1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternative Energien: Apple plant…

Rodung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rodung

    Autor: trojan 27.10.11 - 09:30

    Nach dem Lesen des Artikels frage ich mich, ob es wirklich so schlimm ist, wenn ein paar Anwohner kurzzeitig beeinträchtigt werden oder nicht, dass dafür noch mehr Wald gerodet wurde. Ich meine, das ist dann ein dauerhafter Zustand und ausgerechnet dieser, wird nur in einem Nebensatz angedeutet.
    Würde Apple hingegen die gerodete Menge an Bäumen nachpflanzen, wäre es sicher erwähnt worden.

  2. Re: Rodung

    Autor: Neko-chan 27.10.11 - 09:33

    Mich irritiert eher die Sache, dass ein paar Zeilen vorher noch von Brach liegendem Baugelände die Rede war und nicht von einem Wald

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  3. Re: Rodung

    Autor: oerpli 27.10.11 - 09:41

    Naja, "brach liegendes Baugelände" heißt meiner Meinung nach nur, dass es ein Gelände ist, welches lt. Widmung bebaut werden darf und noch nicht verbaut ist. Was aktuell drauf ist, spielt dabei keine Rolle.

  4. Re: Rodung

    Autor: Neko-chan 27.10.11 - 09:44

    Also... für mich spielt das sehr wohl eine Rolle... für die Bürokratie aber wohl nicht.
    Bleibt aber die Frage ob die Solaranlage immer noch so grün ist, wenn man dafür einen Wald roden muss. Und da es Brandrodung ist, wird auch noch jede Menge Holz verschwendet....

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  5. Re: Rodung

    Autor: waswiewo 27.10.11 - 09:52

    trojan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde Apple hingegen die gerodete Menge an Bäumen nachpflanzen, wäre es
    > sicher erwähnt worden.

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Die News wurde von US-Medien übernommen. Dort fand schon kaum Erwähnung, dass ein Wald gerodet wird - noch weniger von Interesse dürfte den dortigen Medien sein, ob dieser irgendwo anders wieder angepflanzt wird.

  6. Re: Rodung

    Autor: dabbes 27.10.11 - 09:52

    Es geht hier um Apple!

    Der weltbeste, coolste und vermögenste Konzern der Welt, acuh des ganzen Universums!

    Und außerdem kann man da mal schön ne Sammelklage vorbereiten und sich ein Stück vom Kuchen abschneiden.

  7. Re: Rodung

    Autor: trojan 27.10.11 - 09:55

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich irritiert eher die Sache, dass ein paar Zeilen vorher noch von Brach
    > liegendem Baugelände die Rede war und nicht von einem Wald

    "Brach liegendes Baugelände" klingt doch viel netter. Mehr noch, so wird positiv suggeriert, dass freie Fläche endlich benutzt wird. Das klingt doch viel schöner als: Wir fackeln mal ein paar Bäume ab.

  8. Re: Rodung

    Autor: Trollversteher 27.10.11 - 10:25

    Es wurde kein Wald geroded, das war Brachland, auf dem die üblichen Büsche und Kleinzeug wuchsen - und die haben sie halt geroded und verbrannt. Meine Güte, ich bin auch bei weitem nicht mit allem einverstanden, was Apple in den letzten Jahren so verbrochen hat, aber DAS ist doch nun wirklich nur künstliches Aufgerege und krampfhaftes herumstochern nach möglichen Verbrechen. Btw. selbst wenn es Wald gewesen wäre, die Fläche um die es da geht ist winzig und inmitten von besiedeltem Gebiet, hier wird also kein Urwald gerodet - von dem vermutlich in jeder Stunde mehr verschwindet, als Platz für die paar Solarpanels notwendig sein dürfte.

  9. Re: Rodung

    Autor: Neko-chan 27.10.11 - 10:28

    Kennst du den Spruch: "Kleinvieh macht auch Mist"?

    Außerdem geht aus dem Artikel nicht hervor, was nun Brandgerodet wurde. Und Buschwerk wird eigentlich selten verbrannt sondern einfach ausgerissen oder?

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  10. Re: Rodung

    Autor: Herr Lich 27.10.11 - 10:37

    Auf den Fotos in dem verlinkten Artikel sieht es so aus, als würden sie erst alles ausreißen und auf einen Haufen schmeißen - und dann erst anzünden.

    Ist natürlich blöd für Apple, daß sich die Anwohner drüber beschweren, sie hätten vielleicht auf einen Tag warten sollen, wo der Wind von größeren Siedlungen wegweht.

  11. Re: Rodung

    Autor: Neko-chan 27.10.11 - 10:39

    Naja... sie hätten es auch also Biodünger verwenden können anstatt es zu verbrennen. Produziert zwar dieselbe Menge CO2 aber bei weitem weniger Rauch *kichert*

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  12. Re: Rodung

    Autor: Trollversteher 27.10.11 - 10:42

    >Kennst du den Spruch: "Kleinvieh macht auch Mist"?

