Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wordpress 3.0 Beta 1…

Bloggen ist peinlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bloggen ist peinlich!

    Autor: Zeitungsleser 03.04.10 - 12:26

    Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.

    Blogger sind doch sehr häufig profilneurotische Arbeitslose, die denken irgendjemand interssiere sich dafür, um wieviel Uhr die sich die Zähne putzen oder ihr Kaninchen füttern.

    Dabei sind gefühlte 99,5% der Bloggs einfach nur Müll die die Welt nicht braucht.

  2. leben und leben lassen

    Autor: leben und leben lassen 03.04.10 - 12:30

    leben und leben lassen.


    ist ganz aus dem blickwinkel des interessenten zu sehen. selbst wenns nur "muell" waere wie auch immer der begriff zu definieren ist, dann ists dennoch freiheit, selbstverwirklichung, meinung, usw.....


    wieviele leute betrachten dich wohl als sinnlos, oder arbeitslos oder gar zwecklos.

    denk mal drueber nach bevor du mit einem vorschnellen urteil ueber andere dabei bist.

    die welt ist mehr als nur dein interessensbereich, dein tellerrand oder gar dein freundeskreis.

    --
    die sinnlosen.

  3. Re: leben und leben lassen

    Autor: blbubbl 03.04.10 - 12:41

    Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist hier in Golem unqualifizierte Kommentare schreiben.

    Trolle sind doch sehr häufig profilneurotische Arbeitslose, die denken irgendjemand interssiere sich dafür, um wieviel Uhr die sie nicht wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen.

    Dabei sind gefühlte 200% der Troll-Posts einfach nur Müll die die Welt nicht braucht.

  4. Re: leben und leben lassen

    Autor: Emperor 03.04.10 - 12:57

    Viel schlimmer als die eigentlichen Trolls sind die Leute, die sich auf diese Trolls einlassen und deren Einträge kommentieren....

  5. Re: leben und leben lassen

    Autor: zaanfé 03.04.10 - 13:06

    *kommentier*

  6. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Zeitungsverbrenner 03.04.10 - 13:21

    Das könnte man auch von so mancher Zeitung behaupten.
    Ausserdem kann man Blogsoftware ja auch benutzen, um sich Zeit zu sparen
    bei einer privaten Seite.

    Und nur weil dein Leben anscheinend ziemlich langweilig ist, muss das
    nicht bei allen anderen Menschen auch so sein ;-)

  7. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Mindfuck 03.04.10 - 13:27

    Zeitungsleser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als
    > Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.

    Und Nachts ist es Kälter als draußen.

    > Blogger sind doch sehr häufig profilneurotische Arbeitslose, die denken
    > irgendjemand interssiere sich dafür, um wieviel Uhr die sich die Zähne
    > putzen oder ihr Kaninchen füttern.

    Jetzt hab ich schon so häufig von solchen Blogs gelesen, aber bisher ist mir auch nur ein einziger davon über den Weg gelaufen. Hast du mal ein paar aktuelle beispiele parat?

    > Dabei sind gefühlte 99,5% der Bloggs einfach nur Müll die die Welt nicht
    > braucht.

    Willkommen im Club.

  8. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Torobor 03.04.10 - 16:23

    Schonmal dran gedacht dass man Wordpress auch als CMS für kleine Seiten nutzen kann?

    Aber du lebst scheinbar eh noch im Jahr 2007, wo jeder Idiot seinen eigenen Blog erstellt, weils grade in ist...

  9. Danke

    Autor: demon driver 03.04.10 - 18:54

    Ich hab schon gedacht, hier wären nur noch Leutchen unterwegs, deren Vorstellung der professionellen IT an den Grenzen ihres Kinderzimmers endet...

    Cheers,
    d. d.

  10. Re: leben und leben lassen

    Autor: SeveQ 03.04.10 - 22:55

    Emperor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer als die eigentlichen Trolls sind die Leute, die sich auf
    > diese Trolls einlassen und deren Einträge kommentieren....


    Noch viel schlimmer sind Leute, die Beiträge kommentieren von Leuten, die Beiträge von Leuten kommentieren, die Beiträge von Trollen kommentieren. Don't feed the trollfeeding trollfeederfeeder.

