Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-10-Test-Ringe…

Interessantes Konzept

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessantes Konzept

    Autor: Sharra 01.04.16 - 10:59

    Grundsätzlich interessant, vor allem, da Features vorab getestet werden, und wenn sie nichts taugen, fliegen sie eben wieder.

    Auf der anderen Seite riecht das nach Sparen auf Kosten der User. Die Software reift beim Fast-Ring-Teilnehmer, und MS spart sich interne Tester.

  2. Re: Interessantes Konzept

    Autor: itchow.pulse 01.04.16 - 11:54

    Also ich habe quasi zwei Windows 10 Lizenzen dadurch für umme.
    "Quasi" deswegen, weil ich einen Rechner (schlechteste Maschine im Stall) wieder ins Insiderprogramm zurück geschupst habe, im Fastring natürlich.

    Allerdings denke ich mal, dass MS sich auf Dauer dann auch mal wieder was nettes für die Insider einfallen lassen muss. Allerdings bei den Herscharen von Freiwilligen wird das wohl noch was dauern oder nicht ganz so dolle ausfallen...

  3. Re: Interessantes Konzept

    Autor: bofhl 01.04.16 - 13:13

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich interessant, vor allem, da Features vorab getestet werden,
    > und wenn sie nichts taugen, fliegen sie eben wieder.
    >
    > Auf der anderen Seite riecht das nach Sparen auf Kosten der User. Die
    > Software reift beim Fast-Ring-Teilnehmer, und MS spart sich interne Tester.

    Nur kann jetzt jeder Benutzer selbst bestimmen, ob er da mitmacht oder eben nicht!
    Und wenn er/sie mitmacht, hat er/sie es auch in der Hand zu sagen, dass das eben Müll ist und anders besser ginge.

    Noch dazu werden alle möglichen und unmöglichen Systeme damit getestet - was früher eben absolut unmöglich war.

  4. Re: Interessantes Konzept

    Autor: Kleba 01.04.16 - 23:56

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der anderen Seite riecht das nach Sparen auf Kosten der User. Die
    > Software reift beim Fast-Ring-Teilnehmer, und MS spart sich interne Tester.

    Und alle künftigen User sparen sich unter Umständen Ärger mit Entwicklungen die "nur im Elfenbeinturm" der Entwickler entstanden sind. Nicht alles was intern für gut befunden wird, kommt auch beim Kunden gut an. Insofern finde ich es gut, dass es das Inside-Programm gibt (auch wenn ich aus Zeit- und Maschinenmangel nicht daran teilnehmen kann)

  5. Re: Interessantes Konzept

    Autor: baldur 02.04.16 - 04:36

    Ich weiß gar nicht ob man durch Beta-Tester wirklich so viel Einsparpotential hat.
    Die internen Tester kann man ja maximal zum Teil ersetzen. Wenn ich gerade eine ganz bestimmte Funktion implementiert habe, will ich die ja auch erst mal auf Herz und Nieren getestet haben, bevor sie wirklich für alle verfügbar wird. Sowas macht ein Beta-Tester halt nicht.
    Auf der anderen Seite muss ich das Feedback, das von den Betatestern kommt auch erst mal verarbeiten. Einem professionellen Tester kann ich beibringen wie der Bugtracker funktioniert und wie er am Besten dort Informationen einträgt. Ein externer Tester weiß das dann nicht. Da muss ggf. jemand mit den Leuten kommunizieren, die wichtigen Informationen zusammentragen und am Ende muss ggf. wieder ein interner Tester ran, um den Bug zu reproduzieren, bevor er gefixt werden kann.

    Dafür testen die Beta-Tester halt dann Sachen, an die man als Entwickler nie gedacht hat. Ist halt eine ganz andere Art von Feedback, das ich von denen erhalten kann. Software ist heute halt viel komplexer als vor 20 Jahren. Gerade ein Betriebssystem das auf Millionen von PCs läuft und für Millionen verschiedener Dinge verwendet wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. Vitrocell Systems GmbH, Waldkirch bei Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

    In eigener Sache: Zeig's uns!
    In eigener Sache
    Zeig's uns!

    Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

    1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

    1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
      Apple
      Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

      Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

    2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
      Geforce RTX 2080 Super im Test
      Bei Nvidia wird fast alles Super

      Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

    3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
      Supercharger
      Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

      Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


    1. 15:00

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:15

    5. 14:02

    6. 13:18

    7. 13:05

    8. 12:50