Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AI-Beschleuniger: Nvidias Tesla V100…

was ist "deep learning" ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was ist "deep learning" ?

    Autor: Unix_Linux 10.05.17 - 22:41

    kann mir nichts darunter vorstellen.

    hab grad keine lust zu googlen.

  2. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Kleine Schildkröte 10.05.17 - 23:04

    Deep Learning ist nichts anderes als ein neuronales Netz mit mehr als einer Mittleschicht. Daher neben dem Input und Outputlayer gibts mehr als einen zusätzlichen. Das ist schon alles.

  3. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Kunterbunt 11.05.17 - 07:40

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deep Learning ist nichts anderes als ein neuronales Netz mit mehr als einer
    > Mittleschicht. Daher neben dem Input und Outputlayer gibts mehr als einen
    > zusätzlichen. Das ist schon alles.


    Das ist ein Deep Neural Net.
    Deep Learning greift weiter, da es nicht nur neuronale Netze umfasst sondern alle Verfahren des maschinellen Lernens die die Eingabedaten mehrschrittig bearbeiten und dabei Features selbst erkennen. Also eben zum Beispiel ein neuronales Netz, was auf die Pixel eines Bildes losgelassen wird und versucht dieses zu klassifizieren, aber nicht direkt, sondern es extrahiert erstmal Kanten, Formen usw. um anhand dieser dann zu klassifizieren.

  4. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Kleine Schildkröte 11.05.17 - 07:48

    Kunterbunt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Schildkröte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deep Learning ist nichts anderes als ein neuronales Netz mit mehr als
    > einer
    > > Mittleschicht. Daher neben dem Input und Outputlayer gibts mehr als
    > einen
    > > zusätzlichen. Das ist schon alles.
    >
    > Das ist ein Deep Neural Net.
    > Deep Learning greift weiter, da es nicht nur neuronale Netze umfasst
    > sondern alle Verfahren des maschinellen Lernens die die Eingabedaten
    > mehrschrittig bearbeiten und dabei Features selbst erkennen. Also eben zum
    > Beispiel ein neuronales Netz, was auf die Pixel eines Bildes losgelassen
    > wird und versucht dieses zu klassifizieren, aber nicht direkt, sondern es
    > extrahiert erstmal Kanten, Formen usw. um anhand dieser dann zu
    > klassifizieren.

    Das ist nicht das, was gelehrt wird. Aus welcher Quelle ziehst du diese Begriffserweiterung?

  5. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Kunterbunt 11.05.17 - 08:04

    Aus diesem Artikel von LeCun: http://pages.cs.wisc.edu/~dyer/cs540/handouts/deep-learning-nature2015.pdf

    Daraus das Zitat "Deep-learning methods are
    representation-learning methods with multiple levels of representation,
    obtained by composing simple but non-linear modules that each
    transform the representation at one level (starting with the raw input)
    into a representation at a higher, slightly more abstract level."

  6. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: vlad_tepesch 11.05.17 - 08:50

    Ein netz mit einem hidden layer als 'deep' zu bezeichnen, ist schon sehr fragwürdig.

    Abgesehen davon beschreibt Deep Learning nicht ein Netz, sondern eher das Fachgebiet, was sich mit der Theorie und dem Vorgang des Trainings von DNNs beschäftigt.

  7. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Kunterbunt 11.05.17 - 09:01

    Kleine Schildkröte schrieb aber mit MEHR als einer Schicht. Das ist die ursprüngliche Definition nach Hinton: "It is deep, if it contains at least two layers with non-linear transformations".
    Aber auch 2 Layer greifen in der heutigen Zeit sehr kurz, selbst auf vorverarbeiteten Daten würde man dann ja "deep" Lernen.
    Mir ist im Übrigen nie aufgefallen, dass Hinton auch an LeCuns Paper beteiligt war...

  8. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Unix_Linux 11.05.17 - 09:16

    Kann mir immer noch nichts drunter vorstellen

  9. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Trollversteher 11.05.17 - 09:32

    Das entspricht aber eher der Definition Deines Vorredners. Außer, dass hier noch mal explizit auf den wichtigen Aspekt der Abstraktionsebenen hingewiesen wird (es sind nicht nur einfach mehrschichtige Layer, sondern diese Layer verarbeiten die Daten auch auf einer jeweils höherer Abstraktionsebene als das Vorangegangene).

  10. Re: was ist "deep learning" ?

    Autor: Trollversteher 11.05.17 - 09:39

    Die verschiedenen Netz-Layer verarbeiten die Daten auf verschiedenen Abstraktionsebenen, wobei jedes Netz jeweils den Output des Vorangegangenen als Input verwendet. So werden zB bei der Bilderkennung die Daten über die verschiedenen Layer von einzelnen, abstrakten Merkmalen bis hin zu konkreten Objekten (zB Gesichtern) verarbeitet. Vielleicht hilft ja diese Abbildung ein wenig beim Verständnis:



    Quelle



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.17 09:40 durch Trollversteher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  4. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)
  2. 54€
  3. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand statt ca...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    1. Quake 2 RTX: Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake
      Quake 2 RTX
      Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake

      GTC 2019 In wenigen Wochen von Pathtracing zu RTX: Nvidia hat basierend auf der Quake-2-Version eines deutschen Studenten eine neue erstellt, welche HDR sowie God Rays und gläserne Oberflächen in den Shooter integriert.

    2. Boundless XR: Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC
      Boundless XR
      Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC

      GDC 2019 Die Kombination aus 60-GHz-WLAN und Snapdragon-basiertem Headset soll für eine drahtlose VR-Erfahrung sorgen: Qualcomm nennt das Boundless XR, erste Hersteller wie Pico arbeiten bereits mit der Technik.

    3. Ice Lake U: Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik
      Ice Lake U
      Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik

      Ende 2019 erscheinen die Ice Lake genannten Intel-Chips für Ultrabooks. Deren Gen11-Grafikeinheit weist viele Neuerungen auf, etwa bei den Shadern, beim L3-Cache oder beim Speicherinterface.


    1. 14:53

    2. 13:44

    3. 13:20

    4. 12:51

    5. 00:00

    6. 18:05

    7. 16:39

    8. 13:45