Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX…

So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: NeoCronos 15.08.18 - 17:56

    Endlich mal andersherum, go AMD!

  2. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: Ach 15.08.18 - 18:17

    Jo, damit sind ca. 85% aller Launch Reviews für die Katz, die Aussage "schlechte Performance bei allem außer Rendern " quasi ungültig. Können die Leute mit dem Benchen von vorne beginnen.

  3. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: ms (Golem.de) 15.08.18 - 18:19

    Abseits von Spielen schneidet der Chip ja auch noch in anderen Workloads nicht so pralle ab ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: johnDOE123 15.08.18 - 19:23

    interessant. man stelle sich einmal vor, man hätte die CPU nicht mit spielen (und anderen grakas) getestet, da es eh von vorne herein eh klar ist, dass man schlecht abschneidet ;)

  5. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: David64Bit 15.08.18 - 19:29

    Komischerweise auch nur unter Windows. So ganz seltsamerweise kommt die RX 56 unter Linux dauerhaft an die 1080 ran. Teilweise sogar drüber. Und ganz seltsamerweise schlägt der 2990WX unter Linux dem Intel gerade zu ein Loch ins Mainboard...

  6. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: eidolon 15.08.18 - 20:29

    Ja, da freut sich AMD bestimmt, wenn viele lieber Intel kaufen, weil das System mit ihrer Graka nicht so schnell ist.

  7. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: PerilOS 16.08.18 - 02:02

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komischerweise auch nur unter Windows. So ganz seltsamerweise kommt die RX
    > 56 unter Linux dauerhaft an die 1080 ran. Teilweise sogar drüber. Und ganz
    > seltsamerweise schlägt der 2990WX unter Linux dem Intel gerade zu ein Loch
    > ins Mainboard...

    Jo 15-20% drunter je nach Bench sind auf jeden fall "nah dran".

  8. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: David64Bit 16.08.18 - 10:47

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Komischerweise auch nur unter Windows. So ganz seltsamerweise kommt die
    > RX
    > > 56 unter Linux dauerhaft an die 1080 ran. Teilweise sogar drüber. Und
    > ganz
    > > seltsamerweise schlägt der 2990WX unter Linux dem Intel gerade zu ein
    > Loch
    > > ins Mainboard...
    >
    > Jo 15-20% drunter je nach Bench sind auf jeden fall "nah dran".

    Für meine Begriffe nicht. Bei Blender reden wir z.B. von 39%. Das sind im Fall des Phornix Tests fast 3 Minuten mehr, die der Intel "vertrödelt". Rendert man eine Sequenz, kann das den Unterschied zwischen einhalten einer jeweiligen Deadline machen - oder etwaige Vertragsstrafen.

    Ist Darktable mit GraphicsMagick kompiliert, macht das z.B. beim Batch Resizing einen gewaltigen Unterschied

  9. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: teleborian 16.08.18 - 13:20

    David64Bit schrieb:
    >kann das den Unterschied zwischen einhalten einer
    > jeweiligen Deadline machen - oder etwaige Vertragsstrafen.

    Dann frage ich mich, ob dass das Richtige Unternehmen für mich ist. Wenn ein Rendern bis so knapp vor den Abgabe Termin dauert, dann besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis nicht so gut sein kann wie es sein könnte. Eigentlich erwarte ich, dass nach dem Rendern eine abschliessende Begutachtung durch ein zweites Paar Augen stattfinden kann.

  10. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: Hotohori 16.08.18 - 17:14

    Du hast da was falsch verstanden, auch ein 32 Kerner von Intel läuft in das gleiche Problem. Der Fehler liegt bei NVidia, nicht bei AMD.

  11. Re: So ein fettes grinsen beim lesen der Überschrift^^

    Autor: Icestorm 21.08.18 - 15:43

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast da was falsch verstanden, auch ein 32 Kerner von Intel läuft in das
    > gleiche Problem. Der Fehler liegt bei NVidia, nicht bei AMD.

    Durchaus.
    Immerwieder kommen Leute mit komischem Leseverständnis hier im Forum daher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. se commerce GmbH, Gersthofen
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. (-46%) 37,99€
  3. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52