1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wordpress 3.0 Beta 1…

Bloggen ist peinlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bloggen ist peinlich!

    Autor: Zeitungsleser 03.04.10 - 12:26

    Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.

    Blogger sind doch sehr häufig profilneurotische Arbeitslose, die denken irgendjemand interssiere sich dafür, um wieviel Uhr die sich die Zähne putzen oder ihr Kaninchen füttern.

    Dabei sind gefühlte 99,5% der Bloggs einfach nur Müll die die Welt nicht braucht.

  2. leben und leben lassen

    Autor: leben und leben lassen 03.04.10 - 12:30

    leben und leben lassen.


    ist ganz aus dem blickwinkel des interessenten zu sehen. selbst wenns nur "muell" waere wie auch immer der begriff zu definieren ist, dann ists dennoch freiheit, selbstverwirklichung, meinung, usw.....


    wieviele leute betrachten dich wohl als sinnlos, oder arbeitslos oder gar zwecklos.

    denk mal drueber nach bevor du mit einem vorschnellen urteil ueber andere dabei bist.

    die welt ist mehr als nur dein interessensbereich, dein tellerrand oder gar dein freundeskreis.

    --
    die sinnlosen.

  3. Re: leben und leben lassen

    Autor: blbubbl 03.04.10 - 12:41

    Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist hier in Golem unqualifizierte Kommentare schreiben.

    Trolle sind doch sehr häufig profilneurotische Arbeitslose, die denken irgendjemand interssiere sich dafür, um wieviel Uhr die sie nicht wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen.

    Dabei sind gefühlte 200% der Troll-Posts einfach nur Müll die die Welt nicht braucht.

  4. Re: leben und leben lassen

    Autor: Emperor 03.04.10 - 12:57

    Viel schlimmer als die eigentlichen Trolls sind die Leute, die sich auf diese Trolls einlassen und deren Einträge kommentieren....

  5. Re: leben und leben lassen

    Autor: zaanfé 03.04.10 - 13:06

    *kommentier*

  6. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Zeitungsverbrenner 03.04.10 - 13:21

    Das könnte man auch von so mancher Zeitung behaupten.
    Ausserdem kann man Blogsoftware ja auch benutzen, um sich Zeit zu sparen
    bei einer privaten Seite.

    Und nur weil dein Leben anscheinend ziemlich langweilig ist, muss das
    nicht bei allen anderen Menschen auch so sein ;-)

  7. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Mindfuck 03.04.10 - 13:27

    Zeitungsleser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als
    > Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.

    Und Nachts ist es Kälter als draußen.

    > Blogger sind doch sehr häufig profilneurotische Arbeitslose, die denken
    > irgendjemand interssiere sich dafür, um wieviel Uhr die sich die Zähne
    > putzen oder ihr Kaninchen füttern.

    Jetzt hab ich schon so häufig von solchen Blogs gelesen, aber bisher ist mir auch nur ein einziger davon über den Weg gelaufen. Hast du mal ein paar aktuelle beispiele parat?

    > Dabei sind gefühlte 99,5% der Bloggs einfach nur Müll die die Welt nicht
    > braucht.

    Willkommen im Club.

  8. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Torobor 03.04.10 - 16:23

    Schonmal dran gedacht dass man Wordpress auch als CMS für kleine Seiten nutzen kann?

    Aber du lebst scheinbar eh noch im Jahr 2007, wo jeder Idiot seinen eigenen Blog erstellt, weils grade in ist...

  9. Danke

    Autor: demon driver 03.04.10 - 18:54

    Ich hab schon gedacht, hier wären nur noch Leutchen unterwegs, deren Vorstellung der professionellen IT an den Grenzen ihres Kinderzimmers endet...

    Cheers,
    d. d.

  10. Re: leben und leben lassen

    Autor: SeveQ 03.04.10 - 22:55

    Emperor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer als die eigentlichen Trolls sind die Leute, die sich auf
    > diese Trolls einlassen und deren Einträge kommentieren....


    Noch viel schlimmer sind Leute, die Beiträge kommentieren von Leuten, die Beiträge von Leuten kommentieren, die Beiträge von Trollen kommentieren. Don't feed the trollfeeding trollfeederfeeder.

  11. Re: leben und leben lassen

    Autor: nackenimgenick 04.04.10 - 01:21

    SeveQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emperor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viel schlimmer als die eigentlichen Trolls sind die Leute, die sich auf
    > > diese Trolls einlassen und deren Einträge kommentieren....
    >
    > Noch viel schlimmer sind Leute, die Beiträge kommentieren von Leuten, die
    > Beiträge von Leuten kommentieren, die Beiträge von Trollen kommentieren.
    > Don't feed the trollfeeding trollfeederfeeder.


    you made my day!!
    das wird mich ab jetzt mein ganzes Leben lang begleiten: "Don't feed the trollfeeding trollfeederfeeder" xD

  12. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: newsflash 04.04.10 - 10:06

    http://img138.imageshack.us/i/cnnfallenrice.jpg/

  13. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: nicoledos 04.04.10 - 10:40

    Zeitungsleser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als
    > Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.
    >

    noch peinlicher ist Foren und Kommentarfunktionen zu nutzen und sinnlose Kommentare ab zu geben oder darin zu bloggen und so der restlichen Welt die eigenen Vorstellungen als die einzig wahre gelten zu lassen.

  14. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Profiwissenschaftler 04.04.10 - 13:19

    >> Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als
    >> Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.

    > Und Nachts ist es Kälter als draußen.


    Nö, über'n Berg isses kürzer als zu Fuß.

  15. Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: inbulamina 05.04.10 - 01:10

    Zeitungsleser schrieb:
    --------------------------------------------
    > Dabei sind gefühlte 99,5% der Bloggs einfach nur Müll die die Welt nicht braucht.

    Ja, einige Blogs erinnern schwer an die guten alten Geocities-Zeiten ab Mitte der 90er. Ein Blick in manches myspace-Angebot zeigt: es hat sich außer der Plattform und youtube-Einbindung nicht viel geändert. Nur Diddl-Sammlungen gibt es weniger. Bei einigen Blogs bekomme ich die Vorstellung von einem Selbstgespräche führenden Kellerkind nicht los.

    Nein, ich verstehe es nicht, aber es schafft Arbeitsplätze, holt hässliche Leute von der Straße und dann ist das auch wieder OK so.

  16. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: Alter Sack 05.04.10 - 17:48

    Wie bitte schafft Bloggen Arbeitsplaetze?

  17. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: Bloggerer 05.04.10 - 18:01

    Alter Sack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bitte schafft Bloggen Arbeitsplaetze?

    Schon mal versucht, alleine die Kommentare deines Blogs nach Spam und brauchbar zu sortieren? ;)

  18. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: inbulamina 05.04.10 - 23:01

    Alter Sack schrieb:
    -----------------------------------------
    > Wie bitte schafft Bloggen Arbeitsplaetze?

    Ein Blog läuft NICHT auf einer alten Schreibmaschine (bei Linux wäre ich mir da nicht so sicher). Worauf sonst? Wer betreibt das? Wo kauft er die Hardware?

    Jetzt sollte es langsam klingeln.

  19. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: cperrin88 06.04.10 - 20:21

    Also zumindest bei werbe Spam arbeitet Akismet bei mir SEHR zuverlässig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  2. 11,19€
  3. (aktuell WISO steuer:Sparbuch 2020 ab 11,19€ und Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo...
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 18,99€, Oriental Empires für 5,99€, Crowntakers...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND