1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa und Google Assistant: Der…

Die Software muss besser werden, nicht die Hardware

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Software muss besser werden, nicht die Hardware

    Autor: velo 04.09.17 - 14:12

    Die Dinger sind noch viel zu dumm. Man kann kaum was damit machen, ausser das Wetter abfragen und die Uhrzeit. Alexa Skills sind auch nicht so toll und integrieren sich nicht gut - man muss sich von jedem Skill den Namen merken.

    Alexa kann nicht mal richtig im Internet suchen - habe jedenfall nicht gar nichts finden können.

    Also bevor sich das nicht um 400% verbessert, interessieren mich andere Modelle überhaupt nicht.

  2. Re: Die Software muss besser werden, nicht die Hardware

    Autor: blaub4r 04.09.17 - 16:26

    genau das finde ich aktuell auch so. selbst wenn ich siri was direktes frage erhalte ich meistens nur eine reine websuche. playlisten abspielen hat irgend wie noch gar nicht funktioniert. und musiktitel fragen und dann auf itunes anzeigen lassen geht per siri gar nicht :/ und so weiter

  3. Kripke - Siri, du bist scheiße

    Autor: ve2000 04.09.17 - 16:49

    https://www.youtube.com/watch?v=YGthuAMBdF8

  4. Re: Die Software muss besser werden, nicht die Hardware

    Autor: Dwalinn 06.09.17 - 16:21

    Aber das ist ja auch das tolle (je nach Sichtweise) die Software spielt nur im Rechenzentrum eine rolle, kann also schnell und leicht ausgetauscht werden.

    Aktuell ist mir Alexa auch nicht tiefgründig genug, aber allein die Musik+Licht Steuerung ist mir das Geld schon wert. Hier und da mal eine Erinnerung oder auch mal das umrechnen von Einheiten ist dann der kleine Bonus.

  5. Re: Die Software muss besser werden, nicht die Hardware

    Autor: velo 06.09.17 - 17:09

    Ja die Hoffnung habe ich, dass automatisch mehr aus der Hardware wird, per Software Update. Aber auch die Angst, dass es dann nur mit dem Model 3 gehen soll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  2. über duerenhoff GmbH, Eschborn
  3. über duerenhoff GmbH, Berlin
  4. Brunner GmbH, Rheinau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bei o2 für 42,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  2. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...
  3. 55,99€ (Bestpreis)
  4. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme