Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Das goldene…

Ist doch super..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch super..

    Autor: hoschi_tux 25.03.19 - 09:05

    Alle denken jetzt (zuerst) an sich. Damit ist auch an alle gedacht.

    Zumindest an alle bis auf den Konsumenten. Aber der weiß einfach nur nicht, was gut für ihn ist.

  2. Re: Ist doch super..

    Autor: Freakazoid82 25.03.19 - 09:10

    Für mich ist das kein Problem. Ich nutze nur Amazons Dienste, weil ich das Prime Paket eh habe. Wenn eine Serie auf Netflix läuft, sehe ich sie mir halt nicht an und so wird es dann auch in Zukunft mit den anderen Diensten sein. Man ist ja nicht gezwungen, die Dienste zu nutzen, aber das vergessen die Leute schnell und Verzichten will eben auch gelernt sein.

  3. Re: Ist doch super..

    Autor: ZuWortMelder 26.03.19 - 08:26

    Schön, saß dich bestimmte Dinge nicht interessieren, auf das Dir Verzicht "leicht" fällt.
    Wie bei allen Dingen, gibt es andere Leute, die mehr darin investiert sind, oder weniger.
    Den Filmfans da draussen, die halt gern gute Filme schauen, werden dann mehrere Abos "auf gezwungen", spätestens, wenn die Anbieter sich genug separiert haben (kein Warner, Paramount, Disney, Lions Gate mehr auf Netflix oder anderen "NichtStudios) und die monatlichen Kündigungsfristen gefallen sind, wirst auch Du evt. fest stellen, daß man Verzicht zwar aus üben kann, aber damit dann ein Hobby auf gibt, wenn man nicht illegal werden will.

    Kann mir aber auch nicht vorstellen, wie man
    Hersteller (Studios)
    dazu bringen will, andere an ihrer Ware Geld verdienen zu lassen. (nichteigene Streamer)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. makandra GmbH, deutschlandweit
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59