Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Agesa 1006: Ryzen unterstützt DDR4…

ryzen seit verfügbarkeit unstabil

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: zonk 29.05.17 - 17:59

    Mein system ist leider seit jeher unstabil.

    * Memtest68+ alles ok --> dennoch MCE Fehler
    * mainboard getauscht --> dennoch MCE Fehler
    * zwei ramriegel rausgenommen --> dennoch MCE Fehler
    * die anderen zwei ramriegel probiert --> dennoch MCE Fehler
    * smt deaktiviert --> dennoch MCE Fehler
    * gpu getauscht bootet nicht mal

    es ist zum heulen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.17 18:00 durch zonk.

  2. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: kampfwombat 29.05.17 - 18:14

    Anderes Netzteil probiert?

  3. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: zonk 29.05.17 - 18:25

    noch nicht. aber das immer exakt der selbe MCE Caching error ausgeloest wird durch ein Netzteil scheint mir sehr unwahrscheinlich. Wenn das Fehlerbild zufaelliger waer haette ich das sofort probiert. Aber so denke ich das eher nicht. Wird aber sicher auch noch probiert.

  4. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: David64Bit 29.05.17 - 18:31

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein system ist leider seit jeher unstabil.
    >
    > * Memtest68+ alles ok --> dennoch MCE Fehler
    > * mainboard getauscht --> dennoch MCE Fehler
    > * zwei ramriegel rausgenommen --> dennoch MCE Fehler
    > * die anderen zwei ramriegel probiert --> dennoch MCE Fehler
    > * smt deaktiviert --> dennoch MCE Fehler
    > * gpu getauscht bootet nicht mal
    >
    > es ist zum heulen.

    Kann ich absolut nicht bestätigen. Hier läuft das Ding sowas von Stabil (um genau zu sein, seit etwa 9 Tagen im Dauerbetrieb). Vllt solltest du die CPU mal tauschen. Kann auch mal vorkommen, dass du einen schlechten erwischst. Ich hab die Chiplotterie ganz gut gewonnen - 4,2 GHz sind drin. (Allerdings nur mit 1,48VCore)

  5. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: zonk 29.05.17 - 18:38

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zonk schrieb:
    >
    > Kann ich absolut nicht bestätigen. Hier läuft das Ding sowas von Stabil (um
    > genau zu sein, seit etwa 9 Tagen im Dauerbetrieb). Vllt solltest du die CPU
    > mal tauschen. Kann auch mal vorkommen, dass du einen schlechten erwischst.
    > Ich hab die Chiplotterie ganz gut gewonnen - 4,2 GHz sind drin. (Allerdings
    > nur mit 1,48VCore)

    Gut es waere ja auch mehr als schlimm, wenn kein einziger Ryzen stabil laufen wuerde. Neun Tage schaffe ich uebrigens auch meistens. Die Crashes sind eher alle zehn bis 15 Tage. :(

    CPU Tausch habe ich schon in erwaegung gezogen, waer aber halt schon seeehr unwahrscheinlich.

    Der von mir beschriebene MCE Fehler ist nicht gerade haeufig, aber ich bin auch nicht allein damit. Nur Loesung hat noch keiner gefunden, wie mir scheint.

    Gruss
    Robert

  6. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: Trockenobst 29.05.17 - 20:08

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > * Memtest68+ alles ok --> dennoch MCE Fehler
    > * mainboard getauscht --> dennoch MCE Fehler
    > * zwei ramriegel rausgenommen --> dennoch MCE Fehler
    > * die anderen zwei ramriegel probiert --> dennoch MCE Fehler

    Ich muss mal was ganz verrücktes anbringen: kann es sein dass die CPU nicht richtig sitzt bzw ein Teil der CPU keine Wärmepaste abbekommen hat? Ich habe die wahnsinnigsten Stabilitätsprobleme auf AMD und Intel damit lösen können, dass man die CPU wieder raus nimmt und sicher stellt dass sie wirklich mittig sitzt, die Paste überall hinkommt und der Lüfter nicht durch falsches Schrauben oder ähnliches die CPU doch unsauber an einer Ecke anhebt/zerrt.

    Wenn das länger Anhält würde ich mit Nachdruck eine Ersatz-CPU in Erwägung ziehen.

  7. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: Silberfan 30.05.17 - 06:56

    Kann ich auch nicht Nachvollziehen wie das Problem kommt.

    Komponenten gekauft ,zusammengebaut und das System lief At hok!
    Mir war es immer nur etwas ärgerlich das mein PC 3200 G.Skill Speicher nicht mit PC 3200 fahren konnte aber seit dem Bios Update ,hoffe ich mal das dies dann möglich ist. Werde das dann mit meinem Asus Prime-X370-Pro testen. Aber ich hatte keine Fehler allgemein gehabt.
    Es wäre auch mal zu Überlegen die Bios Versionen auf den Mainboards entsprechend zu aktualisieren. Denn anfangs Bootete der PC extremst lange und langsam. Mit steigender Bios Version verkürzte sich das und das System bootete in Kürzeren Zeiten ,ansonsten war da nix was irgendwie zu Bemängeln war.

    Aktuelles PC System :
    CPU: AMD Ryzen 1800x
    CPU Kühler: Scythe Grand Karma Cross 3
    Mainboard : Biostar Racing X370GT5 ( wahlweise steht noch ein Asus Prime X370-Pro zur Verfügung)
    Speicher : G.Skill Ripjaws- V (2 X 16 GB) PC 3200 , läuft aktuell auf PC 2400
    Grafik. XFX RX 480 GTR Black Edition mit 8 GB.
    Netzteil Corsair CX750M
    Das mit dem Speicher werde ich die Tage auf meinem Asus dann testen ob das klappt.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.17 07:04 durch Silberfan.

  8. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: zonk 30.05.17 - 07:36

    Wie schon vorher erwaehnt es waere ja tragisch, wenn das problem mehr als 5 Prozent der Kunden betreffen wuerde. Freut mich dass dein System gut laeuft. Ich hoffe auch, dass du deinen Ram mit einem neuem BIOS noch weiter uebertakten kannst.

    Ich werde das Experiment wahrscheinlich beenden, da ich nicht wirklich Zeit habe immer irgendwelche Komponenten auf gut glueck zu tauschen und wieder 10-15 Tage zu warten. Ausserdem ist es recht enttaeuschend, wenn sich 10 Tage Hoffnung aufbaut, dass es jetzt endlich gut geht und dann der Hammer schon wieder kommt.

    Und ja natuerlich habe ich das neueste Bios am laufen.

    Besten Gruss
    Robert

  9. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: DY 30.05.17 - 08:47

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein system ist leider seit jeher unstabil.
    >
    > * Memtest68+ alles ok --> dennoch MCE Fehler
    > * mainboard getauscht --> dennoch MCE Fehler
    > * zwei ramriegel rausgenommen --> dennoch MCE Fehler
    > * die anderen zwei ramriegel probiert --> dennoch MCE Fehler
    > * smt deaktiviert --> dennoch MCE Fehler
    > * gpu getauscht bootet nicht mal
    >
    > es ist zum heulen.

    Du hast den Fehler doch gut eingekreist. Netzteil würde ich zwar testhalber mal ins Auge fassen, aber ich vermute auch dass Du eine DOA-CPU erwischt hast.
    Spätestens nach Mainboardtausch und dem RAM Riegel Test wäre ich zu einem CPU Tausch übergegangen. Aber wenn es mal nicht gut läuft, dann ärgert man sich einfach nur noch. Kann ich nachvollziehen.

  10. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: David64Bit 30.05.17 - 10:45

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gut es waere ja auch mehr als schlimm, wenn kein einziger Ryzen stabil
    > laufen wuerde. Neun Tage schaffe ich uebrigens auch meistens. Die Crashes
    > sind eher alle zehn bis 15 Tage. :(
    >
    > CPU Tausch habe ich schon in erwaegung gezogen, waer aber halt schon seeehr
    > unwahrscheinlich.
    >
    > Der von mir beschriebene MCE Fehler ist nicht gerade haeufig, aber ich bin
    > auch nicht allein damit. Nur Loesung hat noch keiner gefunden, wie mir
    > scheint.
    >
    > Gruss
    > Robert

    Länger als neun Tage hab ich ihn noch nich an gelassen - macht IMHO auch keinen Sinn, Ryzen ist ein Consumer-Teil. Prosumer kommen erst noch, inkl Server.

    Man darf bei Ryzen nicht vergessen, dass das nicht nur mehr eine CPU ist...Ryzen ist ein SoC, da kann mehr schief laufen.

    So wie ich das verfolgen konnte, liegt der MCE Fehler am Arbeitsspeicher. DDR-4 ist über 2133 MHz immer "Übertaktet", die offizielle DDR-4 Spezifikation sieht eben 2133 MHz vor. ECC unterstützen die meisten Mainboards nicht, Ryzen selbst kann es aber. Dahin gehend muss man wohl noch etwas Abwarten und alle 9 Tage neu starten ;) Oder du testest den Arbeitsspeicher mit anderen Frequenzen.

    Aber mal ehrlich: Das steht auf der Prioritäten Liste wahrscheinlich eher sehr weit unten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.17 10:46 durch David64Bit.

  11. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    Autor: zonk 30.05.17 - 12:32

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Länger als neun Tage hab ich ihn noch nich an gelassen - macht IMHO auch
    > keinen Sinn, Ryzen ist ein Consumer-Teil. Prosumer kommen erst noch, inkl
    > Server.

    Mein Notebook laeuft immer bis zum naechsten Softwareupdate und da ich meinen Rechner taeglich brauche wird das auch beim PC so sein. Warum sollte das nicht gehen?

    > Man darf bei Ryzen nicht vergessen, dass das nicht nur mehr eine CPU
    > ist...Ryzen ist ein SoC, da kann mehr schief laufen.

    Naja alles was hier auf einem Chip ist musste vorher auch irgendwo sein und funktionieren.

    > So wie ich das verfolgen konnte, liegt der MCE Fehler am Arbeitsspeicher.
    > DDR-4 ist über 2133 MHz immer "Übertaktet", die offizielle DDR-4
    > Spezifikation sieht eben 2133 MHz vor. ECC unterstützen die meisten
    > Mainboards nicht, Ryzen selbst kann es aber.

    Mein Ram laeuft auf 2133 Mhz ich brauche das geraet zum arbeiten und nicht um damit rumzuspielen (ich meine jetzt nicht gamen sondern eben uebertakten und grenzbereiche austesten)

    > Dahin gehend muss man wohl
    > noch etwas Abwarten und alle 9 Tage neu starten ;) Oder du testest den
    > Arbeitsspeicher mit anderen Frequenzen.

    Wenn es so einfach waer, es ist auch schon einmal passiert, dass der Fehler drei mal an einem Tag auftrat. Und wie gesagt, wenn das mitten in der Arbeit oder eine Konferenz passiert ist das untragbar.

    > Aber mal ehrlich: Das steht auf der Prioritäten Liste wahrscheinlich eher
    > sehr weit unten...

    Ich weiss nicht genau was du meinst, aber ganz oben steht, dass ich ein zuverlaessiges Werkzeug habe und das habe ich jetzt nicht.

    Gruss
    Robert

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. bei Caseking
  3. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59