1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Letztes Update für Lightroom…

CS6 solange es geht, danach ist Adobe für mich gestorben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CS6 solange es geht, danach ist Adobe für mich gestorben.

    Autor: Nr.1 27.10.17 - 08:33

    So lange mein CS6-Paket so wunderbar unter Win10 läuft, ist Adobe noch bei mir zu Hause. Eine Geschichte, die Mitte der 90er begann. Ich bin mit CS6 als Grafiker und als Privatnutzer immer noch zufrieden. Für einige spezielle Aufgaben (z.B. Entfernung von Linsenverzerrungen) habe ich noch weitere Software.

    Sobald die mittlerweile betagte Version CS6 nicht mehr lauffähig ist (PS, Illustrator usw.), wird Adobe aus meinem Leben verschwinden. Ich mache diesen Abo-Wahnsinn nicht mit. Letztlich wird es wohl bei allen großen Softwarehäusern darauf hinauslaufen, dass sie sich ihre Programme Monat für Monat bezahlen lassen. Ich hoffe, dass es dann noch kleinere Unternehmen gibt, die ihre Software im klassischen Sinne anbieten.

  2. Re: CS6 solange es geht, danach ist Adobe für mich gestorben.

    Autor: Stereo 27.10.17 - 09:29

    Anders Beispiel: Die Programme sind Teil meiner Wertschöpfungskette – die Abokosten sind daher in meinen Umsätzen mehr als amortisiert. ;)

  3. Re: CS6 solange es geht, danach ist Adobe für mich gestorben.

    Autor: Kaldra 27.10.17 - 09:45

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders Beispiel: Die Programme sind Teil meiner Wertschöpfungskette –
    > die Abokosten sind daher in meinen Umsätzen mehr als amortisiert. ;)

    Das mag für berufliche/professionelle Fotografen passen, aber für mich als Hobbyfotografen der nur alle paar Monate mal seine Bilder nachbearbeiten will, ist das einfach zu teuer.

    Ich wäre mit einem Abo dass die tatsächliche Nutzung berücksichtigt schon zufrieden. Meinetwegen sogar so, dass ich nach ein paar Stunden Nutzung im Monat für diesen Monat dann beim regulären Monatspreis bin - und da dann gedeckelt ist. Und ohne Cloud Speicher. Das wäre fair.

  4. Re: CS6 solange es geht, danach ist Adobe für mich gestorben.

    Autor: Nr.1 27.10.17 - 10:00

    Ich bin in meinen Tätigkeiten so eine Art Zwischending.

    Ich benutze die Adobe-Software privat und geschäftlich, wenn auch in einem recht geringen Rahmen.

    Als solcher Misch-Nutzer (und bei Privatnutzern) ist es in meinen Augen schierer Wahnsinn, Monat für Monat oder jährlich große Summen auszugeben, um seine Fotos zu optimieren oder Layouts zu erstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim / Pfalz
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. (-70%) 5,99€
  3. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  2. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
  3. T-Mobile US 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

  1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
    Baystream
    The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

    Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

  2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
    GrapheneOS
    Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

    Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

  3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


  1. 12:04

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:45