  11. Re: leben und leben lassen

    Autor: nackenimgenick 04.04.10 - 01:21

    SeveQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emperor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viel schlimmer als die eigentlichen Trolls sind die Leute, die sich auf
    > > diese Trolls einlassen und deren Einträge kommentieren....
    >
    > Noch viel schlimmer sind Leute, die Beiträge kommentieren von Leuten, die
    > Beiträge von Leuten kommentieren, die Beiträge von Trollen kommentieren.
    > Don't feed the trollfeeding trollfeederfeeder.


    you made my day!!
    das wird mich ab jetzt mein ganzes Leben lang begleiten: "Don't feed the trollfeeding trollfeederfeeder" xD

  12. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: newsflash 04.04.10 - 10:06

    http://img138.imageshack.us/i/cnnfallenrice.jpg/

  13. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: nicoledos 04.04.10 - 10:40

    Zeitungsleser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als
    > Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.
    >

    noch peinlicher ist Foren und Kommentarfunktionen zu nutzen und sinnlose Kommentare ab zu geben oder darin zu bloggen und so der restlichen Welt die eigenen Vorstellungen als die einzig wahre gelten zu lassen.

  14. Re: Bloggen ist peinlich!

    Autor: Profiwissenschaftler 04.04.10 - 13:19

    >> Also mal ehrlich: Es gibt nur eine Sache, die peinlicher ist, als
    >> Suff-Fotos von sich bei Facebook einzustellen. Und das ist bloggen.

    > Und Nachts ist es Kälter als draußen.


    Nö, über'n Berg isses kürzer als zu Fuß.

  15. Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: inbulamina 05.04.10 - 01:10

    Zeitungsleser schrieb:
    --------------------------------------------
    > Dabei sind gefühlte 99,5% der Bloggs einfach nur Müll die die Welt nicht braucht.

    Ja, einige Blogs erinnern schwer an die guten alten Geocities-Zeiten ab Mitte der 90er. Ein Blick in manches myspace-Angebot zeigt: es hat sich außer der Plattform und youtube-Einbindung nicht viel geändert. Nur Diddl-Sammlungen gibt es weniger. Bei einigen Blogs bekomme ich die Vorstellung von einem Selbstgespräche führenden Kellerkind nicht los.

    Nein, ich verstehe es nicht, aber es schafft Arbeitsplätze, holt hässliche Leute von der Straße und dann ist das auch wieder OK so.

  16. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: Alter Sack 05.04.10 - 17:48

    Wie bitte schafft Bloggen Arbeitsplaetze?

  17. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: Bloggerer 05.04.10 - 18:01

    Alter Sack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bitte schafft Bloggen Arbeitsplaetze?

    Schon mal versucht, alleine die Kommentare deines Blogs nach Spam und brauchbar zu sortieren? ;)

  18. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: inbulamina 05.04.10 - 23:01

    Alter Sack schrieb:
    -----------------------------------------
    > Wie bitte schafft Bloggen Arbeitsplaetze?

    Ein Blog läuft NICHT auf einer alten Schreibmaschine (bei Linux wäre ich mir da nicht so sicher). Worauf sonst? Wer betreibt das? Wo kauft er die Hardware?

    Jetzt sollte es langsam klingeln.

  19. Re: Geocities-Fortführung ohne Diddl-Bilder

    Autor: cperrin88 06.04.10 - 20:21

    Also zumindest bei werbe Spam arbeitet Akismet bei mir SEHR zuverlässig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 245,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Elektrofahrzeuge: VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku
    Elektrofahrzeuge
    VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku

    Volkswagen wird bei allen Akkus der Elektroauto-Baureihe ID eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km für mindestens 70 Prozent ihrer Kapazität gewähren.

  2. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
    Amazons IMDB TV
    Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

    Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

  3. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 Kilometer weit
    Elektroauto
    Neuer Renault Zoe fährt 390 Kilometer weit

    Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.


  1. 08:45

  2. 08:33

  3. 08:05

  4. 07:55

  5. 07:45

  6. 18:42

  7. 16:53

  8. 15:35