Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Basics: Akkupacks müssen…

Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: whgreiner 13.03.18 - 13:25

    der vom Hersteller nicht zurückgenommen wird? Ist der im Müll plötzlich nicht mehr feuergefährlich? Oder ist es ökologisch okay, ihn sicherheitshalber in eine Aschetonne zu werfen? Mir scheint, da hat sich Amazon reichlich smart eines Problems entledigt.

  2. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: Pecker 13.03.18 - 13:29

    whgreiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der vom Hersteller nicht zurückgenommen wird? Ist der im Müll plötzlich
    > nicht mehr feuergefährlich? Oder ist es ökologisch okay, ihn
    > sicherheitshalber in eine Aschetonne zu werfen? Mir scheint, da hat sich
    > Amazon reichlich smart eines Problems entledigt.

    Noch "smarter" wäre es von Amazon gewesen, gar nicht erst zu reagieren. Au man ey.
    Folgt man dem Link in der eMail wird einem erklärt, wo man einen Akku zurückgeben kann. Im übrigen ist das auch nichts anderes als alte Handyakkus, Akkus aus Foto oder Videokameras. All diese Akkus können zu einer Sammelstelle gebracht werden und gut.

  3. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: dancle 13.03.18 - 13:31

    whgreiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der vom Hersteller nicht zurückgenommen wird? Ist der im Müll plötzlich
    > nicht mehr feuergefährlich? Oder ist es ökologisch okay, ihn
    > sicherheitshalber in eine Aschetonne zu werfen? Mir scheint, da hat sich
    > Amazon reichlich smart eines Problems entledigt.

    So ziemlich jeder Supermarkt/Baumarkt hat ne kleine grüne Box stehen worin man die Akkus entsorgen kann, das dürfte nun wirklich die geringste Hürde sein.

  4. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: Dwalinn 13.03.18 - 14:22

    Also für Batterien ist das ja ganz normal aber für Akkus habe ich das nie gesehen (aber auch nie darauf geachtet)

    Ich wäre wahrscheinlich zum nächsten Recyclinghof gegangen, mir ist dabei aber auch aufgellen das ich noch nie ein Akku entsorgt habe, entweder wurde das Gerät weiterverkauft oder es wurde im Keller gelagert bis mal ein paar Schrotthändler vorbei gekommen sind.... das waren aber auch nie "gefährliche" Akkus.

  5. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: jake 13.03.18 - 14:26

    ...und da sollen und dürfen sie nicht rein! sobald es sich um beschädigte li/ion-batterien handelt, müssen sie als gefahrgut gesondert gesammelt, gelagert und transportiert werden. der aufwand ist (wenn man es denn wirklich so macht) enorm.

    solche zeitbömbchen in den grünen boxen zu entsorgen, wäre einfach nur fahrlässig, und für die märkte, wo die dinger stehen, gefährlich. nicht umsonst hat aldi ja vor einiger zeit das sammelsystem vorübergehend so geändert, dass die boxen jeden abend geleert wurden (ist aber mittlerweile zum grs zurückgekehrt).

    insgesamt macht es sich amazon hier mal wieder viel zu einfach, indem man die besitzer mit dem problem im regen stehen lässt und stattdessen ein paar gutscheine austeilt.

  6. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: jake 13.03.18 - 14:29

    die abgabe von alten elektrogeräten und batterien/akkus an "schrotthändler" ist in der regel illegal, da diese meistens keine genehmigung zum sammeln solcher abfälle besitzen und nebenbei abfälle aus privathaushalten "andienungspflichtig" gegenüber kommunen sind.

  7. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: Pecker 13.03.18 - 14:47

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > insgesamt macht es sich amazon hier mal wieder viel zu einfach, indem man
    > die besitzer mit dem problem im regen stehen lässt und stattdessen ein paar
    > gutscheine austeilt.

    klar, man hätte auch gar nichts sagen müssen, so wie es praktisch alle machen, bis erst der öffentliche Druck zu groß wird.
    Und Amazon gibt Empfehlungen, wie die Akkus zu entsorgen sind. für jedes Land gesondert. Dazu muss man aber den Link in der Mail anklicken.

    einzig die Gutscheine könnte man kritisieren, wenn man einfach an allem etwas zu meckern hat. So wie ich Amazon erlebt habe, werden die einem das Geld schon auszahlen, wenn man sich bei denen meldet.
    Ich habe übrigens 2 solcher Akkus, bisher ist noch keiner in Brand geraten oder ähnliches.

  8. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: BLi8819 13.03.18 - 14:53

    > Ist der im Müll plötzlich nicht mehr feuergefährlich?

    Ohne Stromkreislauf keine Feuergefahr...

  9. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: III 13.03.18 - 15:02

    Bekämpfe Feuer mit Feuer und verbrenne diese heidnische Teil!

  10. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: Achim 13.03.18 - 15:19

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im übrigen ist das auch nichts anderes als alte
    > Handyakkus, Akkus aus Foto oder Videokameras.

    Offenbar doch, sonst müsste man nicht solch eine Aktion starten und von der weiteren Verwendung dringend abraten.

  11. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: DoMeLe 13.03.18 - 15:24

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ist der im Müll plötzlich nicht mehr feuergefährlich?
    >
    > Ohne Stromkreislauf keine Feuergefahr...


    Stimmt nicht bei Akkus.
    Akkus haben eine Permanente Ladung und diese wird nur in Schach gehalten, das hilft aber nichts wenn der Isolator defekt geht und dann somit auch der Akku.
    Vergleich: Geknickter oder Gedrückter Akku

  12. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: Sothasil 13.03.18 - 15:36

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > insgesamt macht es sich amazon hier mal wieder viel zu einfach, indem
    > man
    > > die besitzer mit dem problem im regen stehen lässt und stattdessen ein
    > paar
    > > gutscheine austeilt.
    >
    > klar, man hätte auch gar nichts sagen müssen, so wie es praktisch alle
    > machen, bis erst der öffentliche Druck zu groß wird.
    > Und Amazon gibt Empfehlungen, wie die Akkus zu entsorgen sind. für jedes
    > Land gesondert. Dazu muss man aber den Link in der Mail anklicken.

    Der Link ist wenig hilfreich - man landet bei einem Dienstleister, der Gewerben anbietet die Entsorgung für diese zu übernehmen. Als Endkunde war Ich dank dem Link genauso schlau wie vorher.

  13. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: ibsi 13.03.18 - 15:40

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die abgabe von alten elektrogeräten und batterien/akkus an "schrotthändler"
    > ist in der regel illegal, da diese meistens keine genehmigung zum sammeln
    > solcher abfälle besitzen und nebenbei abfälle aus privathaushalten
    > "andienungspflichtig" gegenüber kommunen sind.
    Er hat sie ja gar nicht an Schrotthändler abgegeben, sondern sie verschenkt ;) Ist das damit immer noch illegal? Wenn ja, möchte ich bitte gerne ein Gesetz dazu haben.

  14. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: Der_aKKe 13.03.18 - 16:15

    Die Frage der Entsorgung finde ich echt interessant.

    Mir ist letztes Jahr auf einem Segeltrip meine Anker Powerbank kaputt gegangen. Während ich mein Handy geladen habe, hat sich die Powerbank aufgebläht, war super heiss und hat gestunken. Das Boot war komplett aus GFK, Land war leider erst in 2 Tagen in Sicht.

    Das war echt ne doofe Situation^^. Habe die Powerbank dann in einen Topf gepackt und draußen gelagert... Als wir wieder im Hafen waren, habe ich das Teil in den normalen Müll gepackt weil ich echt nicht wusste wohin denn nun damit.

    Nächstes mal nehme ich so ne feuerfeste Tasche mit.

  15. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: nachgefragt 13.03.18 - 16:24

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und da sollen und dürfen sie nicht rein! sobald es sich um beschädigte
    > li/ion-batterien handelt, müssen sie als gefahrgut gesondert gesammelt,
    > gelagert und transportiert werden. der aufwand ist (wenn man es denn
    > wirklich so macht) enorm.

    In die Grünen Pappboxen an der Kasse natürlich nicht (ausgelaufene NiMH sollte man da auch nicht einfach so reinwerfen), in die grünen runden Plastikfässer schon. Stehen hier vor (fast) jedem Super-/Getränkemarkt. Das was du da beschreibst gilt erst ab 500g und die Boxen für solche dicken Brummer findet man dann halt am Recyclinghof (man muss sie aber wohl zu Fuß hinbringen wenn man legal bleiben will).

    http://sicherheitsforum.grs-batterien.de/fileadmin/user_upload/Download/Merkbl%C3%A4tter/GRS-M-15-0036_M6_UmgangMitDefektenBatterien_628x297_RZ5.pdf

    Hatte noch nie Probleme damit LiPos zu entsorgen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.18 16:31 durch nachgefragt.

  16. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: narea 13.03.18 - 16:42

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ist der im Müll plötzlich nicht mehr feuergefährlich?
    >
    > Ohne Stromkreislauf keine Feuergefahr...

    Stimmt schon. Dummerweise gibt es halt auch interne Strom"kreis"läufe wenn du Pech hast. Das sind dann die, wo dir der Akku wegbrennt.

  17. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: George99 13.03.18 - 18:01

    Wenn sie nur feuergefährlich sind, aber nicht giftig: Bald sind doch wieder Osterfeuer!

  18. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: robinx999 13.03.18 - 18:43

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > insgesamt macht es sich amazon hier mal wieder viel zu einfach, indem
    > man
    > > die besitzer mit dem problem im regen stehen lässt und stattdessen ein
    > paar
    > > gutscheine austeilt.
    >
    > klar, man hätte auch gar nichts sagen müssen, so wie es praktisch alle
    > machen, bis erst der öffentliche Druck zu groß wird.
    > Und Amazon gibt Empfehlungen, wie die Akkus zu entsorgen sind. für jedes
    > Land gesondert. Dazu muss man aber den Link in der Mail anklicken.
    >
    Nachdem ich mich durchgeklickt habe gab es eine Linksammlung für jedes Land der Link für Germany zeigte einfach nur auf http://www.erp-recycling.de/ also da wird man aber nicht wirklich schlau
    > einzig die Gutscheine könnte man kritisieren, wenn man einfach an allem
    > etwas zu meckern hat. So wie ich Amazon erlebt habe, werden die einem das
    > Geld schon auszahlen, wenn man sich bei denen meldet.
    > Ich habe übrigens 2 solcher Akkus, bisher ist noch keiner in Brand geraten
    > oder ähnliches.

    Ja etwas merkwürdig finde ich die Gutschein Variante schon, habe aber noch 3 Blu-ray in der Vorbestellung (hoffentlich wird das verrechnet, weil die Blu-ray schon bestellt waren bevor es den Gutschein gab und abbestellen geht auch nicht wegen Mindestwert), aber gut selbst wenn nicht wird es wohl ende des Jahres noch ein paar bestellungen geben habe ja auch nur eine von diesen Powerbänken (10.000mAh für Ende 2016 19,87¤ gekauft, muss nur noch überlegen wie man das Ding entsorgt, da ich aus dem obigen Link leider nicht schlau geworden bin

  19. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: jake 13.03.18 - 20:33

    ja, es handelt sich um eine gewerbliche sammlung. wie gewünscht, einige fundstellen der gesetzlichen vorgaben:

    § 17 krwg: private besitzer dürfen abfälle zur entsorgung nur den kommunen überlassen

    § 18 krwg: gewerbliche abfallsammlungen sind genehmigungspflichtig

    §§ 53/54 krwg: nachweis- und registrierungspflichten für gewerbliche sammler

    abschnitte 3/4 abfaev: gewerbliche abfallsammler müssen ihre fachkunde nachweisen und die tätigkeit anzeigen

    § 12 elektrog: berechtigte zur sammlung von elektroaltgeräten

    könnte noch weitermachen (z.b. verbot der zerlegung und verwertung durch nicht zertifizierte personen/unternehmen)...

    => die meisten der "fahrenden schrotthändler" in deutschland sammeln illegal abfälle. abgesehen vom schaden für die umwelt zahlen wir alle dafür in form steigender produktpreise wegen steigender entsorgungskosten wegen sinkender abfallqualität (z.b. eben weniger metalle im schrott) in den "ordentlichen" rücknahmekanälen.

  20. Re: Wie entsorgt man eigentlich einen feuergefährlichen Akku,

    Autor: karlranseier 13.03.18 - 20:35

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bekämpfe Feuer mit Feuer und verbrenne diese heidnische Teil!

    Energetische Verwertung nach KrW-/AbfG :)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 85,55€ + Versand
  4. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20