Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 6DoF Blaster im Hands on: Wenn die…

5 Minuten Spaßig, dann liegts in der Ecke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5 Minuten Spaßig, dann liegts in der Ecke

    Autor: Cystasy 11.01.18 - 23:26

    Mal ehrlich.. ich glaube das macht vielleicht 5 Minuten spaß und dann liegts nur noch in der Ecke rum und wird nicht mehr genutzt. Gerade wenn es NUR Computer Gegner sind & immer die selbe Map. Hätten sie jetzt einen Multiplayer eingebaut & keine Virtuellen Maps genutzt sondern die Kamera des Gerätes.. und es dann erlaubt das Spieler die alle dieses Gadget besitzen dann im Reallife miteinander zocken können.. wär es vielleicht ganz cool. So könnte man sich dann auch Deckungen in der Realen Welt suchen usw.. so wie bei Paintball / Softair.. nur halt ohne echte Projektile. Bei Airsoft ist es immer nervig weil danach überall die Kugeln rumliegen.. daher wär solch eine Funktion sicher spaßig.. aber nur Computergegner in ner Virtuellen Map abknallen die man nur übers Smartphone Display sieht? Najaaa.... glaube das is nicht lang spaßig. Hätte man ein Plastik VR Headset dazugepackt, und dann die Waffe mittels der Smartphone Kamera als Virtuellen Controller genutzt.. dann gäbs wenigstens eine gescheite Immersion.. aber so? Naja..da verrenkt man doch dauernd total den Kopp um aufs Display zu schauen usw.. und dann nur Computergegner die wahrscheinlich nicht mal schwer zu besiegen sind :/.. ergo wahrscheinlich 50-100¤ für die Katz (wird hoffendlich nich noch teurer sein) :/..

    EDIT: Auf https://vr-world.com/ces-2018-vr-brille-blaster-merge/ erfährt man sogar das die gleiche Firma ein VR Headset aus Plastik für Kinder anbietet.. wieso hat man dieses Headset nicht genommen und mit der Waffe "verschmolzen"? Quasi ein Kombipaket? Und dann per Smartphone Kamera die Waffe getrackt? So gäbs eine richtige Immersion und man hätte sicher mehr Spaß.. und man könnte sogar innerhalb VR einen Multiplayer machen der übers Internet läuft.. so wäre das ganze viel attraktiver.. imho.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.18 23:45 durch Cystasy.

  2. Re: 5 Minuten Spaßig, dann liegts in der Ecke

    Autor: migrosch 12.01.18 - 07:24

    Möglicherweise ist das nur Stufe 1. Deine Ideen werden bestimmt so in der Art umgesetzt

  3. Re: 5 Minuten Spaßig, dann liegts in der Ecke

    Autor: Cystasy 12.01.18 - 22:25

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möglicherweise ist das nur Stufe 1. Deine Ideen werden bestimmt so in der
    > Art umgesetzt

    Teilweise gibts sogar ja schon in einer gewissen Form von anderen Firmen. Wenn man zb die GearVR hat, kann man sich den Oculus Controller dazuholen und damit schon ganz gut Shooter innerhalb VR zocken. Ich glaube sogar das ich mal gesehen habe das es für die Oculus Rift / HTC Vive mal ein Controller-Halter gab der die Form einer Waffe hatte.. es gibt sogar dank den Trackern von Valve für die HTC Vive jetzt extra "Plastikwaffen" (oder zb auch Tennisschläger etc.) die dann getrackt werden im Spiel und mit denen man dann das Gefühl des entsprechenden Objektes bekommt. Sowas ist halt ansprechender als wenn man auf ein winziges Display schaut finde ich^^

