1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 600 Millionen Euro: Bundeswehr…
  6. Thema

Mein Kollege erzählte mir

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mein Kollege erzählte mir

    Autor: googie 27.09.21 - 11:21

    Kilpikonna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eastcoast_pete schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt's auch in Firmen. Wehe der IT Abteilung, die ihr Geräte Budget
    > nicht
    > > im Haushaltsjahr ausgibt. Die "Belohnung" ist dann ein entsprechend
    > > zusammengestrichenes Budget im nächsten Jahr.
    >
    > Und warum ist es ein Problem, wenn man weniger Budget bekommt, wenn man es
    > offensichtlich nicht braucht?
    > Wenn das Kind 5 Kartoffeln auf den Teller bekommt, aber nur zwei isst, ist
    > doch nichts kaputt, wenn es beim nächsten Mal nur zwei bekommt - oder das
    > Kind ist kaputt, weil man jetzt drei Kartoffeln unterm Tisch verschwinden
    > lässt, nur damit es beim nächsten Mal wieder 5 bekommt. Man könnte ja
    > irgendwann mal mehr Hunger haben, und bestimmt wird es niiiieeee mehr als
    > zwei Kartoffeln geben, wenn ich jetzt nicht 5 gebraucht hab...

    Das erkläre ich dir anhand der Bundeswehr. Man wird angehalten zu sparen. Tut man dies wird man bestraft, nicht belohnt. Wie ist das zu verstehen? Beispiel: Bataillon XY bekommt 20.000 ¤ für Bürobedarf. Man wirtschaftet gut, konnte gute Rabatte abgreifen und hat am Ende 2.000 ¤ über. Man beantragt wieder 20.000 ¤. Da sagt man sich dann, hey, wir müssen sparen, gebt den mal 1.000 ¤ weniger. Oha, guckt mal, haben nur 18.000 ¤ gebraucht, dann gebt denen nächstes mal 17.000 ¤. Das bekommst du vielleicht dann auch noch hin, bekommst nächstes Jahr aber wieder weniger. Aus irgend einem Grund brauchst du jetzt aber 20.000 ¤. Die fehlenden 4.000 ¤ bekommst du aber nicht. Da heißt es, schau das du klar kommst. Dann wird gepfuscht und Geld aus anderen Töpfen, soweit möglich umgeleitet. Fehlt dann natürlich woanders.
    So ballert man die Kohle eben ohne Sinn und Verstand raus. Anstatt dass man den Sparer belohnt und meinetwegen einen Topf einrichtet, in den das "gesparte" Geld bis zu einer gewissen Summe fließt und aus dem man sich dann bedienen kann, wenn man sich verkalkuliert hat oder etwas unvorhergesehenes daher kommt. So würde man sparen und nicht sinnloses Zeug kaufen, was dann irgendwo rumliegt und dann weggeworfen wird, weil es keiner braucht
    Und das ist bei allen Behörden so. Das sind zig Millionen im Jahr.
    Das ist genau das gleiche wie dieser Fördermittelschwachsinn. Gemeinde will eine neue Parkbank kaufen. Parkbank kostet 5.000 ¤. Oh, es gibt Fördermittel vom Land. Kaufe eine Parkbank für 80.000 ¤, dann musst du als Gemeinde nur 1.000 ¤ zahlen, den Rest übernimmt das Land. Gemeinde freut sich, 4.000 ¤ gespart. Kann man etwas anderes mit anfangen. Was soll dieser Schwachsinn? Es sind Steuergeld, nur aus einem anderen Topf!

  2. Re: Mein Kollege erzählte mir

    Autor: terraformer 27.09.21 - 15:25

    Jeder ist sich halt selbst der Nächste.
    Haben wir hier in der Gemeinde gerade mit Windrädern. Grundsätzlich sind alle für Ökostrom, aber doch bitte nicht unsere Gemeinde verschandeln. Sollen sie die in Gemeinde XY bauen.

  3. Re: Mein Kollege erzählte mir

    Autor: 0xDEADC0DE 28.09.21 - 13:21

    Myxin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wurde auch mit Waffen gemacht, vergraben auf dem Schießplatz.

    Und Du glaubst ernsthaft, dass bei der Waffenrückgabe dann nicht Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt worden wäre, die fehlende Waffe zu finden? Lass mich raten: Zivi oder zu jung für Wehrpflichtzeitalter?

    BTW: AKK hat neulich einen Rettungseinsatz in Afghanistan absagen müssen. Sie hatte verfügt, dass sich alle einsatzfähigen Helis am Sammelplatz treffen sollen. Als dann die Kirmes-Karussell wütend geschriene haben, sie bräuchten die Helis für ihre Attraktion, hat man die Rettungsaktion fallen lassen. Spiele und Brot gehen nun mal vor.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Head of IT (m/w/d) Führendes Unternehmen in der Herstellung und dem Handel von Ingredients ... (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Raum Hamburg
  3. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de