Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 860 QVO ausprobiert: Samsungs 4-Bit…

Es ist halt samsung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist halt samsung

    Autor: nasenweis 28.11.18 - 05:49

    da muss man das nicht extra schreiben, außen Hui innen pfui kennt man da ja schon.

  2. Re: Es ist halt samsung

    Autor: devman 28.11.18 - 07:50

    Habe bis jetzt keinen Ausfall bei den Samsung EVOs gehabt.

  3. Re: Es ist halt samsung

    Autor: Daepilin 28.11.18 - 10:06

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe bis jetzt keinen Ausfall bei den Samsung EVOs gehabt.

    dito... meine mittlerweile glaube ich 5 jahre alte 830 evo 256gb hat bald 40 tbw und is laut smart werten immernoch perfekt gesund.... und mit der neuen 1tb 860 evo bin ich auch bisher vollkommen zufrieden.

    Dazu hab ich evo platten in mehrere laptops in der familie eingebaut, auch noch nie probleme gehabt mit.

  4. Re: Es ist halt samsung

    Autor: Tet 28.11.18 - 10:50

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe bis jetzt keinen Ausfall bei den Samsung EVOs gehabt.

    Ich auch nicht, dafür sind bei mir 3 von 3 Samsung Monitore defekt, einer sogar schon ein zweites Mal innerhalb von 3 Jahren und das waren alles keine Billigteile sondern teure 16/10 Modelle.

  5. Re: Es ist halt samsung

    Autor: Hotohori 28.11.18 - 14:14

    Jeder macht halt so seine eigenen Erfahrungen. Ich hab seit über 10 Jahren jetzt 3 Samsung Monitore und dazwischen einen von LG gehabt. Rate mal welche noch heute laufen und welcher kaputt (naja, er geht noch, hat aber seine groben Macken - extremer Blaustich, Bildfehler beim einschalten, HDCP kaputt) ging. ;)

    Kann allgemein wenig über Samsung meckern, sicherlich gibt es noch bessere Marken, aber kaputt ging mir noch nie was, auch meine 3 SSDs, die ich über die Jahre von Samsung gekauft habe, sind alle noch ganz und wieder mal ist es die eine Corsair (F60), die vor 2 Wochen kaputt ging, war aber auch die älteste und kleinste.

  6. Re: Es ist halt samsung

    Autor: Hotohori 28.11.18 - 14:17

    Lass mich raten, bei dir ist einmal eine Samsung SSD kaputt gegangen, womöglich noch mit wichtigen Daten ohne Backup und nun ist alles scheiße was von Samsung kommt. ;)

    Samsung hat nicht ohne Grund eine so guten Ruf bei den SSDs.

  7. Re: Es ist halt samsung

    Autor: FreiGeistler 28.11.18 - 21:11

    nasenweis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da muss man das nicht extra schreiben, außen Hui innen pfui kennt man da ja
    > schon.

    Nah, das isf Apple.
    Bei Samsung ist die Hardware Top aber die Software Schrott. Zu Premium-Preisen.
    Zu dem Punkt, dass sie die Leistung der (Premium) Hardware relativiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.18 21:14 durch FreiGeistler.

  8. Kein PSID-Revert Tool - keine Samsung SSD!

    Autor: GerryK 29.11.18 - 04:48

    Da Samsung nach wie vor der Einzige Hersteller ist, der seinen Kunden kein PSID-Revert Tool zur Verfügung stellt kommen mir deren SSDs nicht mehr ins Haus!
    Ein mal Windows8 oder 10 installiert und die ATA-Security Features sind nicht mehr nutzbar - nur noch OPAL mit M$ eDrive/Bitlocker.
    Und auf das Gefrickel mit sedutils/linux habe ich nun gar keinen Bock.
    Dann lieber eine schöne Crucial oder Kingston - und mit wenigen Klicks ist die SSD wieder im Auslieferungszustand.

  9. Re: Es ist halt samsung

    Autor: 1ras 30.11.18 - 18:08

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung hat nicht ohne Grund eine so guten Ruf bei den SSDs.

    Mein Eindruck ist eher, dass sie ihn ohne Grund haben.

    Das Desaster der TLC-Einführung mit der 840 EVO, welches auch nach zwei Firmwareupgrades nur abgemildert aber nicht behoben wurde, kann eher nicht der Grund für einen guten Ruf sein. Die Schreibgeschwindigkeit meiner 840 EVO für eine einzelne 15 GB-Datei liegt dank dieses Fehlers bei 46 MB/s.

    Beim zweiten Firmwareupgrade wurde dann zu allem Überfluss Queued TRIM als unterstütztes SATA-Feature gemeldet, aber überhaupt nicht unterstützt. Nutzt das Betriebssystem dieses Feature, ist Datenverlust unvermeidbar. Der Fehler wurde von Samsung bis heute nicht behoben. Auch eher kein Grund für einen guten Ruf.

    Das SMART Self-Test Log bei der 840 EVO läuft nach 19 Selbsttests voll und kann das Ergebnis weiterer Selbsttests nicht mehr anzeigen. Selbsttests sind damit nach kurzer Zeit nicht mehr nutzbar. Mir ist noch keine andere Festplatte oder SSD eines Markenherstellers untergekommen, mit so einer bescheidenen SMART-Implementierung. Auch eher kein Grund für einen guten Ruf.

    Die Anzeige der Power_On_Hours bei SMART ist ein Fantasiewert. Eine etwas über 4 Jahre alte 840 EVO zeigt Betriebsstunden von 6 Jahren an. Über die Qualität der SMART-Implementierung bei Samsung muss ich mich nicht weiter auslassen. Grund für einen guten Ruf kann sie nicht sein.

    Besagte 840 EVO zeigt mittlerweile bei Used_Rsvd_Blk_Cnt_Tot ein failed In_the_past an, wobei die Anzahl wie oft der Fehler aufgetreten ist, mit 0 angezeigt wird. Da wird die Fehlermeldung zum Ratespiel, ganz großes Kino bei Samsung welches ebenfalls keinen guten Ruf rechtfertigt.

    Was da alleine an der Oberfläche an Fehlern sichtbar wird, wenn man nur etwas genauer hinschaut, da will man besser nicht wissen wie es unter der Haube aussieht.

    Was man der SSD immerhin zugutehalten kann ist, dass es zu keinem Totalausfall gekommen ist. Nur ist das als einziges Kriterium für einen guten Ruf ausreichend?

    Der gute Ruf bei Samsung ist meiner Erfahrung nach überbewertet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen
  2. bluemetric software GmbH, Griesheim
  3. Haufe Group, Bielefeld
  4. Vodafone GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-81%) 0,75€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Suse: Linux bekommt CPU-Frequenzskalierung für Raspberry Pi
    Suse
    Linux bekommt CPU-Frequenzskalierung für Raspberry Pi

    Der Kleinrechner Raspberry Pi lässt sich zwar relativ einfach übertakten, für die CPU-Frequenz sorgt bisher jedoch hauptsächlich die Firmware. Der Linux-Kernel bekommt jetzt aber Treiber, um die CPU-Frequenz selbst zu steuern.

  2. Elex: THQ Nordic kauft Piranha Bytes
    Elex
    THQ Nordic kauft Piranha Bytes

    Das Entwicklerstudio Piranha Bytes steckt hinter Rollenspielen wie Gothic, Risen und Elex. Nun wird es vom Publisher THQ Nordic übernommen - und deutet gleichzeitig eine Fortsetzung von Elex an.

  3. Server-CPUs: Huawei-Roadmap verrät Kernanzahl von Intels Xeon
    Server-CPUs
    Huawei-Roadmap verrät Kernanzahl von Intels Xeon

    Auf Ice Lake SP mit 26 Cores folgen Sapphire Rapids und Granite Rapids für eine neue Plattform: Eine Roadmap von Huawei gibt einen Ausblick auf Intels Xeon-CPUs. Erst ein kommender Sockel bringt DDR5-Arbeitsspeicher, der Wechsel von PCIe Gen4 auf PCIe Gen5 soll schnell erfolgen.


  1. 10:26

  2. 10:03

  3. 09:40

  4. 09:14

  5. 09:07

  6. 07:54

  7. 07:45

  8. 07:21