1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 60-GHz-WLAN: Qualcomm kündigt 802…

Nicht nur Wände

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht nur Wände

    Autor: chuck0r 16.10.18 - 16:53

    MikroTik hat ein 60GHz Produkt am Markt, welches auch über mehrere hundert Meter mit entsprechender Antenne ca 2,3 Gbit als physikalische Rate aushandeln kann, leider begrenzt hier (und wahrscheinlich bei anderen Geräten) dann der Netzwerkport die Geschwindigkeit (wer braucht schon 10Gbit auf dem Smartphone...).

    Leider sind nicht nur Wände ein großes Problem für Funkwellen in dieser Frequenz, auch menschliche Körper oder andere Gegenstände im Haus reichen schon aus, um das Signal sehr stark zu dämpfen. Daher sind 60Ghz Access Points wahrscheinlich zu Hause nur sinnvoll, wenn man diese direkt in der Decke über den Geräten platziert...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.18 16:53 durch chuck0r.

  2. Re: Nicht nur Wände

    Autor: hoschi_tux 16.10.18 - 18:37

    60Ghz ist Mikrowelle und super geeignet um Wasser zu erhitzen. Weswegen es vollkommen sinnlos ist, dieses Frequenzspektrum für WLAN zu nutzen. Die meiste Energie geht für das heizen der Raumfeuchte drauf.

    Bedeutet bei einem Handy in der Hand, dass bedingt durch Abschattung der Empfang gen 0 geht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.18 18:39 durch hoschi_tux.

  3. Re: Nicht nur Wände

    Autor: brotiger 16.10.18 - 19:21

    Bei 60 GHz wird die meiste Energie vom Sauerstoff in der Luft absorbiert, nicht von Wassermolekülen.

  4. Re: Nicht nur Wände

    Autor: Lasse Bierstrom 16.10.18 - 19:24

    hoschi_tux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 60Ghz ist Mikrowelle und super geeignet um Wasser zu erhitzen.
    Stimmt so nicht ganz. Es nimmt eher wieder ab, mit steigender Frequenz geht der Wärmeeintrag von Wasser wieder runter.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei%3APermittivit%C3%A4t_Wasser.png
    >Weswegen es
    > vollkommen sinnlos ist, dieses Frequenzspektrum für WLAN zu nutzen. Die
    > meiste Energie geht für das heizen der Raumfeuchte drauf.
    Eben 2.45 GHz ist die Frequenz auf denen Mikrowellen(Herde) arbeiten ;-)
    > Bedeutet bei einem Handy in der Hand, dass bedingt durch Abschattung der
    > Empfang gen 0 geht.
    Und die arbeiten recht ordentlich mit (2.4 GHz) WLAN

  5. Re: Nicht nur Wände

    Autor: Poison Nuke 16.10.18 - 23:18

    chuck0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aushandeln kann, leider begrenzt hier (und wahrscheinlich bei anderen
    > Geräten) dann der Netzwerkport die Geschwindigkeit (wer braucht schon
    > 10Gbit auf dem Smartphone...).

    kabellose VR-Headsets sind halt einer der wichtigsten Anwendungsfälle, bei denen auch die hohe Datenrate benötigt wird, aber durch Koppelung mehrerer Technologien wird zukünftig sicher auch ein Smartphone diese Datenraten verarbeiten und nutzen können und durch einfach zu installierende Access-Points in jedem Raum wird man diese Geschwindigkeit auch weitläufig verwenden können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  3. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 49,99€
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de