii u.

    Es gäbe genug was man mit dem Controller anstellen könnte. Es wäre schon extremst geil, wenn es einen USB-Loader geben würde, der es beispielsweise schafft Wii und GC Games auf dem Tablet-Controller darzustellen.

    Die Logik ist für mich, dass ich bei der Wii U gegenüber meiner Wii keinen Mehrwert habe... bzw. meine Wii momentan mehr kann als die Wii U (Homebrew, NAND-Backup via Boot2, GC, VC, pipapo via USB laden) und für den einen aktuellen Titel und die 2-3 kommenden brauch ich keine knappen 300 Euro zu investieren...

    Edit: Ok, scheint so als ob Crediar Nintendont doch nicht ganz sterben hat lassen. Gut dann kann die Wii U jetzt quasi das, was meine Wii kann + Wii U Games abspielen. Dann müsst ich nur noch meine Wii loswerden... 2 Konsolen die das gleiche können brauch ich auch nicht :/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.13 08:01 durch Seelbreaker.

  4. Re: Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

    Autor: Natchil 29.12.13 - 12:52

    > Jup, Homebrew im vWii Mode ist sehr interessant... total... das keine meine jetzige Wii auch... dafür brauch ich keine Wii u.
    Ist doch toll, dann behalte deine Wii. I kann das alles auch auf meinem Pc, trotzdem hab ich ne Wii U. Kannst du mit deiner Wii auch in deinem Bett spielen?

    > dafür brauch ich keine Wii u.
    Kein Mensch brauch eine Wii U, es ist ein Luxusartikel für die 1. Welt hier. Niemand brauch so was, aber ich hab so was gerne.

    > Es gäbe genug was man mit dem Controller anstellen könnte. Es wäre schon extremst geil, wenn es einen USB-Loader geben würde, der es beispielsweise schafft Wii und GC Games auf dem Tablet-Controller darzustellen.
    Ja, wenn es so was nur gäbe....wie geil wäre es....achso ja gibt es ja..ich starte meinen USBloader, und wow die Spiele erscheinen auf meinen Screen. Scheint wohl Magie zu sein.
    Ziemlich kuhl.

    > Die Logik ist für mich, dass ich bei der Wii U gegenüber meiner Wii keinen Mehrwert habe
    Ja ne.

    > bzw. meine Wii momentan mehr kann als die Wii U (Homebrew, NAND-Backup via Boot2, GC, VC, pipapo via USB laden) und für den einen aktuellen Titel und die 2-3 kommenden brauch ich keine knappen 300 Euro zu investieren...
    Ist doch toll, dann spiel halt Wii. Und was genau bringt dir Boot2 jetzt in Spielen?

  5. Re: Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

    Autor: Seelbreaker 29.12.13 - 17:27

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Jup, Homebrew im vWii Mode ist sehr interessant... total... das keine
    > meine jetzige Wii auch... dafür brauch ich keine Wii u.
    > Ist doch toll, dann behalte deine Wii. I kann das alles auch auf meinem Pc,
    > trotzdem hab ich ne Wii U. Kannst du mit deiner Wii auch in deinem Bett
    > spielen?
    Ne, ich kann mit meiner Wii nicht im Bett spielen, würde auch gar nicht funktionieren, weil das Schlafzimmer und Wohnzimmer zu weit entfernt ist - und Entfernung ist der größte Feind. Der erste Gedanke bei mir war ja - geil! Ich kann aufm Klo zocken!. Aber dann die Ernüchterung wegen dem Controller...,
    http://www.eurogamer.de/articles/2012-11-28-wii-u-hardware-1-das-gamepad


    > > dafür brauch ich keine Wii u.
    > Kein Mensch brauch eine Wii U, es ist ein Luxusartikel für die 1. Welt
    > hier. Niemand brauch so was, aber ich hab so was gerne.
    Das ist klar, dass es n Luxusartikel ist, aber wo kommen wir jetzt mit so ner Argumentation hin?
    > > Es gäbe genug was man mit dem Controller anstellen könnte. Es wäre schon
    > extremst geil, wenn es einen USB-Loader geben würde, der es beispielsweise
    > schafft Wii und GC Games auf dem Tablet-Controller darzustellen.
    > Ja, wenn es so was nur gäbe....wie geil wäre es....achso ja gibt es ja..ich
    > starte meinen USBloader, und wow die Spiele erscheinen auf meinen Screen.
    > Scheint wohl Magie zu sein.
    > Ziemlich kuhl.
    Im vWii Modus kann doch nicht der Tablet-Controller genutzt werden? Das ist doch das Problem, die Homebrew etc. kann nur im vWii Modus genutzt werden, was alles stark limitiert. Selbst für Nintendont muss man in den vWii Modus wechseln...

    > > Die Logik ist für mich, dass ich bei der Wii U gegenüber meiner Wii
    > keinen Mehrwert habe
    > Ja ne.
    Ja doch. Nur für 3 Games
    > > bzw. meine Wii momentan mehr kann als die Wii U (Homebrew, NAND-Backup
    > via Boot2, GC, VC, pipapo via USB laden) und für den einen aktuellen Titel
    > und die 2-3 kommenden brauch ich keine knappen 300 Euro zu investieren...
    > Ist doch toll, dann spiel halt Wii. Und was genau bringt dir Boot2 jetzt in
    > Spielen?
    Fürs Spielen nicht, aber ich kann mir dank Boot 2 meine Wii nicht komplett durch Systemupdates, oder Customizing bricken, bzw. wenn ich se bricke kommt die SD-Karte rein und das alte Backup wird wieder aufgespielt... Tät mich eh interessieren wie das hinhaut, wenn ich den Account auf die Wii U übertrage, dann Backup einspiele. Wenn beide Accounts funktionieren, wärs scho cool - hätte keinen Sinn, aber das is ja Wurscht :)

    Btw. wieso zerreisen wir uns hier überhaupt in der Luft? Die ganze Argumentation ist mir echt zu mühselig. Es ist wie es ist. Die Homebrew-Entwicklung ist halt schon eingeschränkt. Man kann mit der Wii

  6. Re: Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

    Autor: Seasdfgas 29.12.13 - 19:15

    du willst also nur eine konsole wo du raubkopieren kannst?
    emulatoren sind zwar nicht verboten, aber ohne die roms kann man mit denen nicht viel machen... und ich glaub nicht das du dir deine roms legal von deinen eigenen spielen kopierst (alles andere ist raubkopiern und verboten)

  7. Re: Weniger Argumente für den Kauf einer Wii

    Autor: mnementh 30.12.13 - 14:16

    Seelbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im vWii Modus kann doch nicht der Tablet-Controller genutzt werden? Das ist
    > doch das Problem, die Homebrew etc. kann nur im vWii Modus genutzt werden,
    > was alles stark limitiert. Selbst für Nintendont muss man in den vWii Modus
    > wechseln...
    >
    Mit einem der System-Updates wurde die Funktionalität mitgebracht, Wii-Spiele auf dem Gamepad zu spielen. Das Gamead enthält sogar eine Sensor-Bar, so dass man mit der Wiimote auf den Gamepad-Bildschirm zeigen kann. Für mal eben Menübedienung ist das ausreichend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HiScout GmbH, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  4. Stadt Paderborn, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45