Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xing integriert…

Schlipsträger sind organisiert, ITler nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlipsträger sind organisiert, ITler nicht

    Autor: Siga9876 22.07.09 - 11:47

    Xing ist für Schlipsträger. Damit können sie untereinander Geschäftchen machen, und Sklaven (Untergebene) organisieren oder bei anderen abwerben. Für die ist das eine gute und nützliche Sache und die Erweiterungen klingen "plausibel" und interessant.

    Fachliche ITler hingegen sind da nicht so ganz passend. Angeblich soll man im Forum aber Projektausschreibungen finden.
    ITler sind dann bei Gulp, Freelancermap.de, freelance.de, computerwoche,... und die sind alle nur partiell tauglich:
    - Gulp hat ein gutes Forum das man nur lesen braucht (daily digest habe ich abonniert) um viel zu lernen über die brutale Realität des miesen Projektalltages. Sollte man vor Studienende schon "abonnieren" (Dazu muss man dort sein Profil hinterlegen).
    - Auf Anfragen antworte ich nur: bin nicht verfügbar und/oder meine gulp id ist 99999999, profil unter www.gulp.de/profile/....html . Ich trage doch nicht bei zig BodyLesasern/"Beratern"/Vermittlern/"Zuhältern" in deren Systeme meine Daten ein. Dann muss man bei 5-10 Börsen/Stellen seine Verfügbarkeit/Skills/Referenzen nachtragen. Das nervt.
    - Freelancermap.de hat RSS_Feeds für die Projekte. Sehr nett. opera hamstert die und dann geht man drüber und löscht und löscht und vielleicht ist mal was dabei. Man kriegt auch ein Bild, was so gefragt ist.
    gulp ist für High-End/Teuer-Projekte. SAPler usw. Freelancermap middle/low/hi-end aber durchsetzt mit Vermittlern deren Proekte auch bei Gulp und sosntwo ausgeschrieben sind. Für kleinere Projekte u.ä. gibts wohl nicht viel. Diese Handwerkerauktionen gaben auch nicht viel her glaube ich.
    Traurig also, das man korrekte Projektausschreibungen fast nur bei xing im Forum finden soll :-/

  2. Re: Schlipsträger sind organisiert, ITler nicht

    Autor: Indiana 22.07.09 - 12:02

    Ja die ultimative Job-Plattform scheint es nicht zu geben :-(

    Bin selbst zur zeit auf der suche nach guten Freelancer-Jobs.

    jobserve.com ist international auch nicht schlecht.


    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  3. Re: Schlipsträger sind organisiert, ITler nicht

    Autor: GuidoM 01.06.10 - 11:28

    Dann schaut mal in das Forum bei Xing:

    http://www.xing.com/net/prid9a53dx/freiberufler/forums

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 349,00€
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

  1. FSB: Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt
    FSB
    Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt

    Rund 7,5 TByte Daten konnten Hacker bei dem Dienstleister Sytech erbeuten. Darin enthalten sind geheime Forschungsarbeiten und Programme für den russischen Geheimdienst FSB. Unter anderem will dieser Tor-Nutzer deanonymisieren.

  2. Sammelklage: Google zahlt 11 Millionen Dollar wegen Altersdiskriminierung
    Sammelklage
    Google zahlt 11 Millionen Dollar wegen Altersdiskriminierung

    Viele Hundert Personen haben Google wegen Altersdiskriminierung verklagt. Sie seien bei Bewerbungsverfahren wegen ihres Alters ungerecht behandelt worden. Das Unternehmen hat sich mit ihnen geeinigt und etwa 11 Millionen US-Dollar an sie ausgezahlt, weist aber die Anschuldigung weiterhin zurück.

  3. IT-Fachkräftemangel: Arbeit ohne Ende
    IT-Fachkräftemangel
    Arbeit ohne Ende

    Noch nie gab es in Deutschland so viele offene IT-Stellen wie derzeit. Für fest angestellte Mitarbeiter bedeutet dies vor allem eines: Mehrarbeit.


  1. 12:35

  2. 12:22

  3. 12:00

  4. 11:39

  5. 11:12

  6. 10:59

  7. 10:26

  8. 10:14