1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Agon AG251FZ: AOCs Display läuft mit…

Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: FreiGeistler 25.11.16 - 20:36

    Und die sollen dann mit 240 Hz schneller reagieren können?
    Das Gehirn arbeitet mit "Paketen" aus Sinneseindrücken von ~40 ms länge, mit genug Adrenalin auch mal 30 ms. Aber sicher nicht mit 4-5 ms oder auch 10 bei VR.

    Fazit: Schlangenöl.

  2. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: Tom01 25.11.16 - 23:13

    Was du nicht kapierst, ist, dass sich der Input-Lag zur Reaktionszeit addiert.

  3. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: SoniX 26.11.16 - 11:22

    Welchen Input hat denn n Monitor?

    Freigeistler hat schon recht. 240Hz wird keinem Spieler der Welt einem Vorteil verschaffen vor zB 120Hz.

  4. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: JensM 26.11.16 - 11:57

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welchen Input hat denn n Monitor?

    Nehmen wir die unüberprüften Zahlen von oben:
    Spiel zeigt jetzt einen Gegner an, baut das Bild und schickt es zum Monitor.
    X ms später zeigt es der Monitor. 40 ms später erkennt es der Spieler und drückt nochmal ein paar Millisekunden später eine Taste. Da nahezu alle Spiele Input devices in der GameLoop abfangen, kommen jetzt nochmal 0-X ms Verzögerung dazu, bis zu diesem Zeitpunkt gerade ein Bild fertig ist und die nächste Loop anfängt die InputGeräte abzuprüfen. Im worst case hast Du also schon 2*X.

    Ob nun 40+2*5 ms oder 40+2*10 ms ein spielentscheidender Unterschied ist, soll jeder für sich entscheiden und das Ding kaufen oder nicht.

    Aber es stimmt halt nicht, dass es "gar keinen Unterschied macht". Das ist wie das alte Thema, dass > 60hz nichts brächte, weil das Auge schon ab 20 ein flüssiges Bild sieht. :)

    Umgekehrt heißt es aber auch nicht, dass jemand mit 120hz Monitor immer gegen einen mit 60hz gewinnt. Und wenn man einen Gegner zu spät erwischt, kann man sich zwar einreden, das wäre jetzt, weil man nur so langsame Hardware hat. Aber vielleicht wäre man auch mit 240hz trotzdem gestorben. Nur nervt es, wenn man jederzeit das Gefühl hat, die Hardware laggt hinterher. Und das kann man damit eliminieren, indem man Gamerhardware verwendet. :)

  5. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: SoniX 26.11.16 - 13:41

    Ich verstehe dich im Grunde schon.

    Aber sprechen wir hier nicht von einer Verzögerung von 0,4ms bei einem 240Hz Monitor verglichen mit 0,8ms bei einem 120Hz Monitor?

    Bei den Renderzeiten, Reaktionszeiten, was auch immer da alles dazukommt (Zeit des Tastenhub etc) sind doch die Zeiten in denen der Monitor das Bild geliefert bekommt total egal. Der Monitor braucht ja selbst länger das Bild dann aufzubauen.

    Die Hz des Monitors sind die kleinste Verzögerung in der Kette und genau da setzt man an?

    Oder sehe ich da was falsch?

  6. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: FreiGeistler 26.11.16 - 19:09

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe dich im Grunde schon.
    >
    > Aber sprechen wir hier nicht von einer Verzögerung von 0,4ms bei einem
    > 240Hz Monitor verglichen mit 0,8ms bei einem 120Hz Monitor?
    >
    > Bei den Renderzeiten, Reaktionszeiten, was auch immer da alles dazukommt
    > (Zeit des Tastenhub etc) sind doch die Zeiten in denen der Monitor das Bild
    > geliefert bekommt total egal. Der Monitor braucht ja selbst länger das Bild
    > dann aufzubauen.
    >
    > Die Hz des Monitors sind die kleinste Verzögerung in der Kette und genau da
    > setzt man an?
    >
    > Oder sehe ich da was falsch?

    Stimmt, die Reaktionszeit beträgt beim Mensch um die 150 -300 ms. Bei Reflexen wohlgemerkt.
    Das ganze muss ja erst mal vom Gehirn verarbeitet werden.

    @JensM
    Die Zahlen stammen aus einem Artikel von Gehirn & Geist vom letzten Jahr. Keine Ahnung ob man die online findet. Aber nach diesem Artikel (von einer Forschungsgruppe die das untersucht hat) besteht unser Bewusstsein aus Datenpaketen von 30 - 40 ms länge die jeweils aus Häppchen von ~3 - 4 ms bestehen. Kann sein das unterbewusste Prozesse, wie z.B. aufeinanderfolgende Bilder zu einem Ablauf verschmelzen, schneller ablaufen können. Den Artikel muss ich mal wieder suchen.

    Bin aber immer noch der Ansicht dass 120 Hz nur für VR Sinn machen, 240 Hz aber keinen.
    Und wieso das für Profigamer sinnvoller sein soll? Weil teurer?

  7. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: fuzzy 26.11.16 - 23:53

    Vielleicht will der Pro-Gamer aber auch einfach kein Tearing. Nur darum geht es ja bei G-Sync/FreeSync, und da hilft es möglichst viele ganzzahlige Teiler zu haben.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  8. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: HubertHans 28.11.16 - 19:50

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welchen Input hat denn n Monitor?
    >
    > Freigeistler hat schon recht. 240Hz wird keinem Spieler der Welt einem
    > Vorteil verschaffen vor zB 120Hz.

    Nö. Aber der Stroboskopeffekt verringtert sich. Bei Bidlschirmen mit Black Frame Insertion sieht man auch bei 144Hz wunderbar Einzelbilder voneinander unterscheidbar bei schnellen Schwenks. Genauso wie bei der Roehre. Ohne Black Frame Insertion vermatscht die hohe Bildrate ineinander.

  9. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: FreiGeistler 30.11.16 - 22:21

    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht will der Pro-Gamer aber auch einfach kein Tearing. Nur darum geht es ja bei G-Sync/FreeSync, und da hilft es möglichst viele ganzzahlige Teiler zu haben.

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Freigeistler hat schon recht. 240Hz wird keinem Spieler der Welt einen Vorteil verschaffen vor zB 120Hz.
    >
    > Nö. Aber der Stroboskopeffekt verringtert sich. Bei Bidlschirmen mit Black Frame Insertion sieht man auch bei 144Hz wunderbar Einzelbilder voneinander unterscheidbar bei schnellen Schwenks. Genauso wie bei der Roehre. Ohne Black Frame Insertion vermatscht die hohe Bildrate ineinander.

    Da hat der Foren-"Profi" mal wieder eine Lehre erhalten. Danke ihr beiden. :-D
    Mal schauen was Wikipedia zu den Begriffen meint...

  10. Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: HubertHans 01.12.16 - 19:48

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > SoniX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Vielleicht will der Pro-Gamer aber auch einfach kein Tearing. Nur darum
    > geht es ja bei G-Sync/FreeSync, und da hilft es möglichst viele ganzzahlige
    > Teiler zu haben.
    >
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SoniX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Freigeistler hat schon recht. 240Hz wird keinem Spieler der Welt einen
    > Vorteil verschaffen vor zB 120Hz.
    > >
    > > Nö. Aber der Stroboskopeffekt verringtert sich. Bei Bidlschirmen mit
    > Black Frame Insertion sieht man auch bei 144Hz wunderbar Einzelbilder
    > voneinander unterscheidbar bei schnellen Schwenks. Genauso wie bei der
    > Roehre. Ohne Black Frame Insertion vermatscht die hohe Bildrate
    > ineinander.
    >
    > Da hat der Foren-"Profi" mal wieder eine Lehre erhalten. Danke ihr beiden.
    > :-D
    > Mal schauen was Wikipedia zu den Begriffen meint...

    Ich verweise gerne hierauf:

    http://www.avsforum.com/forum/40-oled-technology-flat-panels-general/1484182-why-we-need-1000fps-1000hz-century-valve-software-michael-abrash-comments.html

    Das ist natuerlich speziell fuer VR interessant, betrifft aber auch Monitore.

  11. FALSCH !!! Re: Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

    Autor: alex2971 06.04.17 - 16:24

    Zahlen sind hier alle falsch.

    Eine Dokumentation untersuchte die Reaktionszeit eines japanischen Baseballspielers. Und die lag bei ~20ms. (Er hat hier die Bewegung des Werfers "hochgerechnet", um auf diesen Wert zu kommen).

    Also bei ~20ms liegt die (trainierte) Reaktionszeit (eventuell noch unterschreitbar).

    Das ist die reflexhafte, trainierte Reaktion - also absolut für Pro-Gamer anwendbar.

    Und Ihr alle bewegt die Maus auch reflexhaft - wer's nicht glaubt, wechselt einfach von der rechten auf die linke Hand (oder vice versa). Bei hat´s ungefähr 3 Wochen mit Kopfschmerzen gedauert bis es zu 95% gleich schnell war... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Bechtle AG, Bonn
  3. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  4. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  4. 399€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission