Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WPF, Windows Forms und…

Am Ende wird Windows eh open-source

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: körner 06.12.18 - 15:16

    dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird, dann hätte man viele große Player, die 1 Kernsystem (Linux) vermarkten, und Apple wäre dann der große Außenseiter usw...

  2. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: chuck 06.12.18 - 15:37

    Wenn Windows mit Linux (Unixoid, POSIX) verschmolzen würde, wäre Mac OS X (ebenso Unixoid) nicht mehr weit. Da, was Programm-Kompatibilität betrifft, Linux und Mac OS X sich bisher nicht auf die beschriebene Art und Weise angenähert haben, wird das mit Windows grundsätzlich nicht schneller gehen. Aber lasse mich gerne überraschen.

    Darüber hinaus würde ich mich über einen "Neuanfang" freuen bei Betriebssystemen, z.B. Microkernel. Fuchsia OS von Google, welches Android langfristig ersetzen soll, finde ich spannend und bringt etwas Schwung in diese sonst eher langsame Entwicklung dieser aussichtsreichen Architektur; man schaue sich nur mal GNU Hurd an.

  3. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: divStar 06.12.18 - 15:42

    Das Wichtigste ist, dass dabei was rumkommt und nicht nur rumentwickelt wird um des Entwickelns Willen. Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer, modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.

  4. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: chuck 06.12.18 - 16:03

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer, modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.

    Dann dürftest du dich für Microkernels interessieren, denn diese Ziele strebt man damit an.

  5. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: superdachs 06.12.18 - 16:48

    Das musst du jetzt mal näher erklären. Wie man zu dem Schluss kommt ist mir jedenfalls schleierhaft.
    Ich gehe davon aus das hast du in der Ausbildung aufgeschnappt. Sowas kolportieren Windowsaffine Menschen im der Lehre seit den 80ern :D Belege dafür dass microkernel generell besser sind gibt es nicht.
    Was die hypothetische Verschmelzung von Windows und Linux angeht ist das auch völlig fehl am Platz. Wenn Windows auf einen linuxkernel setzen würde wäre das ja eben genau kein microkernel sondern ein modularer und monolithischer hybridkernel. Wobei die Module auch im Kernelspace laufen wie bei rein monolithischen Kernen auch.

  6. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: bark 06.12.18 - 16:52

    Definitiv nicht. Das wäre auch gruselig und wäre richtig schlimm für die Entwicklung. Dafür ist Linux einfach nur grauenhaft.

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu
    > verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle
    > seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus
    > dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird, dann hätte man viele große
    > Player, die 1 Kernsystem (Linux) vermarkten, und Apple wäre dann der große
    > Außenseiter usw...

  7. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: bionade24 06.12.18 - 16:53

    chuck schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------
    > man schaue sich nur mal GNU Hurd an.
    Der Hurd macht doch grad Wahnsinnige Fortschritte, beteilige dich und ein erstes Release kann schon Ende nächstes Jahr sein!

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  8. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: David64Bit 06.12.18 - 17:35

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Windows mit Linux (Unixoid, POSIX) verschmolzen würde, wäre Mac OS X
    > (ebenso Unixoid) nicht mehr weit. Da, was Programm-Kompatibilität betrifft,
    > Linux und Mac OS X sich bisher nicht auf die beschriebene Art und Weise
    > angenähert haben, wird das mit Windows grundsätzlich nicht schneller gehen.
    > Aber lasse mich gerne überraschen.

    Hä? Du kannst fast alles was es auf Linux gibt auf MacOS X installieren? Entweder direkt selbst Kompiliert, oder halt eben über Homebrew.

  9. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: DeathMD 06.12.18 - 17:55

    Wie hieß das Ding noch gleich? UniOS?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: DeathMD 06.12.18 - 17:59

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Definitiv nicht. Das wäre auch gruselig und wäre richtig schlimm für die
    > Entwicklung.

    Stimmt, wäre wirklich schlimm wenn jemand das Gefrickel hinter Windows sehen könnte.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  11. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: der_wahre_hannes 06.12.18 - 18:03

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu
    > verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle
    > seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus
    > dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird,

    Dafür haben wir doch UniOS.

  12. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: tomate.salat.inc 06.12.18 - 22:03

    Unterm Strich muss man sagen: er hat alles falsch gemacht. Und das obwohl UniOS wohl ne gute Idee war. Viele kennen Ihn - viele haben Ihn nicht vergessen und ich glaub fast genauso viele googlen immer mal wieder nach ihm um hoffentlich ein neues Projekt von Ihm zu finden über das man sich das Maul zerreisen kann.

    Was auch immer er veröffentlichen würde - er hätte Leute die es installieren ohne Werbung machen zu müssen. Damit hätte die peinliche Publicity sich für Ihn ausgezahlt - aber nein. Man hört einfach nix mehr von ihm :-(.

  13. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: 0110101111010001 06.12.18 - 22:47

    > Stimmt, wäre wirklich schlimm wenn jemand das Gefrickel hinter Windows sehen könnte.

    Bei Windows bleiben wenigsten die User davon verschont und es kommt was vernünftiges rum.

  14. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: liberavia 07.12.18 - 08:13

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer,
    > modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.
    >
    > Dann dürftest du dich für Microkernels interessieren, denn diese Ziele
    > strebt man damit an.

    Microkernel sind aber sicher nicht perfomanter.

  15. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: hG0815 07.12.18 - 12:06

    ... und nichtmal dann würde ich die scheisse von denen nutzen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aktion Mensch e.V., Bonn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  4. Cassini AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 25,99€
  3. 13,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

  1. Gerichtshof der Europäischen Union: Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar
    Gerichtshof der Europäischen Union
    Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar

    Die Gegner des Rundfunkbeitrags haben vor dem Gerichtshof der Europäischen Union eine Niederlage erlitten. Die Zwangsgebühr sei rechtens und dürfe auch zwangseingetrieben werden.

  2. Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter: Kelber will sich "die Großen" vorknöpfen
    Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter
    Kelber will sich "die Großen" vorknöpfen

    Viele erwarten, dass der Diskurs um Datenschutz durch den neuen Bundesbeauftragten Ulrich Kelber wiederbelebt wird. Die schwierigere Herausforderung für den Informatiker besteht jedoch darin, Datenschutz gegenüber großen IT-Firmen wie Microsoft und Facebook sowie Polizei und Verfassungsschutz durchzusetzen.

  3. Nuraphone im Test: Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    Nuraphone im Test
    Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang

    Die Kopfhörer von Nura sehen auf den Ohren aus wie normale Over-Ear-Kopfhörer, im Inneren stecken aber auch In-Ear-Stöpsel. Das ermöglicht einen automatisierten Hörtest für individuelle Frequenzeinstellungen und eine Höhen-/Mitten- und Bass-Trennung für unglaublich guten Klang - inklusive Noise Cancelling.


  1. 13:34

  2. 13:30

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:40

  6. 10:55

  7. 10:39

  8. 10:27