  4. Re: 5 Minuten Spaßig, dann liegts in der Ecke

    Autor: SanderK 12.01.18 - 23:24

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > migrosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Möglicherweise ist das nur Stufe 1. Deine Ideen werden bestimmt so in
    > der
    > > Art umgesetzt
    >
    > Teilweise gibts sogar ja schon in einer gewissen Form von anderen Firmen.
    > Wenn man zb die GearVR hat, kann man sich den Oculus Controller dazuholen
    > und damit schon ganz gut Shooter innerhalb VR zocken. Ich glaube sogar das
    > ich mal gesehen habe das es für die Oculus Rift / HTC Vive mal ein
    > Controller-Halter gab der die Form einer Waffe hatte.. es gibt sogar dank
    > den Trackern von Valve für die HTC Vive jetzt extra "Plastikwaffen" (oder
    > zb auch Tennisschläger etc.) die dann getrackt werden im Spiel und mit
    > denen man dann das Gefühl des entsprechenden Objektes bekommt. Sowas ist
    > halt ansprechender als wenn man auf ein winziges Display schaut finde ich^^

    Die Systeme kann man doch Ned Vergleichen. Das eine für paar Hundert, dass andere für 1000+.
    Aber hast Recht, macht auch um ein Vielfaches mehr an Unterhaltung.
    Habe auch eher an eine AR Nerf Schlacht mit Freunden :-)

  5. Re: 5 Minuten Spaßig, dann liegts in der Ecke

    Autor: Cystasy 13.01.18 - 00:16

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cystasy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > migrosch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Möglicherweise ist das nur Stufe 1. Deine Ideen werden bestimmt so in
    > > der
    > > > Art umgesetzt
    > >
    > > Teilweise gibts sogar ja schon in einer gewissen Form von anderen
    > Firmen.
    > > Wenn man zb die GearVR hat, kann man sich den Oculus Controller
    > dazuholen
    > > und damit schon ganz gut Shooter innerhalb VR zocken. Ich glaube sogar
    > das
    > > ich mal gesehen habe das es für die Oculus Rift / HTC Vive mal ein
    > > Controller-Halter gab der die Form einer Waffe hatte.. es gibt sogar
    > dank
    > > den Trackern von Valve für die HTC Vive jetzt extra "Plastikwaffen"
    > (oder
    > > zb auch Tennisschläger etc.) die dann getrackt werden im Spiel und mit
    > > denen man dann das Gefühl des entsprechenden Objektes bekommt. Sowas ist
    > > halt ansprechender als wenn man auf ein winziges Display schaut finde
    > ich^^
    >
    > Die Systeme kann man doch Ned Vergleichen. Das eine für paar Hundert, dass
    > andere für 1000+.
    > Aber hast Recht, macht auch um ein Vielfaches mehr an Unterhaltung.
    > Habe auch eher an eine AR Nerf Schlacht mit Freunden :-)

    Naja, es ist ja klar das die teuren Systeme um Welten besser sind was Immersion etc. angeht :) Aber wenn man als Firma sowas aufn Markt bringt, kann man ja wenigstens versuchen ein bisschen in die Nähe davon zu kommen, wenn auch mit Budget-Cuts weils halt nur für 50-100¤ sein soll und nicht 1000¤ ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Dynamic Engineering GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. bei Alternate bestellen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.

  2. MTG Arena: Auf Golem-Suche im Booster-Draft
    MTG Arena
    Auf Golem-Suche im Booster-Draft

    Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hat im Urlaub zu viel Magic The Gathering gespielt, das neue Arena. Das passt wunderbar, denn die Open Beta ist sehr sehenswert, weswegen wir einen Booster-Draft-Run ab 19 Uhr streamen.

  3. Benchmark-Schummelei: Auch Oppo fliegt aus dem 3DMark
    Benchmark-Schummelei
    Auch Oppo fliegt aus dem 3DMark

    Nach Huawei haben die Macher des beliebten 3DMark einen weiteren Hersteller identifiziert, der bei den Benchmark-Ergebnissen geschummelt hat: Zwei Smartphones von Oppo fliegen aus der Liste, darunter auch das aktuelle Topgerät Find X mit seiner ausfahrbaren Kamera.


  1. 17:44

  2. 17:29

  3. 17:17

  4. 17:00

  5. 17:00

  6. 16:48

  7. 14:53

  8. 14:44