    Ach. Dann sind wir aber wieder bei der megaheuchlerischen Mecker-Jammer-Mentalität: Selbst wie ein übergewichtiger Elephant im Porzellanladen leben und dann auf andere zeigen, die sich einer kleinen Ungeschicklichkeit schuldig gemacht haben. Es geht hier doch nur um eines: Man sucht krampfhaft und schopn fast krankhaft neurotisch nach einem Grund, mal wieder mit dem Finger auf Apple zeigen zu können. Futter für die Trolle und Apple-Hasser. Wenn Du auf sowas stehst, bitte, aber verlange nicht dafür ernst genommen zu werden und komm bloß nicht auf die heuschlerische Idee, dafür ernste Themen wie den Umweltschutz vorzuschieben und durch den Dreck zu ziehen.

    >Außerdem geht aus dem Artikel nicht hervor, was nun Brandgerodet wurde. Und Buschwerk wird eigentlich selten verbrannt sondern einfach ausgerissen oder?

    Einfach mal die Links zu den Quellen verfolgen. In dem Artikel sind Bilder zu sehen - mag sein daß da am Rande des Grundstücks der ein oder andere Baum dran glauben mußte, aber so:



    sieht gerodetes Buschland aus und nicht gerodeter Wald.

  13. Re: Rodung

    Autor: nicoledos 27.10.11 - 11:18

    so kann aber auch eine Lichtung in einem Wald, oder die Randzone eines Waldes sein. Selbst ein Verwilderter Garten kann so aussehen. Kurz, das Bild sagt nichts aus. Was sind das für Bäume im Hintergrund? Kommen die auch noch weg?

  14. Re: Rodung

    Autor: Der Supporter 27.10.11 - 11:39

    Gibt ja noch mehr Bilder.

    http://www2.hickoryrecord.com/news/2011/oct/25/land-being-cleared-apple-solar-farm-ar-1538274/

    Das ist eine ganz normale Bautätigkeit eines amerikanischen Contractors.

  15. Re: Rodung

    Autor: truemmerlotte 27.10.11 - 12:34

    "..über die Rodungsarbeiten beschweren, die teilweise mit Hilfe von Bränden vorangetrieben werden..... Zahlreiche Kleintiere seien aus dem bewaldeten Gebiet geflohen,"

    Was sollen die Tiere denn sonst machen? Grillfleisch für Apple werden?

  16. Re: Rodung

    Autor: Netspy 27.10.11 - 15:14

    Erstens würde mich mal interessieren, wer die ganzen Kleintiere (Igel, Mäuse, …) bei der Flucht beobachtet hat und zweitens sollte jedem klar sein, dass Tiere generell bei Bauarbeiten und dem damit verbundenen Lärm fliehen – und danach dann wieder zurückkommen.

    Dass sich die Anwohner (ob zurecht oder nicht) aufregen, ist weiter nicht verwunderlich, da das ein angeborener Nachbarschaftsreflex ist, bei allen mit Lärm oder Schmutz verbundenen Arbeiten erst mal rumzumeckern. Dadurch kann dann nach dem Verbrennen von gerodeten Buschwerk gegenüber von Zeitungen auch schnell mal die Brandrodung von gigantischen Urwäldern werden.

  17. Re: Rodung

    Autor: ad (Golem.de) 27.10.11 - 15:54

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens würde mich mal interessieren, wer die ganzen Kleintiere (Igel,
    > Mäuse;) bei der Flucht beobachtet hat und zweitens sollte jedem
    > klar sein, dass Tiere generell bei Bauarbeiten und dem damit verbundenen
    > Lärm fliehen

    Die Anwohner bemerkten das. Steht im zweiten verlinkten Zeitungsartikel.


    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  18. Re: Rodung

    Autor: Netspy 27.10.11 - 15:58

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die Anwohner bemerkten das. Steht im zweiten verlinkten Zeitungsartikel.

    Schon klar, habe ich gelesen. Nur klingt schon alleine das aus den genannten Gründen etwas putzig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  3. Regierung von Oberbayern, München
  4. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 55,99€
  2. 67,89€ (Release: 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
iPhone, iPad und Co.
Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

  1. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
  2. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt
  3. Nach Facebook-Kritik Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre

Software-Entwicklung: Wenn alle aneinander vorbeireden
Software-Entwicklung
Wenn alle aneinander vorbeireden

Wenn große Software-Projekte nerven oder sogar scheitern, liegt das oft daran, dass Entwickler und Fachabteilung nicht die gleiche Sprache sprechen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer

  1. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  2. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz
  3. Die persönliche Rufnummer Besitzer von 0700 wollen Sonderrufnummer-Status loswerden

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner