1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airport Guide Robot: LG lässt den…

150 Meter in 5 Minuten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: velo 24.07.17 - 11:24

    Ist der Roboter so langsam oder nur für Leute mit Gehhilfe gedacht?

    Wenn man ca 7 km/h geht, kommt man in 5 Minuten wohl ca 600 Meter weit (wenn ich nicht falsch gerechnet habe).

  2. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: chefin 24.07.17 - 11:39

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der Roboter so langsam oder nur für Leute mit Gehhilfe gedacht?
    >
    > Wenn man ca 7 km/h geht, kommt man in 5 Minuten wohl ca 600 Meter weit
    > (wenn ich nicht falsch gerechnet habe).


    1,8kmh sind normale Geschwindigkeiten wenn man langsam geht. Der Roboter kann nicht unterscheiden zwischen alter Oma mit Stock und jugendlichem Sportler mit Handgepäckrucksack. Er muss also die Speed der Oma einhalten. Und er muss beim Zusammenprall ungefährlich bleiben. Seine kinetische Energie wenn man gegen ihn rennt ist bei 1,8kmh so gering, das sie nicht ins Gewicht fällt. Man bekommt ja eine Addition der Kräfte, wenn zwei zusammenstossen und beide sich bewegen.

    Für den Anfang ist 1,8kmh genug. Wenn sich das etabliert und die Leute dran gewöhnt sind, nimmt man 3kmh aufs Korn. 7kmh ist da schon sehr schnelles Lauftempo, das man allenfalls an den Tag legt, wenn man schon zu spät dran ist und der Flieger gerade den letzten Aufruf zum Boarding startet.

  3. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: velo 24.07.17 - 11:49

    Ja, so dachte ich es mir auch.

    Wenn man noch SCHNELL sein Gate sucht, dann kann der Roboter natürlich etwas nerven, bei dem Tempo ;-)

    Eine mich begleitende Drohne fände ich schon cooler ;-)

  4. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: der_wahre_hannes 24.07.17 - 12:28

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7kmh ist da schon sehr schnelles Lauftempo, das man allenfalls an den Tag legt, wenn man schon zu spät dran ist

    7km/h ist meine alltägliche Gehgeschwindigkeit.

  5. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: velo 24.07.17 - 12:33

    Wikipedia sagt dazu:

    "Unter Schritttempo (in der Straßenverkehrsordnung Schrittgeschwindigkeit genannt) versteht man eine relativ niedrige Geschwindigkeit, die nur so schnell ist, wie ein Fußgänger gehen kann. Allgemein und überschlagsmäßig versteht man darunter eine Geschwindigkeit von 1 Meter pro Sekunde oder 3,6 km/h."

  6. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: der_wahre_hannes 24.07.17 - 12:50

    Jetzt weiß ich auch warum meine Kollegen immer behaupten, ich würde "rennen", wenn sie mich gehen sehen. :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
    Star Trek: Discovery 3. Staffel
    Zwischendurch schwer zu ertragen

    Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

    1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
    2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
    3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit