1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airport Guide Robot: LG lässt den…

150 Meter in 5 Minuten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: velo 24.07.17 - 11:24

    Ist der Roboter so langsam oder nur für Leute mit Gehhilfe gedacht?

    Wenn man ca 7 km/h geht, kommt man in 5 Minuten wohl ca 600 Meter weit (wenn ich nicht falsch gerechnet habe).

  2. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: chefin 24.07.17 - 11:39

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der Roboter so langsam oder nur für Leute mit Gehhilfe gedacht?
    >
    > Wenn man ca 7 km/h geht, kommt man in 5 Minuten wohl ca 600 Meter weit
    > (wenn ich nicht falsch gerechnet habe).


    1,8kmh sind normale Geschwindigkeiten wenn man langsam geht. Der Roboter kann nicht unterscheiden zwischen alter Oma mit Stock und jugendlichem Sportler mit Handgepäckrucksack. Er muss also die Speed der Oma einhalten. Und er muss beim Zusammenprall ungefährlich bleiben. Seine kinetische Energie wenn man gegen ihn rennt ist bei 1,8kmh so gering, das sie nicht ins Gewicht fällt. Man bekommt ja eine Addition der Kräfte, wenn zwei zusammenstossen und beide sich bewegen.

    Für den Anfang ist 1,8kmh genug. Wenn sich das etabliert und die Leute dran gewöhnt sind, nimmt man 3kmh aufs Korn. 7kmh ist da schon sehr schnelles Lauftempo, das man allenfalls an den Tag legt, wenn man schon zu spät dran ist und der Flieger gerade den letzten Aufruf zum Boarding startet.

  3. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: velo 24.07.17 - 11:49

    Ja, so dachte ich es mir auch.

    Wenn man noch SCHNELL sein Gate sucht, dann kann der Roboter natürlich etwas nerven, bei dem Tempo ;-)

    Eine mich begleitende Drohne fände ich schon cooler ;-)

  4. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: der_wahre_hannes 24.07.17 - 12:28

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7kmh ist da schon sehr schnelles Lauftempo, das man allenfalls an den Tag legt, wenn man schon zu spät dran ist

    7km/h ist meine alltägliche Gehgeschwindigkeit.

  5. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: velo 24.07.17 - 12:33

    Wikipedia sagt dazu:

    "Unter Schritttempo (in der Straßenverkehrsordnung Schrittgeschwindigkeit genannt) versteht man eine relativ niedrige Geschwindigkeit, die nur so schnell ist, wie ein Fußgänger gehen kann. Allgemein und überschlagsmäßig versteht man darunter eine Geschwindigkeit von 1 Meter pro Sekunde oder 3,6 km/h."

  6. Re: 150 Meter in 5 Minuten?

    Autor: der_wahre_hannes 24.07.17 - 12:50

    Jetzt weiß ich auch warum meine Kollegen immer behaupten, ich würde "rennen", wenn sie mich gehen sehen. :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn, Bonn
  4. neubau kompass AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
  2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören