1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WPF, Windows Forms und…

Am Ende wird Windows eh open-source

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: körner 06.12.18 - 15:16

    dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird, dann hätte man viele große Player, die 1 Kernsystem (Linux) vermarkten, und Apple wäre dann der große Außenseiter usw...

  2. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: chuck 06.12.18 - 15:37

    Wenn Windows mit Linux (Unixoid, POSIX) verschmolzen würde, wäre Mac OS X (ebenso Unixoid) nicht mehr weit. Da, was Programm-Kompatibilität betrifft, Linux und Mac OS X sich bisher nicht auf die beschriebene Art und Weise angenähert haben, wird das mit Windows grundsätzlich nicht schneller gehen. Aber lasse mich gerne überraschen.

    Darüber hinaus würde ich mich über einen "Neuanfang" freuen bei Betriebssystemen, z.B. Microkernel. Fuchsia OS von Google, welches Android langfristig ersetzen soll, finde ich spannend und bringt etwas Schwung in diese sonst eher langsame Entwicklung dieser aussichtsreichen Architektur; man schaue sich nur mal GNU Hurd an.

  3. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: divStar 06.12.18 - 15:42

    Das Wichtigste ist, dass dabei was rumkommt und nicht nur rumentwickelt wird um des Entwickelns Willen. Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer, modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.

  4. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: chuck 06.12.18 - 16:03

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer, modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.

    Dann dürftest du dich für Microkernels interessieren, denn diese Ziele strebt man damit an.

  5. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: superdachs 06.12.18 - 16:48

    Das musst du jetzt mal näher erklären. Wie man zu dem Schluss kommt ist mir jedenfalls schleierhaft.
    Ich gehe davon aus das hast du in der Ausbildung aufgeschnappt. Sowas kolportieren Windowsaffine Menschen im der Lehre seit den 80ern :D Belege dafür dass microkernel generell besser sind gibt es nicht.
    Was die hypothetische Verschmelzung von Windows und Linux angeht ist das auch völlig fehl am Platz. Wenn Windows auf einen linuxkernel setzen würde wäre das ja eben genau kein microkernel sondern ein modularer und monolithischer hybridkernel. Wobei die Module auch im Kernelspace laufen wie bei rein monolithischen Kernen auch.

  6. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: bark 06.12.18 - 16:52

    Definitiv nicht. Das wäre auch gruselig und wäre richtig schlimm für die Entwicklung. Dafür ist Linux einfach nur grauenhaft.

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu
    > verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle
    > seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus
    > dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird, dann hätte man viele große
    > Player, die 1 Kernsystem (Linux) vermarkten, und Apple wäre dann der große
    > Außenseiter usw...

  7. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: bionade24 06.12.18 - 16:53

    chuck schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------
    > man schaue sich nur mal GNU Hurd an.
    Der Hurd macht doch grad Wahnsinnige Fortschritte, beteilige dich und ein erstes Release kann schon Ende nächstes Jahr sein!

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  8. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: David64Bit 06.12.18 - 17:35

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Windows mit Linux (Unixoid, POSIX) verschmolzen würde, wäre Mac OS X
    > (ebenso Unixoid) nicht mehr weit. Da, was Programm-Kompatibilität betrifft,
    > Linux und Mac OS X sich bisher nicht auf die beschriebene Art und Weise
    > angenähert haben, wird das mit Windows grundsätzlich nicht schneller gehen.
    > Aber lasse mich gerne überraschen.

    Hä? Du kannst fast alles was es auf Linux gibt auf MacOS X installieren? Entweder direkt selbst Kompiliert, oder halt eben über Homebrew.

  9. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: DeathMD 06.12.18 - 17:55

    Wie hieß das Ding noch gleich? UniOS?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: DeathMD 06.12.18 - 17:59

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Definitiv nicht. Das wäre auch gruselig und wäre richtig schlimm für die
    > Entwicklung.

    Stimmt, wäre wirklich schlimm wenn jemand das Gefrickel hinter Windows sehen könnte.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  11. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: der_wahre_hannes 06.12.18 - 18:03

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wird Stück für Stück zu Linux portiert, oder immer mehr mit Ubuntu
    > verschmolzen, und dann hat endlich jeder sein Desktop-Linux, von dem alle
    > seit 20 Jahren reden, womit es dann auch kompatibel zu allen Programmen aus
    > dem Linux, Android, ChromeOS Bereich wird,

    Dafür haben wir doch UniOS.

  12. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: tomate.salat.inc 06.12.18 - 22:03

    Unterm Strich muss man sagen: er hat alles falsch gemacht. Und das obwohl UniOS wohl ne gute Idee war. Viele kennen Ihn - viele haben Ihn nicht vergessen und ich glaub fast genauso viele googlen immer mal wieder nach ihm um hoffentlich ein neues Projekt von Ihm zu finden über das man sich das Maul zerreisen kann.

    Was auch immer er veröffentlichen würde - er hätte Leute die es installieren ohne Werbung machen zu müssen. Damit hätte die peinliche Publicity sich für Ihn ausgezahlt - aber nein. Man hört einfach nix mehr von ihm :-(.

  13. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: 0110101111010001 06.12.18 - 22:47

    > Stimmt, wäre wirklich schlimm wenn jemand das Gefrickel hinter Windows sehen könnte.

    Bei Windows bleiben wenigsten die User davon verschont und es kommt was vernünftiges rum.

  14. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: liberavia 07.12.18 - 08:13

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sollte was anders, besser und einfacher (für Entwickler), sicherer,
    > modularer, performanter oder eine beliebige Kombination hier raus sein.
    >
    > Dann dürftest du dich für Microkernels interessieren, denn diese Ziele
    > strebt man damit an.

    Microkernel sind aber sicher nicht perfomanter.

  15. Re: Am Ende wird Windows eh open-source

    Autor: hG0815 07.12.18 - 12:06

    ... und nichtmal dann würde ich die scheisse von denen nutzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant / Executive Assistant (m/w/d) Logistics Automation
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Solution Architect digital Health (m/w/d) Schwerpunkt Online-Check-in
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  3. (Junior) IT Consultant - Security Operations (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  4. IT Business Partner (m/f/d)
    DS Smith Paper Deutschland GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 87,61€
  2. (u. a. GTA 5 - Grand Theft Auto V für 8,99€, For The King für 2,49€, Golf With Your Friends...
  3. 74,99€
  4. 1.549€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren