Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Das goldene…
  6. Thema

Dann halt wieder illegal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: Apfelbaum 26.03.19 - 01:09

    Einen Menschen als asozial auf Grund einer Tat zu brandmarken halte ich für hochgradig asozial, da mit stellst du ihn in den Schatten.

  2. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: Apfelbaum 26.03.19 - 01:18

    Zu deinem letzten Satz... darum geht es doch immer einer nicht geringen Anzahl an Menschen in so hitzig geführten Dimensionen.
    Bloß noch jemanden unter sich zum anscheißen haben, bloß der moralisch Überlegene - notfalls mit unmoralischer Argumentation. Ich King du nix.

  3. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: Apfelbaum 26.03.19 - 01:23

    Verstehst du den Unterschied zwischen einer Duplikation und einem entwendeten Einzelstück? Sobald du diesen Unterschied erkennst (im Laden klaust du ein Brot-> dem Laden fehlt das Brot und der finanzielle Einsatz. Im Internet kopierst du -> dem Inhaber wird nichts weggenommen).


    Dein ELLENLANGER Text macht überhaupt keinen Sinn und dein angeführtes Argument wurde schon 3x vor dir entkräftet! Was für eine unendlich sinnlose Diskussion, total müßig. Nur, weil ihr nicht lest!

  4. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: bigm 26.03.19 - 08:00

    LC-17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bigm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Man kann auch einfach einen Satellitenanschluss sich legen und kann sich
    > die kabelkosten sparen.

    Achso das geht?
    Dann sag ich dir mal das es in Mehrfamilienhäuser per Mietvertrag unterbunden wird wenn Kabel liegt.
    Genauso wird dir in Mehrfamilienhäuser die Kabelkosten aufgezwungen wenn es liegt da hast du gar keine Möglichkeit es nicht zu zahlen.
    Nicht jeder wohnt in Satschüsselbunkern irgendwo in einer "hübschen" wohngegend.

    > Außerdem wird es dann eher darauf hinauslaufen,
    > dass man kaum mehr TV-Abos braucht. Die Leute schauen ohnehin schon weniger
    > Fernsehprogramme durch Netflix und Amazon Prime. Wenn jetzt noch Warner und
    > Disney deren komplette Videothek durch ihren eigenen Streamingdienst
    > bereitstellt, dann brauch ich kein Fernsehen mehr. Klar Nachrichten und
    > Sport kann/muss man dann durch GEZ/Sky. Aber die GEZ müssen wir ohnehin
    > schon zahlen und nicht jeder interessiert sich für Sport, sodass ein
    > SkySport-Abo nicht für jeden in Frage kommt. Aber wer bräuchten denn noch
    > Sky Cinema und den Rest, wenn diese Sparte schon durch die Streaming
    > Plattformen komplett abgedeckt ist. Ich glaube, dass das Fernsehen immer
    > mehr aussterben wird. Man ist eben durch Streaming Plattformen flexibler
    > und muss nicht den Film/Serie zur Uhrzeit X anschauen und während des Films
    > keine 30-40 min Werbung anschauen muss.

    Ich glaube nicht das es so funktioniert.
    Wir sind eine Gesellschaft von Rosinenpickern.


    > Also der Vergleich passt absolut gar nicht. Der Grund bei WhatsApp ist ganz
    > einfach der, dass es dir nichts bringt Threema oder sonst was zu nutzen,
    > wenn deine Freunde WhatsApp nutzen. Denn man kann keine Nachrichten in
    > WhatsApp abschicken und diese in Threema oder Telegramm erhalten oder
    > umgekehrt. Aber diese Einschränkungen hast du doch bei
    > Streaming-Plattformen nicht. Deshalb ist der Vergleich sich sinnlos.

    Ach echt ich finde den Vergleich sogar ziemlich treffend.
    Was du da ansprichst wäre ja das man Prime Video nutzt und da komplett integriert ohne eigene App und sonst was Disney+ schauen kann.

    Sowas war "früher" zu Skype und ICQ Zeiten sehr beliebt.. Nannte sich Multimessenger.
    Ändert aber an Facebook/WA nichts.


    > Statt durch die einzelnen TV-Kanäle zu zappen schaut man eben bei den
    > einzelnen Plattformen rein. Außerdem weiß man ja sofort, was einem bei
    > Disney+ oder Warner erwartet.
    > Also kann man schon gezielt die StreamingPlattform starten auf deren Inhalt
    > man gerade Lust hat. Sollte man sich unschlüssig sein, wird man sich eine
    > Plattform aussuchen und dort einen Inhalt anschauen.
    > Es werden nur die TV-Sender darunter leiden. Aber diese hinken eben auch
    > mit ihrer Technologie hinterher. So gibt es kaum UHD-Sender, dabei waren
    > 2018 bereits mehr als 50% der Neugeräte UHD-Fernseher.

    Also dein Post liest sich wie von einem Theoretiker der von der realen Welt nicht wirklich viel mit bekommt. Fernsener werden langsam, es gibt kaum oder keine Updates, oder sind schon grottig im Auslieferungszustand. (z.B. Sony Android TV 1000-2000¤ klasse)

    Wir sind hier in der Region die den ganzen norden von deutschland am leben hält und ziemlich wenig davon zurück bekommt.
    vor 2 Jahren wurde bei uns schon VDSL ausgebaut juhee..
    Wir haben jetzt einen 16Mbit VDSL2+ Anschluss mehr geht nicht. und mehr wird es die nächsten 10 Jahre auch nicht geben.
    Ich habe auch seit 2 Jahren einen 4K TV und am PC 4K Monitore...
    4K Streamen kann ich deshalb noch lange nicht.

    Achso und Kabel liegt hier natürlich auch nicht deshalb haben wir eine Haussattanlage.

    >
    > Ton und Bild von Netflix und Amazon sind auch um Welten besser als von den
    > TV-Sendern. Das Film-Blu-ray’s nochmal einen besseren Ton und
    > besseres Bild haben ist auch logisch, weil die Größe der Filme auf
    > Blu-ray’s bis zu 50gb groß sein kann. Man bräuchte also eine riesige
    > Datenauslastung übers Internet um die selbe Qualität erzielen zu können und
    > soweit sind wir noch nicht.

    50gb reichen bei guten 4K Produktionen schon nicht mehr.
    und wie gesagt die Qualität die Netflix und Amazon liefern reicht mir nicht.
    Ich habe ein Heimkino mit einer 11.2 DTS:X DolbyAtmos installation und alles unterhalb den HD Tonformaten reicht mir nicht.
    Auch das Bild bei Streaming sieht einfach nur Käse aus im Vergleich zur BluRay.



    > Ich glaube nicht, dass sie das müssen. Wenn Disney und Warner ihre
    > Filmlizenzen nicht mehr an Dritte abgeben, dann wird man sich deren
    > Angebote kaufen müssen, wenn man nicht darauf verzichten möchte. Zeitgleich
    > wird aber irgendwo etwas wegfallen und das wird hauptsächlich das Fernsehen
    > sein. Heutzutage sind schon in sämtlichen Smart-TVs die
    > StreamingPlattformen verfügbar und die Bedienung wird noch einfacher
    > werden.
    > Außerdem ist es sehr viel angenehmer keine Werbung anschauen zu müssen.

    Natürlich werden die es nicht müssen aber ich wette der Zulauf was Disney und Warner sich erhoffen wird nicht stattfinden. aus diesem Grund werden deren Streamingangebote wieder eingestellt und die werden sich z.B. mit Amazon einigen so wie Sie es auch bei Herr der Ringe (Serie) gemacht haben.

    In 2-5 Jahren sehen wir dann ja wie es gelaufen ist.
    Da die Dienste aber eh erst mal nur in den USA starten und der Markt dort drüben noch mal deutlich vom Europäischen abweicht bin ich echt gespannt ob die Filmstudios das Geld in die Hand nehmen um die Kunden an sich zu binden.
    Es ist gut möglich das es 1:1 wie damals bei Premiere laufen wird.. Minus, Minus, Minus "Insolvenz oder Reißleine" und ein Geldgeber steigt ein der sagt dann was eigenes ist blödsinn da viel zu teuer und ein "kuscheln" mit Amazon viel billiger wäre und die Gewinne maximiert.

    In Zukunft wird immer alles einfacher es gibt immer Junkies die sich jedes Jahr eine neue Glotze kaufen.. ich kenne aber nur eine Person die das so macht die anderen kaufen sich maximal einmal in 10 Jahren wenn überhaupt einen neuen.

    Ich z.B. habe mich bewusst gegen einen Smarttv entschieden sondern einen riesen Monitor seit Jahren als TV. kein Tuner, keine Camera nichts.. einfach ein gutes Bild.
    Zugespielt wird vom Mediacenter PC und FireTV 4k.

  5. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: throgh 26.03.19 - 08:29

    Finde ich persönlich sehr schade und darum auch mein Bedauern darüber. Aber leider gewinnt diese Einstellung immer wieder die Oberhand und äußert sich dann auch entsprechend, so dass man auch hier vollkommen Unbekannte als "Schmarotzer" bezeichnet und so seine vermeintlich moralische Überlegenheit demonstriert und zur Schau stellt.

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  6. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: bigm 26.03.19 - 08:38

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe nur das wirklich genug Leute auch konsequent
    > genug bleiben und bei den neuen Anbietern auch wirklich kein Abo
    > abschließen. Denn NUR so wird die Grenze aufgezeigt. Ob ich insgesamt auf
    > den Inhalt verzichte oder illegal schaue spielt dabei überhaupt keine
    > Rolle, das Ergebnis bleibt das gleiche - man zahlt nicht dafür.

    Da kommt aber wieder die Trägheit des deutschen Volkes dazu..
    Es wird immer viel gemeckert aber nichts dagegen unternommen.
    Teils werden ja nicht mal Petitionen digital unterzeichnet weil es "arbeit" ist..

    Benzinpreise? jammerjammer... Tank ich halt nur noch für 40¤ und dafür 1x mehr im Monat oder so ähnlich. Streiks? nö viel zu Faul.

    Die Hemmschwelle bei digitalem gut ist aber deutlich geringer.

    Was die rechtlichen Probleme angeht.
    Egal ob es illegal ist oder nicht einen Film herunter zu laden oder auch anzubieten.

    >>>>>>Solange man als "digital Pirat" härter Bestraft wird wie Kinderschänder, Raser die innerorts Personen gefährden läuft doch gewaltig was schief?<<<<<<<<

  7. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: bigm 26.03.19 - 08:44

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kino lohnt sich nur wenn einen der Film wirklich massiv interessiert und es
    > ein Erlebnis auf ner großen Leinwand ist. Gleichzeitig schafft das Kino es
    > aber auch selber wieder, dieses Erlebnis kaputtzumachen. Für jeden Pups
    > gibts nen Aufpreis, Essen und Trinken kostet mehr als die Karte und ständig
    > hat man Leute um sich, die labern oder 1 Std lang mit ner Chipstüte
    > rascheln. Das hat dazu geführt, dass ich nur noch ganz selten im Kino bin.
    > Wenigstens dieser behinderte 3D-Zwang hat sich mittlerweile mal etwas
    > gebessert und es gibt wieder ausreichend 2D-Vorstellungen.

    Also bei uns kosten Kinokarten inzwischen 10-16¤ pro Person.. mit Parkgebühren, ner kleinen/mittleren Popcorn und nem Getränk zahlt man 45-65¤ für 2 Personen! (da kauft man sich wenige Monate später die Bluray für ein Bruchteil.)

    >>>>>> wenn ich mich aber richtig erinnere wollen die Studios mit Ihren Streaming diensten aber auch die Kinos angraben also Zeitgleich mit dem Kinostart starten. also weit vor BluRay start!<<<<<<<
    Kinos die es eh schon schwer haben. (nicht umsonst sind die Kinopreise von teils um die 6¤ inzwischen auf über 10¤ angestiegen)

    ok das Flair von klebrigen Böden, mittelprächtigem Sound hat man sonst ja nicht ;)

    ok manche "Premiumsäle" rüsten inzwischen auf da lohnt es sich ganz bestimmte Filme in den extra teuren 4D vibrations schüttel Ledersesseln in Atmos zu schauen..
    Ohne Knieschmerzen und halb im liegen :)

  8. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: svnshadow 26.03.19 - 09:04

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich persönlich sehr schade und darum auch mein Bedauern darüber. Aber
    > leider gewinnt diese Einstellung immer wieder die Oberhand und äußert sich
    > dann auch entsprechend, so dass man auch hier vollkommen Unbekannte als
    > "Schmarotzer" bezeichnet und so seine vermeintlich moralische Überlegenheit
    > demonstriert und zur Schau stellt.


    In dem Punkt kann ich dich beruhigen, das sag ich auch Leuten im realen Leben ins Gesicht und winke freundlich hinterher wenn sie mehr oder minder freundlich des Film-Stammtischs verwiesen werden. Also wenn du mal in Hamburg bist *schulterzuck*

    Und es hat NICHTS mit moralischer Überlegenheit zu tun, sondern ist immer noch illegal....auch wenn tausend mal das Gesetz falsch sein soll! Dann ändert es!!
    Niemand MUSS konsumieren....hast du das Geld nicht oder willst es nicht ausgeben dann konsumiere nicht.
    Bisher konnte mir NIEMAND einen Grund nennen warum er gezwungen ist illegal zu konsumieren! Es gibt keinen Anspruch auf Filme und Serien

  9. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: quineloe 26.03.19 - 09:21

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Mir gefällt die geführte Politik nicht..."
    > -"Dann machs besser und werd Politiker!"

    Haben ja vor gar nicht allzulanger Zeit die Piraten versucht. Hat man ja gesehen, wie das endet.

  10. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: quineloe 26.03.19 - 09:27

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > ok manche "Premiumsäle" rüsten inzwischen auf da lohnt es sich ganz
    > bestimmte Filme in den extra teuren 4D vibrations schüttel Ledersesseln in
    > Atmos zu schauen..
    > Ohne Knieschmerzen und halb im liegen :)

    Das ist ja das lustige. Leute jammern über Premiumkartenpreise, bei uns sind es glaube ich 18¤ im Cinecitta Nürnberg für den Deluxe-Saal, aber wenn man alles zusammenrechnet ist es doch kein großer Unterschied, ob ich jetzt 50 oder 60¤ für den Abend zahle.

    Ich gehe nur noch in den Deluxe-Saal, bei meinem jährlichen Kinobesuch.

  11. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: svnshadow 26.03.19 - 09:32

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bigm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > >
    > > ok manche "Premiumsäle" rüsten inzwischen auf da lohnt es sich ganz
    > > bestimmte Filme in den extra teuren 4D vibrations schüttel Ledersesseln
    > in
    > > Atmos zu schauen..
    > > Ohne Knieschmerzen und halb im liegen :)
    >
    > Das ist ja das lustige. Leute jammern über Premiumkartenpreise, bei uns
    > sind es glaube ich 18¤ im Cinecitta Nürnberg für den Deluxe-Saal, aber wenn
    > man alles zusammenrechnet ist es doch kein großer Unterschied, ob ich jetzt
    > 50 oder 60¤ für den Abend zahle.
    >
    > Ich gehe nur noch in den Deluxe-Saal, bei meinem jährlichen Kinobesuch.


    Tatsächlich genieße ich auch die selteneren Besuche der "Premium"säle wie z.b. Imax...da stimmt Preis/Leistung für mich..... alles andere gönn ich mir immer häufiger auf Disc im Heimkino mit extd. Cut / Directors Cut etc

  12. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: bigm 26.03.19 - 09:42

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja das lustige. Leute jammern über Premiumkartenpreise, bei uns
    > sind es glaube ich 18¤ im Cinecitta Nürnberg für den Deluxe-Saal, aber wenn
    > man alles zusammenrechnet ist es doch kein großer Unterschied, ob ich jetzt
    > 50 oder 60¤ für den Abend zahle.
    >
    > Ich gehe nur noch in den Deluxe-Saal, bei meinem jährlichen Kinobesuch.

    Genau bei den Premiumsälen stimmt Preis und Leistung meistens noch.
    Bei 12¤ im Cinemaxx für 0815 *huhst* da stimmt es halt nicht.
    Dafür fahre ich dann auch manchmal 30km ins Kino.

  13. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: bigm 26.03.19 - 09:44

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich genieße ich auch die selteneren Besuche der "Premium"säle wie
    > z.b. Imax...da stimmt Preis/Leistung für mich..... alles andere gönn ich
    > mir immer häufiger auf Disc im Heimkino mit extd. Cut / Directors Cut etc

    Genau.
    Das Problem ist versuche mal eine 4K Bluray über dein HTPC aus Kodi heraus abzuspielen.

    Das DRM erschwert es das es kaum oder nicht nutzbar ist.
    und bringen tut es überhaupt nichts denn bevor jemand eine BR knackt oder mit Anydvd oder sonst was Zugänglich macht läd er sich den Film.
    Das ist halt auch so ein selbst gemachtes Problem der Filmindustrie die überall verdienen will und möglichst keine Kompromisse eingehen will egal ob es für den Konsument komfortabel ist oder nicht.

  14. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: svnshadow 26.03.19 - 10:00

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > svnshadow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tatsächlich genieße ich auch die selteneren Besuche der "Premium"säle
    > wie
    > > z.b. Imax...da stimmt Preis/Leistung für mich..... alles andere gönn ich
    > > mir immer häufiger auf Disc im Heimkino mit extd. Cut / Directors Cut
    > etc
    >
    > Genau.
    > Das Problem ist versuche mal eine 4K Bluray über dein HTPC aus Kodi heraus
    > abzuspielen.
    >
    > Das DRM erschwert es das es kaum oder nicht nutzbar ist.
    > und bringen tut es überhaupt nichts denn bevor jemand eine BR knackt oder
    > mit Anydvd oder sonst was Zugänglich macht läd er sich den Film.
    > Das ist halt auch so ein selbst gemachtes Problem der Filmindustrie die
    > überall verdienen will und möglichst keine Kompromisse eingehen will egal
    > ob es für den Konsument komfortabel ist oder nicht.


    ja gut da ich den 4K-Unfug nicht mitmache mangels platz für Sitzplatz und Leinwand bzw. Display der entsprechenden Größe hab ich das problem nicht :)
    Wenn leute ein Zimmer der entsprechende Größe haben, bitte....aber hat schon seinen Grund warum die 4K Player-Produktion von Samsung, glaub ich wars, eingestellt wurde

  15. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: RienSte 26.03.19 - 11:22

    Du weißt aber schon, dass bei der Produktion dieser Dienstleistung ein Aufwand entstanden ist, den man durch illegale Beschaffung nicht vergütet?
    Es ist unerheblich, ob man ein physikalisches Produkt stiehlt, oder sich eine Nutzungslizenz erschwindelt.

    Nach eurer Logik dürfte man sich ja auch in ein Konzert schleichen. Die Band spielt ja sowieso, egal ob nun einer mehr oder weniger im Saal ist.

    Ihr seid doch alle IT-affin, sonst wärt ihr nicht im Golem-Forum. Woher kommt denn diese naive, selbstgefällige Argumentation? Ihr alle wisst, wie Lizenzmodelle funktionieren und warum es diese gibt.

  16. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: plutoniumsulfat 26.03.19 - 13:03

    RienSte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt aber schon, dass bei der Produktion dieser Dienstleistung ein
    > Aufwand entstanden ist, den man durch illegale Beschaffung nicht vergütet?
    > Es ist unerheblich, ob man ein physikalisches Produkt stiehlt, oder sich
    > eine Nutzungslizenz erschwindelt.
    >
    > Nach eurer Logik dürfte man sich ja auch in ein Konzert schleichen. Die
    > Band spielt ja sowieso, egal ob nun einer mehr oder weniger im Saal ist.
    >
    > Ihr seid doch alle IT-affin, sonst wärt ihr nicht im Golem-Forum. Woher
    > kommt denn diese naive, selbstgefällige Argumentation? Ihr alle wisst, wie
    > Lizenzmodelle funktionieren und warum es diese gibt.

    Wenn man es eh nicht gekauft hätte, entsteht ja kein Nachteil. Deswegen passt das Konzertbeispiel auch nicht, weil du da einen Platz belegst.

  17. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: triri 26.03.19 - 13:07

    Jop, sehe ich genau so. Ich schaue sowieso schon nicht sonderlich viel und nutze Prime vor allem nur, weil ich das ohnehin im Gesamtpaket habe. Was dann dort laeuft, laeuft dort halt, was nicht ignoriere ich oder lade es mir runter. Und davon ab geht mir das sowieso alles am Anus vorbei. Ich schaue fast nur Oeffentlich-Rechtliche und ein paar ausgewaehlte PayTV-Sender. Das ist mir alles nicht so wichtig, als dass ich bereit waere, dafuer sonderlich Geld abzudruecken.

  18. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: Truster 26.03.19 - 13:13

    So ist es: Ich stelle mich immer außerhalb - daneben hin und rocke mit! Ganz und gar kostenlos :D

  19. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: Anonymer Nutzer 26.03.19 - 13:20

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist es: Ich stelle mich immer außerhalb - daneben hin und rocke mit!
    > Ganz und gar kostenlos :D
    Man stelle sich Rock im Park vor und das alle Anwohner abgemahnt werden wegen illegalem konsum der Musik. ^^

  20. Re: Dann halt wieder illegal

    Autor: Clown 26.03.19 - 14:25

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Punkt kann ich dich beruhigen, das sag ich auch Leuten im realen
    > Leben ins Gesicht und winke freundlich hinterher wenn sie mehr oder minder
    > freundlich des Film-Stammtischs verwiesen werden. Also wenn du mal in
    > Hamburg bist *schulterzuck*

    Und das ist jetzt nicht überheblich? :P

    > Und es hat NICHTS mit moralischer Überlegenheit zu tun, sondern ist immer
    > noch illegal....auch wenn tausend mal das Gesetz falsch sein soll! Dann
    > ändert es!!

    Mit der gleichen Argumention gehen Großkonzerne auf ihre Steuervermeidungen ein: "Es ist ja rechtmäßig, also was wollt ihr?"

    > Niemand MUSS konsumieren....hast du das Geld nicht oder willst es nicht
    > ausgeben dann konsumiere nicht.
    > Bisher konnte mir NIEMAND einen Grund nennen warum er gezwungen ist illegal
    > zu konsumieren! Es gibt keinen Anspruch auf Filme und Serien

    Nun, das sind alles Luxusgüter, da hat selbstverständlich niemand Anspruch drauf.
    Aber es existiert eine gewisse soziale Komponente, mit der ein gewisser Druck einher geht: "Wie Du hast Film xy noch nicht gesehen?!" usw.
    Das macht die Sache selbstverständlich nicht weniger illegal, wohl aber nachvollziehbarer.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  2. ITEOS, Karlsruhe
  3. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33