1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alibaba, Baidu, Tencent…

Man kann China sicherlich für viel kritisieren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: Hotohori 04.09.21 - 04:00

    aber einiges davon, was sie da aktuell machen, täte uns im Westen auch sehr gut. Natürlich nicht alles, das ist absolut klar. Man sollte aber nicht den Fehler machen, weil China ja so ein derartige Dystrophie ist, alles als schlecht abzustempeln, was sich dort gerade tut.

    Vieles von den Dingen, die seit 01.09. in China gelten erinnert auch an westliche Regeln, nur teils noch ein klein wenig härter, wie die Chinesische DSGVO Variante, die überraschend viele Schnittpunkte hat. Vielleicht hat sich hier China von der DSGVO inspirieren lassen.

    Das Problem, und damit auch der Genickbruch, ist nur, dass wenn die Chinesische Regierung Daten von ihren Unternehmen haben will, müssen sie diese Daten raus geben, alle, ohne Ausnahmen, ohne jegliches Widerspruchsrecht und damit auch ohne Angabe von Gründen. Damit gehören quasi die Daten aller chinesischen Unternehmen mit Servern in China automatisch dem chinesischen Staat. Für uns im Westen heißt das: alle Daten, die von uns auf chinesische Server wandern, sind nicht sicher vor dem chinesischen Staat.

    Das zeigt auch TikTok deutlich und auch was für Auswirkungen es hat, alles was China irgendwie schlecht da stehen lassen könnte (und somit alles aus Hongkong), wird aus TikTok rausgefiltert. Zu den Filtern gehört auch, dass alle Menschen, die für China nicht "normal" sind, ausgefiltert werden bzw. einfach nicht Anderen angezeigt werden. Dazu gehören Menschen mit jeglicher Behinderung, Menschen die nicht so aussehen wie es China gerne hätte (z.B. "hässliche") und natürlich auch alles um nicht "normale" Geschlechter. Sprich alle Randgruppen, die sowieso schon zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, werden aus TikTok rausgefiltert.

  2. Re: Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: Muntermacher 04.09.21 - 13:06

    Leider denken zuviele in schwarz weiß, die Politik lebt es vor. Schau Dir unser Parlament an. Es kommt nicht darauf an, ob eine Idee gut ist, sondern von wem sie kommt. So werden Idee von der Linken vom bürgerlichem Lager genauso abgelehnt, wie AfD Ideen vom linken Lager*, selbst wenn der Ablehnende eigentlich die gleiche Idee hat. Und wenn nicht abgelehnt, dann verschärft, siehe zuletzt Söder Idee bis 2035 keine Verbrenner mehr zuzulassen. Statt daß die Grünen mitziehen und somit es umsetzbar wäre, kommen sie mit 2030.

    *damit will ich weder die AfD noch die Linke legitimieren, Extreme sind mir stets zuwider. Aber auch von dort kann mal eine gute Idee kommen ohne daß der Rest dadurch vernünftig wäre.

  3. Re: Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: Niaxa 04.09.21 - 13:40

    Man kann Gutes aus dem falschen Grund tun, dass macht die Idee nicht schlechter und den Beweggrund nicht besser.

  4. Re: Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: Trockenobst 04.09.21 - 15:47

    Muntermacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber auch von dort kann mal eine gute Idee kommen

    Nur das die "gute" Idee meist aus problematischer Motivation kommt. Deswegen gibt es ja Aussagen wo man nicht weiß, kommt das von hart Links oder Hart Rechts, so nah sind sie sich.

    Die Ausgestaltung der "guten" Idee ist der Punkt und wenn man sich dann genauer mit den Vorschlägen befasst, wird es meistens finster.

  5. Re: Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: violator 04.09.21 - 16:49

    China macht das alles aber eben nicht, um die Welt zu verbessern, sondern um mehr Kontrolle über alles im Land zu haben. Das ist halt der Knackpunkt.

  6. Re: Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: leonardo-nav 04.09.21 - 18:14

    > Dystrophie

    Ich glaube Du meinst Dystopie.

    Ansonsten stimme ich zu. Beim Lesen des Artikels dachte ich mir: Eine Scheibe von China könnten wir uns schon manchmal abschneiden. Nur: Hoffentlich nicht die falsche. ;-)

  7. Re: Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: AllDayPiano 04.09.21 - 20:10

    Passen würde beides

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  8. Re: Man kann China sicherlich für viel kritisieren

    Autor: Leviosa 05.09.21 - 03:07

    Das einzige positive was mir da einfallen würde wäre das China sich sehr viel Sorgen über ihre jugend macht und das ihre Männer ihnen zu verweichlicht werden durch äussere Einflüsse wie Japan oder Süd Korea.

    Aber selbst sowas kann Schattenseiten haben.

    Ansonsten kann ich immer nur "China uncensored" auf youtube empfehlen da lernt man sehr viel wie die ihr Volk und die Länder um sich herum unterdrücken und kontrollieren wollen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Data Governance Experte Logistik Marine (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
  3. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  4. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Galaxy A52s 128 GB für 251,26€, Galaxy Watch4 Classic 46 mm für 209,24€)
  2. 999€ statt 1.699€
  3. 399€ statt 799€
  4. 1.749€ statt 4.699€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

  1. .NET MAUI ist da Microsofts plattformübergreifendes UI-Framework für Apps
  2. Microsoft Erste Vorschau auf .NET 7 verfügbar
  3. .NET 6 und C# 10 Auf dem Weg zu einem einheitlichen Framework

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
    Internetinfrastruktur
    Chinas Digitale Seidenstraße

    China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

    1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
    2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
    3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline