1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Agon Pro: AOC präsentiert neue…

Wer spielt schon in 4k

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer spielt schon in 4k

    Autor: Silvery 23.09.21 - 13:46

    Wenn es um Esport ode kompetitive Spiele geht.
    Für die beste Leistung zählt nur die Anzahl der Bilder, die der PC rendern kann, sowie die Zeit, die es dafür braucht.
    Natürlich ist ein Monitor mit hoher Bildwiederholfrequenz von Vorteil, aber nur, wenn der PC überhaupt so viele Bilder liefern kann.
    Kurz: umso mehr fps desto besser.

    Wenn man nur auf 60 fps kommt, dann bringt einem ein 240hz o.ä. Monitor an der Stelle keinen Vorteil.
    Aktuelle Spiele in 4k mit derart hoher fps kann man vergessen.

    Daher richten sich die "4k gaming Monitore" auch nicht an esportler oder kompetitive gamer, sondern an Enthusiasten.

    1440p gaming ist für mich persönlich der sweet spot, da man hier genügend fps für hohe Bildwiederholfrequenzen gerneriert und das Bild schärfer aussieht als in full hd



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.21 13:47 durch Silvery.

  2. Re: Wer spielt schon in 4k

    Autor: Grover 23.09.21 - 13:52

    Silvery schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um Esport ode kompetitive Spiele geht.
    > Für die beste Leistung zählt nur die Anzahl der Bilder, die der PC rendern
    > kann, sowie die Zeit, die es dafür braucht.
    > Natürlich ist ein Monitor mit hoher Bildwiederholfrequenz von Vorteil, aber
    > nur, wenn der PC überhaupt so viele Bilder liefern kann.
    > Kurz: umso mehr fps desto besser.
    >
    > Wenn man nur auf 60 fps kommt, dann bringt einem ein 240hz o.ä. Monitor an
    > der Stelle keinen Vorteil.
    > Aktuelle Spiele in 4k mit derart hoher fps kann man vergessen.
    >
    > Daher richten sich die "4k gaming Monitore" auch nicht an esportler oder
    > kompetitive gamer, sondern an Enthusiasten.
    >
    > 1440p gaming ist für mich persönlich der sweet spot, da man hier genügend
    > fps für hohe Bildwiederholfrequenzen gerneriert und das Bild schärfer
    > aussieht als in full hd

    Weil man mit einem 4K Monitor auch gut arbeiten kann und zum spielen nicht einen zweiten benötigt. Schließlich muss das Geld auch verdient werden....

    es hält einen ja auch nichts ab auf einem 4K Monitor in FullHD zu spielen, Skalierung sollte aufgrund des gleichen Formats kein Problem sein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.21 13:53 durch Grover.

  3. Re: Wer spielt schon in 4k

    Autor: ChristophAugenAuf 23.09.21 - 14:21

    Wichtig ist in erster Linie die Zeit, für die Framegenerierung. Dadurch sind die gezeigten Bilder immer jünger wenn die FPS hoch sind. 240 fps mit 60 Hz sind besser als 120 fps mit 144 hz. Vorausgesetzt die Reaktionszeit des Panels liegt bei 1 ms.

    Investiert in eine gescheite Grafikkonfiguration, dann in Training, der Monitor ist dann noch ein Sahnehäubchen. Viel bringt es aber nicht.

  4. Re: Wer spielt schon in 4k

    Autor: xMarwyc 23.09.21 - 14:38

    ChristophAugenAuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wichtig ist in erster Linie die Zeit, für die Framegenerierung. Dadurch
    > sind die gezeigten Bilder immer jünger wenn die FPS hoch sind. 240 fps mit
    > 60 Hz sind besser als 120 fps mit 144 hz. Vorausgesetzt die Reaktionszeit
    > des Panels liegt bei 1 ms.
    >
    > Investiert in eine gescheite Grafikkonfiguration, dann in Training, der
    > Monitor ist dann noch ein Sahnehäubchen. Viel bringt es aber nicht.

    60Hz ist in jedem Fall eine Katastrophe. Wer 120 FPS bei 144Hz hat kann in der Regel seinen Monitor auch einfach mit 120Hz betreiben.

  5. Re: Wer spielt schon in 4k

    Autor: JouMxyzptlk 23.09.21 - 15:29

    VIELE Spiele schaffen das Problemlos! Auch bis 300 fps. CSS und CS:GO als Beispiel. Und 4k macht auch Sinn: Man sieht schneller, weil detaillierter, ob man wirklich den Gegener vor sich hat oder seinen Teamkollegen - wenn der Monitor groß genug ist. Diese 31,5 Zoll sind, IMHO, die harte Untergrenze und wären für mich zu klein für 4k.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.21 15:30 durch JouMxyzptlk.

  6. Re: Wer spielt schon in 4k

    Autor: Tom29 24.09.21 - 12:17

    Viel frustrierender ist, dass man im PC Bereich immer noch gezwungen ist lausige LCD Technik zu kaufen, obwohl man vom Heimkino OLED gewöhnt ist.
    Man muss sich also dazu überwinden etwas zu kaufen, von dem man im Prinzip überzeugt ist, dass es Schrott ist und das nur wegen mangelnden Alternativen.

  7. Re: Wer spielt schon in 4k

    Autor: JouMxyzptlk 24.09.21 - 12:37

    Kann ich absolut bestätigen. Nachdem ich bei OLED selbst erlebt habe - wie KEIN Nachziehen da ist, kein Overdrive nötig, Schaltzeiten von 0.3 bis 2.3 ms...
    Die können so viel "240 Hz" angeben wie sie wollen, ich will da erst mal ein paar Testsachen machen vie viel davon übrig bleibt. Wenn es sich dann über 4 Frames oder VIEL mehr hinzieht bis wirklich Grau-Grau Umschaltung fertig ist dann ist das grausig. Selbst erlebt wie eine viertel Sekunde oder mehr bei angeblichen 120 Hz Monitoren raus kam wenn das passende Spiel läuft wo dies genau so sichtbar ist (Prey aus 2017 auf Samsung, vor kurzem durchgespielt - und dann Samsung zurückgegeben und OLED geholt).
    Fürs Büro ist das was anderes, da reicht LCD, aber beim Zocken nicht mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Systemadministrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  2. Softwareentwickler GUI / Softwareingenieur GUI (m/w/d)
    M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen (nahe Düsseldorf)
  3. Architect Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. IT-Leiter m/w/d
    über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen/Oberndorf a.N./Schömberg/Rosenfeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Opus kabelloses Over-Ear-Gaming-Headset für 69,99€, Fractal Design ION Gold 550W PC...
  2. 69,90€ (Bestpreis)
  3. 349,99€ Neonrot/Neonblau (lieferbar ab 17.12.), 359,99€ Weiß (ab Lager)
  4. heute: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB für 199€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Raumfahrt: Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9
Raumfahrt
Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Rocketlab zeigt eine moderne wiederverwendbare Rakete, die trotz einer teilweise fragwürdigen Präsentation sehr ernst genommen werden muss.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astra Billigrakete aus Alaska erreicht erstmals den Erdorbit
  2. Nach Satelliten-Abschuss Russische Behörde sieht keine Gefahr für ISS
  3. Satellitenabschuss Russische Provokation gefährdet ISS und Satelliten

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source