Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Fire-TV-Oberfläche…

Stört das niemand?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stört das niemand?

    Autor: GaliMali 12.09.16 - 09:51

    Stört das niemand, dass nun Amazon auch direkt oder indirekt sehen kann, was die Kunden so auf Netflix sehen?

    Ich Wette das die Bilder allesamt von S3 runtergeladen werden und mit diesen Metadaten kann man mühelos prüfen kann, was so "unsere" Kunden auf der alternativen Plattformen anschauen.

  2. Re: Stört das niemand?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.16 - 09:58

    GaliMali schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stört das niemand, dass nun Amazon auch direkt oder indirekt sehen kann,
    > was die Kunden so auf Netflix sehen?

    Nö. Man meldet sich aber auch nicht bei Diensten an, denen man dann nicht seine "Daten" geben will. Vielleicht solltest Du daher besser Amazon-Geräte meiden, wenn Du ein Problem damit hast, dass Amazon dann sieht was Du siehst.

    Btw.: Ist Alufolie bei Amazon eigentlich ein Prime- oder Plus-Produkt? Und gibt's die auch im Abo?

  3. Re: Stört das niemand?

    Autor: HiddenX 12.09.16 - 10:24

    Wieso sollte es. Sollte eher Netflix stören. Wenn Amazon sieht was Netflix hat und sie selber nicht wird das wohl alsbald möglich ins Programm aufgenommen.

  4. Re: Stört das niemand?

    Autor: Chantalle47 12.09.16 - 10:29

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Btw.: Ist Alufolie bei Amazon eigentlich ein Prime- oder Plus-Produkt? Und
    > gibt's die auch im Abo?

    Da gibt's bestimmt einen Dash Button dafür. :-)

  5. Re: Stört das niemand?

    Autor: 978kalle 12.09.16 - 10:38

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nö. Man meldet sich aber auch nicht bei Diensten an, denen man dann nicht
    > seine "Daten" geben will. Vielleicht solltest Du daher besser Amazon-Geräte
    > meiden, wenn Du ein Problem damit hast, dass Amazon dann sieht was Du
    > siehst.
    >
    > Btw.: Ist Alufolie bei Amazon eigentlich ein Prime- oder Plus-Produkt? Und
    > gibt's die auch im Abo?

    Ah, jemand dem Diversifikation ein Fremdwort ist, die ursprüngliche Aussage nicht richtig verstanden hat und für seine Unwissenheit auch noch andere anpöbelt. Ein typischer Montag. Noch keinen Kaffee gehabt heute?

  6. Re: Stört das niemand?

    Autor: Geistesgegenwart 12.09.16 - 10:38

    HiddenX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte es. Sollte eher Netflix stören. Wenn Amazon sieht was Netflix
    > hat und sie selber nicht wird das wohl alsbald möglich ins Programm
    > aufgenommen.

    Netflix dürfte das nicht stören, sondern die werden wohl mit Amazon kooperieren. Immerhin hat Amazon ja Zugang zum Netflix Katalog, dieser Zugang ist nicht öffentlich. Dazu zeigt Amazon ja Screenshots aus Netflix, gerade bei Netflixproduktionen liegt das Urheberrecht auch an den Screenshots bei Netflix (Fair-Use gilt in Deutschland nicht, hier greift daher das Urheberrecht schon am Bild). Vielleicht steht dann auch in den Verträgen zwischen Amazon und Netflix, das Amazon diese Daten auch nicht erhoben werden dürfen, oder aber Netflix gibt die Daten raus und kommt im Gegenzug auf den Fire TV.

  7. Re: Stört das niemand?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.16 - 12:55

    978kalle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah, jemand dem Diversifikation ein Fremdwort ist, die ursprüngliche Aussage
    > nicht richtig verstanden hat und für seine Unwissenheit auch noch andere
    > anpöbelt. Ein typischer Montag. Noch keinen Kaffee gehabt heute?

    Mach's doch selber besser. Von Dir kommt lediglich ein Vorwurf, aber Du erklärst nichts. Kein Warum, wieso, weshalb.

  8. Re: Stört das niemand?

    Autor: Grevier 12.09.16 - 13:04

    ich habe meine Zweifel, dass Amazon nicht jetzt schon in der Lage ist, herauszufinden, was du auf Netflix schaust. Immerhin läuft die App auf einem Amazon-Gerät...

    Davon abgesehen: Amazon kennt bereits meine Kontodaten, 90% meiner Einkäufe, meine Adresse meinen Musikgeschmack und sogar was ich lese. Da machen die Filme auf Netflix den Kuchen auch nicht mehr fett. :)

  9. Re: Stört das niemand?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.16 - 13:36

    Grevier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich habe meine Zweifel, dass Amazon nicht jetzt schon in der Lage ist,
    > herauszufinden, was du auf Netflix schaust. Immerhin läuft die App auf
    > einem Amazon-Gerät...

    Eben, Das Amazon-Gerät ist eine (Meta-) Datenschleuder. Das muss man aber vorher wissen. Es mutet schon etwas willkürlich an, dann plötzlich anhand von Netflix den Datenschutz-Teufel an die Wand zu malen.

  10. Re: Stört das niemand?

    Autor: AlexanderSchäfer 12.09.16 - 15:11

    GaliMali schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich Wette das die Bilder allesamt von S3 runtergeladen werden und mit
    > diesen Metadaten kann man mühelos prüfen kann, was so "unsere" Kunden auf
    > der alternativen Plattformen anschauen.

    Ja, und? Was soll Amazon mit den zusätzlichen Daten denn schon groß anstellen? Eventuell verbessert es ihre ML-Modelle über deine Kaufpräferenzen, aber das führt dann auch nur dazu, dass du passendere Werbung bekommst. Einen wirklichen Nachteil kann ich hier für den Kunden nicht erkennen.

  11. Re: Stört das niemand?

    Autor: FunnyGuy 12.09.16 - 15:14

    Die Frage ist nicht wen es stört sondern wer Konsequẹnzen daraus zieht.... Wie bei Facebook, alle teilen Sie den Widerruf bzgl. neuer AGBs, haben diese aber längst akzeptiert und wollen auch die Konsequenz nicht sehen...

  12. Re: Stört das niemand?

    Autor: Schattenwerk 13.09.16 - 09:58

    Ganz ehrlich... wie willst du das verhindern? Schnappst dir einen Praktikanten, gibst ihm einen Netflix-Account und er schreibt alle Serien ab ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 149,90€ + Versand
  4. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00