Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Channels: Prime-Kunden…

streaming ist alles andere als live...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. streaming ist alles andere als live...

    Autor: Rulf 17.08.17 - 15:15

    da min so um die 20s verzögerung...
    dasselbe trift auch für hd-fernsehen zu(da sind es ein paar sek weniger)...

    zum vergleich einfach mal echtes radio parallel anmachen und den ton am fernseher aus...
    im fernsehen kommen eh meißt nur unerträglich blöde kommentare...

  2. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: genussge 17.08.17 - 15:18

    Es handelt sich um eine Liveübertragung. Technisch bedingte Verzögerungen beinhalten diese.

  3. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: Flexy 17.08.17 - 15:29

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da min so um die 20s verzögerung...
    > dasselbe trift auch für hd-fernsehen zu(da sind es ein paar sek
    > weniger)...
    >
    > zum vergleich einfach mal echtes radio parallel anmachen und den ton am
    > fernseher aus...
    > im fernsehen kommen eh meißt nur unerträglich blöde kommentare...

    Am SAT-TV ist das auch normal, nicht nur bei HD.
    Nach dem sollte man seine Uhr besser nicht stellen :-)
    Und in der ZDF-Mediathek hast du auch mal 1 min Verzögerung in den Sendungen, trotz 25ms Ping zum ZDF Server.

    Aber.. ist das wirklich so tragisch?
    Live ist das doch immer noch.

  4. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: a140829 17.08.17 - 16:45

    Ist aber schon etwas komisch, wenn der Nachbar eher jubelt^^

  5. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: Peter Brülls 17.08.17 - 17:16

    a140829 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber schon etwas komisch, wenn der Nachbar eher jubelt^^

    Ist doch jetzt schon so, bei Kabel vs. Satellit.

    Als Fußball-desinteressierter wäre ich auch sehr dafür, dass die Weltmeisterschaft im Winter ausgeführt wird.

  6. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: a140829 17.08.17 - 18:54

    FIFA-WM Katar 2022
    -> Eröffnungsspiel 21. November 2022
    ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.17 18:54 durch a140829.

  7. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: Private Paula 18.08.17 - 12:16

    a140829 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber schon etwas komisch, wenn der Nachbar eher jubelt^^

    Dann weisste wenigstens, dass Du jetzt schnell vom Klo runter musst um das Tor zu sehen. Der nachbar verpasst das vielleicht, wenn der auf dem Topf sieht, da er nicht vorgewarnt wird. :)

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  8. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: Rulf 19.08.17 - 18:34

    nicht nur jubelt...in meiner nachbarschaft ertönt immer eine vuvuzela...

  9. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: Rulf 19.08.17 - 18:39

    da werden dann sämtliche nationen der nordhalbkugel einen enormen nachteil erleiden, weil wohl nicht alle spieler eine freigabe von den vereinen bekommen werden bzw keine für eine intensive vorbereitung des teams...
    klimatisch wäre eine wm im sommer von katar sowieso nicht machbar...
    auch wenn in den stadien gigantische klimaanlagen laufen würden...

  10. Re: streaming ist alles andere als live...

    Autor: Rulf 19.08.17 - 18:45

    tja die frage ist, wieviel von dieser verzögerung ist wirklich künstlich...
    in den vsa bauen die großen sender sogar absichtlich einige sek verzögerung ein, um bestimmte dinge filtern zu können...
    so gibt es zb keine echte live-talkshow, keine live oscar-show, usw mehr...

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Gothaer Finanzholding AG, Köln
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin, Potsdam
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 4,44€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

  1. Nach Red-Hat-Übernahme: Fedora wird Upstream-Community für CoreOS
    Nach Red-Hat-Übernahme
    Fedora wird Upstream-Community für CoreOS

    Nach der Übernahme von Core OS durch Red Hat und der Integration von dessen Technik in das eigene Portfolio ist nun auch klar, was mit den Upstream-Arbeiten zu der Linux-Technik geschieht: Sie werden in die Fedora-Community übertragen.

  2. Mensch-Maschine-Interaktion: Roboter reagiert auf Signale aus dem Gehirn und dem Arm
    Mensch-Maschine-Interaktion
    Roboter reagiert auf Signale aus dem Gehirn und dem Arm

    Der Kopf stoppt, der Arm leitet an: Forscher des MIT haben ein System entwickelt, um einen Roboter mit Hilfe elektrischer Signale aus dem Körper zu steuern. Das soll es ermöglichen Roboter zu bauen, die zur intuitiv bedienbaren Erweiterung des menschlichen Körpers werden.

  3. Datenschutz: US-Regierung plant offenbar Gegengewicht zu DSGVO
    Datenschutz
    US-Regierung plant offenbar Gegengewicht zu DSGVO

    Die EU hat mit der Datenschutzgrundverordnung einen globalen Maßstab gesetzt. Das scheint der US-Regierung unter Donald Trump nicht ganz zu passen.


  1. 13:51

  2. 13:29

  3. 13:02

  4. 12:47

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:50