1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airpods-Fälschung: US-Zoll will…

Wilkürstaat USA

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wilkürstaat USA

    Autor: Gole-mAndI 15.09.20 - 08:39

    Ob es was mit dem Firmensitz des Herstellers zu tun hat?

  2. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: MadS 15.09.20 - 09:22

    Ja, Deutschland ist da ganz anders - unfehlbar!

  3. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: tomate.salat.inc 15.09.20 - 09:46

    MadS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Deutschland ist da ganz anders - unfehlbar!

    Zitiere doch bitte mal, wo der TO DAS behauptet hat.

  4. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: mxcd 15.09.20 - 09:59

    Es sieht tatsächlich so aus, als führten die Vereinigten Staaten gegen jede einzelne international erfolgreiche Firma aus China einen kleinen Wirtschaftskrieg mit *unorthodoxen* Mitteln.

    Es wird wohl früher oder später der Punkt kommen, wo Europa sicch entscheiden muss, ob es länger so tun will, als ob das völlig normal ist.
    Wenn das für die USA funktioniert mit dieser willkürlichen Verfahrensweise, könnte das nämlich ganz schnell auch auf andere Lieferanten ausgedehnt werden.

  5. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: px 15.09.20 - 10:12

    Eigentlich hat China die USA ja als mit Abstand größter Gläubiger an den Eiern... aber vermutlich checken die Amis das nicht. Irgendwann werden die Chinesen reagieren, ist eben die Frage, wie genau.

  6. <ekeliger Rechtschreibfehler beseitigt>

    Autor: tralalala 15.09.20 - 10:14

    Das schöne, wenn man sich in der eigenen Währung verschuldet, ist übrigens, dass man Schulden weginflationieren kann.

    Problematisch ist es nur dort, wo statt Schuldtiteln Equity erworben wurde.

  7. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: derdiedas 15.09.20 - 10:23

    Herzlich willkommen in der Realität!

    Der Zoll eines jeden Landes hat die Aufgabe Produktpiraterie und Urheberverletzungen zu unterbinden. Dabei ist es so das man bei uns 19 von 20 Lieferungen ohne Probleme durch den Zoll bekommt, aber der eine dann kontrolliert wird ob der CE Konform ist, ob er ROHS Konform ist oder ob es bedenken bezüglich des Urheber und Patenschutzen besteht.

    Ich kenne die Rechte die Apple hat nicht, aber irgendwas wird den Zoll schon getriggert haben. Und beim Zoll ist es so das die nicht selten auch Dinge unberechtigter Weise einbehalten (man kann den Zoll dafür nicht einmal belangen).

    Das hat also alles nichts mit Willkür zu tun, sondern ist Teil unseres Rechtssystems. Das ich vom Urheberrecht in seiner aktuellen Ausprägung nichts halte ist das eine, den Zoll hier aber was vorzuwerfen (die machen nur was irgendwo so steht und was man denen gesagt hat oder was sie halt vermeintlich meinen das es so wäre) ist kaum zu beanstanden.

    Bei uns würden solche Fake Airpods genauso aus dem Verkehr gezogen werden, der Zoll etwa läuft auch gerne auf Messen herum und hat eine ganze Liste dabei was Sie im Zweifelsfall aus dem Verkehr nehmen.

    Also bitte das nächste mal nicht gleich den verbalen Dampfhammer rausholen - denn in den meisten Fällen ist es wenig Zielführend.

    Gruß DDD

  8. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: bofhl 15.09.20 - 10:25

    China - oder besser: Bank of China - braucht nur beginnen die ganzen Schulden öffentliche anzubieten, d.h. anderen Banken und Staaten zum Kauf anzubieten! Dann beginnt der Dollar ab zu stürzen...

  9. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: derdiedas 15.09.20 - 10:25

    Das behauptet er implizit - in der er die USA als Willkürstaat bezeichnet, nur weil der Zoll das macht wofür der Zoll da ist. Und auch der Zoll macht Fehler, meist weil die Vorgaben die sie haben nicht wasserdicht formuliert sind.

  10. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: derdiedas 15.09.20 - 10:26

    ( ) Währungssystem verstanden?

  11. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: dbettac 15.09.20 - 10:38

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herzlich willkommen in der Realität!
    > aber irgendwas wird den Zoll schon getriggert haben.

    Natürlich. Der Firmensitz des Herstellers. Macht es das wirklich besser?

  12. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: gbpa005 15.09.20 - 11:20

    Ich denke eher, dass die Bank of China Dollar auf den Markt werfen kann, wenn die USA gerade eine große Kreditlinie starten, um international Geld einzusammeln. Dann schießen die Zinsen hoch und die Ausgabe der Staatsanleihen wird kostspielig.

  13. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: Gucky 15.09.20 - 11:26

    Nur das OnePlus ihr Design in den USA hat patentieren lassen.
    Die Spezialisten beim US Zoll sind ja anscheinend Anhänger vom Applekult.
    Denen sind die Rechte der anderen oder die Gesetzeslage egal solange sie ihrem Gott den angebissenen Apfel huldigen können.
    DENN es gab schon früher solche Aktionen im Namen von Apples Schutz, die gegen die Rechtslage verstoßen haben.

  14. Re: Wer im Glashaus sitzt...

    Autor: andkleves 15.09.20 - 11:38

    Gole-mAndI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob es was mit dem Firmensitz des Herstellers zu tun hat?

    Naja, wenn ich sehe, wie wir in Deutschland mit Markenrechten umgehen und dabei sogar Busse mit Telekomunikationseinrichtungen verwechseln, finde ich uns hier nicht viel besser: zuletzt wurde z.B. Pinkbus verboten, die Farbe Magenta zu nutzen - wohl damit niemand auf die Idee kommt, dass die Busse fahrende Telekomshops oder Telefonzellen seien. Da finde ich die Verwechslung der Zöller schon viel viel naheliegender und harmloser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.20 11:39 durch andkleves.

  15. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: quineloe 15.09.20 - 12:05

    Ich frage mich ja sowieso, warum der US Zoll hier so triggerhappy ist, wenn er mit den Steuergeldern bezahlt wird, die Apple ja gar nicht zahlt...

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: Zerberus1010 15.09.20 - 12:37

    Immer super wie hier ein ganz neues Thema geöffnet wird.

    Solange der Staat nicht das Patentrecht ordentlich regelt, finde ich das der Zoll richtig handelt.
    Die Dinger sehen gleich aus! leichte Unterschiede machen es immer noch zu einer Kopie.

    Bestes Beispiel:

    Eine angebissene Birne ist auch verboten als Logo. Und da ist der Unterschied noch viel deutlicher!
    Hier wird es Zeit, dass man sowas regelt.

    Und das man die Dinger anders gestalten kann zeigt zum Beispiel Galaxy Buds, man braucht den langen Stift nicht, hätten die mal eine abstrakte Form gewählt... Aber auf der anderen Seite, gibt es all die Technik schon. Bluetooth, Lautsprecher, wieso kann man dann die Kombination daraus patentieren, wo ist da die geistige zu schützende Leistung????

  17. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: tomate.salat.inc 15.09.20 - 12:47

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das behauptet er implizit - in der er die USA als Willkürstaat bezeichnet,

    Nein tut er nicht. Wenn ich Donald Trump kritisiere dann impliziert das sicherlich auch nicht, dass ich Angela Merkel super finde.

    Dieses Verhalten sieht man eher von den Leuten, die etwas verteidigen möchten - aber keine Argumente haben. Also wird abgelenkt und etwas Unterstellt, was nie gesagt wurde. Nur um von der eigentlichen Sache abzulenken und ggf. den anderen damit lächerlich zu machen. Immerhin versucht man Ihn in die Lage zu bringen etwas zu verteidigen, was er nie behauptet hat.

  18. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: Codemonkey 15.09.20 - 12:57

    Also ich finde die extrem hässlich klobig und nicht sonderlich nah an den Airpods. Diese sind deutlich schlanker und eleganter (und haben wahrscheinlich weniger Akkulaufzeit, aber naja Apple ist Design wichtiger, was ich ok finde)
    Und diese Eierhülle...

    Eigentlich eine Beleidigung für Apple die ähnlich zu nennen, ging mir aber vor ein paar Wochen schon so bei einem Laptop wo hier Stand es wäre eine Macbook Kopie... Mit Beinen und fetten Lüfterschlitzen.

    Aber ansonsten denke ich das die US Behörden von ihrem lächerlichen Präsidenten angewiesen wurden solche Fälle zu konstruieren, oder zumindest in seinem Sinne aggieren.
    Immerhin ist da jetzt Rentner Wahlkampf.
    Oranger peinlicher Opa gegen etwas weniger peinlicher Opa.

  19. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: quineloe 15.09.20 - 13:13

    Zerberus1010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer super wie hier ein ganz neues Thema geöffnet wird.
    >
    > Solange der Staat nicht das Patentrecht ordentlich regelt, finde ich das
    > der Zoll richtig handelt.
    > Die Dinger sehen gleich aus! leichte Unterschiede machen es immer noch zu
    > einer Kopie.
    >
    > Bestes Beispiel:
    >
    > Eine angebissene Birne ist auch verboten als Logo. Und da ist der
    > Unterschied noch viel deutlicher!
    > Hier wird es Zeit, dass man sowas regelt.

    Du zeigst mit deinem Beispiel eigentlich nur, dass du keine Ahnung hast wovon du sprichst. Die Gestaltung eines Logos unterliegt ganz anderen Gesetzen als die Gestaltung eines Produkts.

    Und nein, wie im letzten Artikel im Screenshot eines Kommentars zu sehen, die Dinger sehen überhaupt nicht gleich aus. Allein schon die Form ist komplett anders, soweit es die Form des Ohrs das überhaupt zulässt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Wilkürstaat USA

    Autor: Avalanche 15.09.20 - 13:25

    Die hier zitierten Fälle sind nur das, was man hier in den Medien überhaupt mitbekommt. Im kleinen machen die das an allen Ecken und Enden. Wenn ich mich richtig erinnere, wurden z.B. Firmen von Aufträgen für den Einbau von Rolltreppen ausgeschlossen, weil sie Treppen von chinesischen Herstellern (oder mit chinesischer Steuerung? ) verbaut hatten. Das Argument war natürlich nationale Sicherheit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  4. STADT ERLANGEN, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 515,65€
  2. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...
  3. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G für 699€, ASUS GeForce RTX 3080 TUF GAMING für...
  4. 499,99€ (Release 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de