1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yayagram: Entwickler baut…

Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: Berlinlowa 27.04.21 - 10:15

    Ich finde es einfach toll. Moderne Software/Technik kombiniert mit analogem Design, das ganze selbstgebastelt, super.
    Die Oma scheint auch damit klar zu kommen, Ziel erreicht.

    Mich würde interessieren, wie stark die Einbindung der einzigen Kundin in den Entwicklungsprozess war. Hat sie zum Beispiel die Lösung mit den Kabeln/Klinkensteckern forciert? Gibt es weitere Produkte Revisionen?, zum Beispiel
    1) mit großen Tastern anstelle dieser Stecker (könnte einfacher zu bedienen sein bei Arthritis),
    2) mit einem anderen Drucker (wer tauscht die Rolle wenn sie leer ist, kann die Oma die Zettel abreißen oder braucht es eine automatische Abtrennung,)
    3) mit weniger Kabeln/mobil (wozu braucht man 3 Kabel?)
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.21 10:17 durch Berlinlowa.

  2. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: trinkhorn 27.04.21 - 10:23

    Zum Punkt 1: Jemand über 90 ist mit Stecktechnik zum Telefonieren u.U. sehr vertraut. Zudem hat es das direkteste Feedback, mit wem man verbunden ist.

  3. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: Polecat42 27.04.21 - 10:40

    > Jemand über 90 ist mit Stecktechnik zum Telefonieren u.U. sehr vertraut.

    aber das ist ja genau wieder eine Annahme, die OP eben nicht gemeint hat: sondern *echtes* Kunden/Kundinfeedback.
    Persönlich finde ich die Steckverbindung auch absolut genial, vor allem weil sie haptisch auch die stateful Natur der Sache abbildet.
    (große) Radio Buttons wären auch eine Option, die ich mir gut vorstellen könnte. Quasi den Sender einstellen :)

  4. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: goggi 27.04.21 - 11:30

    Super tolle Sache. Nach dem Start des Lockdown März '20 habe ich auch eine Lösung für die 93 jährige Oma gesucht. Es sollte aber fix und schnell gehen. Daher gabs ein Handy mit Whatsapp und nach nur ein paar Tagen konnte sie die Anrufe manuell annehmen (vorher hatte ich einen automatismus Eingebaut).

    Schwupps konnten wir alle noch 2 MOnate lange mit ihr, aus ganz Deutschland heraus, per Video telefonieren. Im Mai ist sie dann gestorben. Zum Glück hatte ich also eine fixe Lösung gefunden.

    Aber es hat trotz Quarantäne/Isolation ihr Leben wesentlich aufgewertet.

  5. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: Dakkaron 27.04.21 - 13:43

    Wenn die Oma noch hört, dann geht es noch vergleichsweise einfach. Im schlimmsten Fall tut es auch einfach ein altes Telefon.

    Aber wenn sie nimmer hört, dann wird es plötzlich deutlich komplizierter.

  6. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: goggi 27.04.21 - 16:03

    Wenn es ums klingeln geht, das kann man mit Leuchten koppeln. Dann flackert das Wohnungslicht, wenn es klingelt.
    Wir wollten vorallem Videochat, ein normales Telefon gab es schon.

  7. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: Dystopinator 27.04.21 - 20:45

    die hat nur noch kein 14"+ tablet pc in der hand gehabt, der bis auf das ausdrucken bequemer das gleiche leisten könnte, mit video chat und so.

  8. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: Dakkaron 27.04.21 - 20:52

    goggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es ums klingeln geht, das kann man mit Leuchten koppeln. Dann flackert
    > das Wohnungslicht, wenn es klingelt.
    > Wir wollten vorallem Videochat, ein normales Telefon gab es schon.


    Das Klingeln ist recht egal. Aber wenn sie am Telefon nix versteht, dann bringt die ganze Sache nix.

    Haben so jemanden in der Familie. Telefongespräche sind da arg nutzlos, wenn das Gegenüber nicht mal ja oder nein versteht.

    Wir haben nach rund 20 Jahren Überredungsarbeit sie endlich auf eine Tablet-Lösung gebracht (und wehe irgendwas am GUI ändert sich durch ein Update). Funktioniert ähnlich wie im Artikel. Wir schreiben, sie sprachnachrichtet.

  9. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: TrollNo1 28.04.21 - 08:21

    Ist beu uns so ähnlich, nur die Oma lebt noch (toi toi toi). Whatsapp und Videoanrufe sind was ganz tolles!

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  10. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: Afeitadora 28.04.21 - 10:10

    Wir haben meine Oma schon 2019 mit einem Smart Display ausgestattet. Mit etwas Übung kam sie damit ziemlich gut zurecht.
    Schon richtig Klasse wenn die Oma einfach einen Videoanruf starten kann, oder sich die Bilder ihrer Enkel und Urenkel selbst aufrufen kann.
    Insgesamt hat sie (94) sich da besser adaptiert als meine Eltern (70+).

  11. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: berritorre 30.04.21 - 19:42

    Im Normalfall hatten aber doch nur die "Operatoren" mit Steckverbindungen zu tun, oder? Zu Hause hat man da doch nicht hin und her gesteckt? Und zu der Zeit hatte sicher auch nicht jeder ein Telefon zu Hause.

  12. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: berritorre 30.04.21 - 19:46

    Ja, das funktioniert hier mit der 93 jährigen Oma meiner Frau auch gut. Tippen war nie so ihre stärke (ich vermute, sie hatte schon immer schwierigkeiten mit der Rechtschreibung). Aber die Sprachnachrichten in Whatsapp sind ein Segen für sie. Die kommuniziert sehr aktiv mit der ganzen Familie via Whatsapp. Klar, hin und wieder geht mal was schief (sie war schon live auf Facebook, hahahaha), aber im grossen und ganzen läuft das.

  13. Re: Sehr geil. Die Oma sieht zufrieden aus!

    Autor: berritorre 30.04.21 - 19:52

    Es kommt immer auf die Motivation an.

    Bei meinem Vater war das eigentlich nie ein Problem, der hat auch vorher mit Computer und Internet immer hantiert. Irgendwann kam dann ein Smartphone. Klar, es klappt nicht immer alles, aber...

    Meine Mutter war ein anderer Fall. Die hatte auf der Arbeit nie etwas mit Computer zu tun, ein Handy hatte sie auch erst sehr spät und das war auch nur dabei, wenn sie spät abends von der Arbeit über den "Berg" fahren musste, falls was passiert. Erreicht hat man sie auf dem Ding nie, es war eigentlich immer aus.

    Also ich dann ausgewandert bin, haben wir ihr ein Netbook geschenkt (ja sowas gab es damals noch, hahaha). Das hat dann mit Skype ganz gut geklappt und Email. An den Rechner meines Vaters hat sie sich nicht getraut (könnte ja was kaputt machen). Aber das schlief dann nach einer Zeit ein, das Teil war nicht mehr wirklich aktuell, Problemchen traten auf, etc.

    Und dann kam Whatsapp. Sie war die einzige, die kein Smartphone hatte und mein Vater musste ihr immer die Bilder in der WA-Gruppe zeigen. Irgendwann haben wir uns getraut der technikverweigerin ein Smartphone zu schenken. Und siehe da, es klappt sehr gut. Vor allem wegen dem Enkel der 300km weg ist, ist das ein Segen. Aber auch wenn ich per Video mit ihr telefoniere über 10.000 km weg. Jetzt war ich wegen der Pandemie schon mehr als 2 Jahre nicht mehr in Deutschland. Ohne regelmässige Videotelefonie wäre das schwer geworden.

    Mein Oma haben wir aber nicht mehr dazu bekommen. Die ist vor ein paar Jahren mit 102 (oder waren es 103) verstorben. Das Konzept der Videotelefonie hat sie nie verstanden, dazu waren die Augen wohl damals schon zu schlecht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Direktor (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  2. Softwareprogrammierer / Inbetriebnehmer (m/w/d) für Roboter- und Automatisierungstechnik
    ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  3. wWssenschaftliche Mitarbeiter:innen für die Forschungsgruppe AI Systems Engineering
    Universität Mannheim, Mannheim
  4. Webadministratorinnen / Webadministratoren (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR für 1.149€)
  2. (u. a. GeForce RTX 3070 Ti Gaming X Trio 8G LHR für 1.214,21€)
  3. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020