Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xing testet OpenSocial

Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Datenkrake 12.05.09 - 10:08

    Das Zauberwort heißt Data-Mining...

  2. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: slk 12.05.09 - 10:13

    Depp! Dann benutz die Plattform halt nicht.
    Aber mit gefälchten Daten macht das System wenig Sinn. Trottel!

  3. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: sonni 12.05.09 - 10:26

    Ich lege auch öfter mal falsche Konten an. Die meisten Lebensläufe sind sowieso teilweise gefakt, da kann man auch ganze Profile sich selbst ausdenken.

  4. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: peter p. 12.05.09 - 10:28

    > mit gefälchten Daten macht das System wenig Sinn

    Außer man benutzt das System nur zum Stalken :)

  5. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Logisch 12.05.09 - 10:29

    Deshalb schließen auch völlig unbekannte auf Ebay etc. Kaufverträge und in Sozialnetzwerken soll es nicht möglich sein, mit Pseudonymen zu hantieren und erst bei Interesse sich zu offenbaren... Man bist du doof

  6. Re: SmartRoll Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Siga 12.05.09 - 10:31

    Die Trolle werden etwas smarter (Smart-Troll SmarTroll) und suchen sich irgendwelche Argumente die irgendwas mit einer Firma/Teilgebiet aus dem Text zu tun haben.

    Bei Linux, Windows ist das einfach. Für Xing u.ä. haben die wohl Karteikarten (BofH ,Bastard Operator from Hell. Lest es und lacht euch scheckig. Der Operator hat auch Karteikarten. Wenn einer anruft wegen eimem Problem zieht er eine und sagt z.B. "Sonnenflecke und Sonnenwinde haben ihren Backup gelöscht." "Ach wie gut das ich einen Backup auf dem Account meines Freundes haben" (Operator: tipppper tipper tipper... su ~freundAccount ; rm -rf backups.... ) Operator: "Die sonnenwinde sind sehr stark. schauen sie mal nach ob die backups noch da sind" tipper tipper tipper "Aaaaahhhh. Nein. Die Backups sind auch weg".)

    Da er den Text nicht gelesen hat, sollte man nicht mit ihm reden. Er liefert nur Vorurteile und will uns von konstruktiven Diskussionen abhalten, damit CDU+SPD die Macht behalten.

    Solche SmartTrolle zersetzen seit kurzem das Forum. Die Schlauen guten Intelligenten Teilnehmer sollten das ignorieren. Von golem ist nichts zu erwarten :-(


    WEGEN XING:
    XING ist für Schlippsträger um Handlanger zu rekrutieren zu verwalten usw. unter ihresgleichen. So wie diese Clubs in London oder USA.
    Für Techniker/Progger/... ist es nicht ganz so toll, weil man ja der Handlanger ist. Angeblich kann man aber Projekte im Forum abgreifen. Es gibt geschlossene Foren ("it-freiberufler" im Namen glaube ich) wo man Projekte aquirieren kann. Gulp/Freelancermap usw. sind ja eher weniger für Normalo-ITler wenn man kein SAP u.ä. kann.
    D.h. XING hat seine Berechtigung, ist für Techniker aber nicht offensichtlich nützlich. Für Schlipsträger ergibt sich der Nutzen offensichtlicher.

  7. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Gast123 14.12.10 - 19:03

    Xing ist Schwachsinn. Wenn man Expert, Specialist und oder Freelancer ist kann es nützlich sein und man wird von Hays, Brunel etc rekrutiert. Aber die richtigen super Jobs bekommt man dadurch nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33