1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WPF, Windows Forms und…

Am Ende wird Windows eh open-source

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: körner 06.12.18 - 15:16

    dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird, dann hätte man viele große Player, die 1 Kernsystem (Linux) vermarkten, und Apple wäre dann der große Außenseiter usw...

  2. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: chuck 06.12.18 - 15:37

    Wenn Windows mit Linux (Unixoid, POSIX) verschmolzen würde, wäre Mac OS X (ebenso Unixoid) nicht mehr weit. Da, was Programm-Kompatibilität betrifft, Linux und Mac OS X sich bisher nicht auf die beschriebene Art und Weise angenähert haben, wird das mit Windows grundsätzlich nicht schneller gehen. Aber lasse mich gerne überraschen.

    Darüber hinaus würde ich mich über einen "Neuanfang" freuen bei Betriebssystemen, z.B. Microkernel. Fuchsia OS von Google, welches Android langfristig ersetzen soll, finde ich spannend und bringt etwas Schwung in diese sonst eher langsame Entwicklung dieser aussichtsreichen Architektur; man schaue sich nur mal GNU Hurd an.

  3. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: divStar 06.12.18 - 15:42

    Das Wichtigste ist, dass dabei was rumkommt und nicht nur rumentwickelt wird um des Entwickelns Willen. Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer, modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.

  4. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: chuck 06.12.18 - 16:03

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer, modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.

    Dann dürftest du dich für Microkernels interessieren, denn diese Ziele strebt man damit an.

  5. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: superdachs 06.12.18 - 16:48

    Das musst du jetzt mal näher erklären. Wie man zu dem Schluss kommt ist mir jedenfalls schleierhaft.
    Ich gehe davon aus das hast du in der Ausbildung aufgeschnappt. Sowas kolportieren Windowsaffine Menschen im der Lehre seit den 80ern :D Belege dafür dass microkernel generell besser sind gibt es nicht.
    Was die hypothetische Verschmelzung von Windows und Linux angeht ist das auch völlig fehl am Platz. Wenn Windows auf einen linuxkernel setzen würde wäre das ja eben genau kein microkernel sondern ein modularer und monolithischer hybridkernel. Wobei die Module auch im Kernelspace laufen wie bei rein monolithischen Kernen auch.

  6. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: bark 06.12.18 - 16:52

    Definitiv nicht. Das wäre auch gruselig und wäre richtig schlimm für die Entwicklung. Dafür ist Linux einfach nur grauenhaft.

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu
    > verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle
    > seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus
    > dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird, dann hätte man viele große
    > Player, die 1 Kernsystem (Linux) vermarkten, und Apple wäre dann der große
    > Außenseiter usw...

  7. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: bionade24 06.12.18 - 16:53

    chuck schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------
    > man schaue sich nur mal GNU Hurd an.
    Der Hurd macht doch grad Wahnsinnige Fortschritte, beteilige dich und ein erstes Release kann schon Ende nächstes Jahr sein!

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  8. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: David64Bit 06.12.18 - 17:35

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Windows mit Linux (Unixoid, POSIX) verschmolzen würde, wäre Mac OS X
    > (ebenso Unixoid) nicht mehr weit. Da, was Programm-Kompatibilität betrifft,
    > Linux und Mac OS X sich bisher nicht auf die beschriebene Art und Weise
    > angenähert haben, wird das mit Windows grundsätzlich nicht schneller gehen.
    > Aber lasse mich gerne überraschen.

    Hä? Du kannst fast alles was es auf Linux gibt auf MacOS X installieren? Entweder direkt selbst Kompiliert, oder halt eben über Homebrew.

  9. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: DeathMD 06.12.18 - 17:55

    Wie hieß das Ding noch gleich? UniOS?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: DeathMD 06.12.18 - 17:59

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Definitiv nicht. Das wäre auch gruselig und wäre richtig schlimm für die
    > Entwicklung.

    Stimmt, wäre wirklich schlimm wenn jemand das Gefrickel hinter Windows sehen könnte.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  11. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: der_wahre_hannes 06.12.18 - 18:03

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu
    > verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle
    > seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus
    > dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird,

    Dafür haben wir doch UniOS.

  12. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: tomate.salat.inc 06.12.18 - 22:03

    Unterm Strich muss man sagen: er hat alles falsch gemacht. Und das obwohl UniOS wohl ne gute Idee war. Viele kennen Ihn - viele haben Ihn nicht vergessen und ich glaub fast genauso viele googlen immer mal wieder nach ihm um hoffentlich ein neues Projekt von Ihm zu finden über das man sich das Maul zerreisen kann.

    Was auch immer er veröffentlichen würde - er hätte Leute die es installieren ohne Werbung machen zu müssen. Damit hätte die peinliche Publicity sich für Ihn ausgezahlt - aber nein. Man hört einfach nix mehr von ihm :-(.

  13. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: 0110101111010001 06.12.18 - 22:47

    > Stimmt, wäre wirklich schlimm wenn jemand das Gefrickel hinter Windows sehen könnte.

    Bei Windows bleiben wenigsten die User davon verschont und es kommt was vernünftiges rum.

  14. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: liberavia 07.12.18 - 08:13

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer,
    > modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.
    >
    > Dann dürftest du dich für Microkernels interessieren, denn diese Ziele
    > strebt man damit an.

    Microkernel sind aber sicher nicht perfomanter.

  15. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: hG0815 07.12.18 - 12:06

    ... und nichtmal dann würde ich die scheisse von denen nutzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator (m/w/d) Digitalisierungsprozesse
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen
  2. IT Service Manager für SaaS-Produkte (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe, Köln
  3. IT Services / Administration - Informatiker (m/w/d)
    FINDER GmbH, Trebur
  4. IT Sales Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Schlagbohrmaschine für 55,99€, Akku-Rasenmäher für 140,99€)
  2. (u. a. Eagle Flight für 4,99€, SWORD ART ONLINE: Fatal Bullet für 6,99€, PES 2021 Season...
  3. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll 128GB für 819€)
  4. (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD für 28,99€, Fire TV Stick Lite für 18,99€, Echo Dot (4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
    Neues Betriebssystem von Microsoft
    Wir probieren Windows 11 aus

    Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
    3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge