1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Disney…

App-Qualität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. App-Qualität

    Autor: flow77 13.01.20 - 13:41

    Ich persönlich finde auch die Stabilität der Apps als Entscheidungskriterium, Disney+ scheint ja jede Menge Probleme gehabt zu haben, bzw. noch davon betroffen zu sein.
    Netflix und Prima ja laufen bei mir eigentlich so ziemlich zuverlässig, auch auf 2 nicht mehr ganz so neuen Smart-TVs von Samsung.

    Mit Sky (Ticket) kam ich gestern zum ersten mal in Kontakt:
    App auf Samsung-TV stürzt dauernd ab. Nicht nutzbar. Auf dem iPad Pro funktioniert der Merkzettel nicht (error blabla). Beim Download bricht ungefähr 10x dieser komplett ab und muss neu gestartet werden.
    Komplette Katastrophe, egal was da nun angeboten wird. Zum Glück hab ich mir nur einen Test-Monat für nen 5er geholt.

  2. Re: App-Qualität

    Autor: trinkhorn 13.01.20 - 15:39

    Auf meinem ca 6 Jahre alten LG Smart TV läuft die Netflix App super. Daher quasi automatisch mein Lieblingsdienst.
    Amazon Prime ist auch brauchbar darauf, aber von Nutzerführung, etc. deutlich ggü. Netflix unterlegen. Da das eh in Verbindung mit Bundesligaradio und Premiumversand gekoppelt ist wirds wohl auch nicht wegkommen erstmal.
    Für GOT habe ich mir bei den letzten 2 Staffeln jeweils Sky Ticket geholt. Ein Albtraum. Der Fernseher unterstützt es natürlich nicht. Aber auch auf dem angeschlossenen PC war es einfach nur langsam und umständlich zu nutzen. (Inkl. irgendwas zum Downloaden, aber dann trotzdem Start übern Browser, etc.) - Im Nachhinein hätte ich mir die folgen besser für ein paar Euro bei Amazon gemietet.
    Mal schauen ob mich meine Freundin überreden kann dann bald Disney- zuzubuchen. Vlt. ist deren Plattform bis dahin ja stabil. (Wahrscheinlich nicht auf dem alten LG, aber vlt wenigstens auf PC besser als Sky Ticket)

  3. Re: App-Qualität

    Autor: flow77 13.01.20 - 17:48

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf meinem ca 6 Jahre alten LG Smart TV läuft die Netflix App super. Daher
    > quasi automatisch mein Lieblingsdienst.
    > Amazon Prime ist auch brauchbar darauf, aber von Nutzerführung, etc.
    > deutlich ggü. Netflix unterlegen. Da das eh in Verbindung mit
    > Bundesligaradio und Premiumversand gekoppelt ist wirds wohl auch nicht
    > wegkommen erstmal.
    > Für GOT habe ich mir bei den letzten 2 Staffeln jeweils Sky Ticket geholt.
    > Ein Albtraum. Der Fernseher unterstützt es natürlich nicht. Aber auch auf
    > dem angeschlossenen PC war es einfach nur langsam und umständlich zu
    > nutzen. (Inkl. irgendwas zum Downloaden, aber dann trotzdem Start übern
    > Browser, etc.) - Im Nachhinein hätte ich mir die folgen besser für ein paar
    > Euro bei Amazon gemietet.
    > Mal schauen ob mich meine Freundin überreden kann dann bald Disney-
    > zuzubuchen. Vlt. ist deren Plattform bis dahin ja stabil. (Wahrscheinlich
    > nicht auf dem alten LG, aber vlt wenigstens auf PC besser als Sky Ticket)

    Hab mir Sky Ticket auch (nur) wg. GoT geholt. Auf dem Samsung Tv wie gesagt App vorhanden, aber crashed eigentlich bei jeder Aktion.
    Kurioserweise ist GoT bei dem normalen Sky von meinem Bruder (der zahlt afaik einen ganz schönen Batzen) nicht dabei, beim 10¤ Sky Ticket dagegen schon. Klar, liegt am fehlenden Paket, cih finde es trotzdem ziemlich kaputt.

    Netflix und Prime laufen auf meinem ebenfalls 6 Jahren alten Samsung ohne Probleme und das obwohl es seit Jahren keine Updates gab.

    Ich verstehe es jeden falls nicht warum Sky es nicht schafft eine stabile Stream-App anzubieten. Gerade wieder auf dem iPad und iPhone versucht eine Serie in den Merkzettel zu legen, wieder Fehlermeldung:
    "Daten konnten nicht abgerufen werden. Daten konnten nicht abgerufen werden." Wirklich lächerlich.

  4. Re: App-Qualität

    Autor: Ely 13.01.20 - 19:56

    Die Apps sind bei allen Anbietern Schrott.

    Netflix kann kein AirPlay mehr, mit unglaubwürdigem Blabla wurde begründet, AirPlay zu entfernen. Auch sonst ist die App grauenhaft. Habs‘s schon vor langer Zeit gekündigt.

    Amazon ist da besser unterwegs. AirPlay geht, aber wenn man den Ton dann per BT an die Boxen überträgt, gibt es nur noch ruckeliges und stark komprimiertes SD. Also wieder Kabel, dann ist auch das Bild einwandfrei. Der Fehler ist seit mindestens zwei Jahren bekannt und wird nicht behoben.

    ZDF-Mediathek kann auch kein AirPlay. Das Bild wird verkleinert dargestellt. Mit dem Browser geht es indes einwandfrei.

    ARD hat seit einigen Tagen etwa alle 30 Sekunden regelmäßig Bild- und Tonaussetzer.

    Phoenix ist leider nur in VHS-Qualität in Stream.

    Arte läuft perfekt, geht doch.

    Ich nutze Amazon und die Mediatheken der ÖR. Disney könnte noch dazukommen, ich probiere es auf jeden Fall aus. Läuft es gut, bin ich dabei.

    Ansonsten fragmentiert das alles gerade extrem. Da werden wohl einige Anbieter auf der Strecke bleiben, da kaum jemand bereit ist, mehr als zwei Angebote zu bezahlen.

  5. Re: App-Qualität

    Autor: Z101 14.01.20 - 04:05

    Airplay liegt natürlich nicht gerade im Fokus. Das ist eine Apple eigenes Format, dass sowieso immer weniger Unterstützung findet.

    Chromecast läuft z.B. mit Netflix, Prime und den meisten Media Apps problemlos.

  6. Re: App-Qualität

    Autor: budweiser 14.01.20 - 04:09

    Warum bist du so scharf auf AirPlay? Die ganzen Apps gibts doch nativ für AppleTV? Warum umständlich vom iPhone streamen?!

  7. Re: App-Qualität

    Autor: Ely 14.01.20 - 10:11

    Ähm... genau andesrum ist es, viele neue TVs haben AirPlay an Bord.

  8. Re: App-Qualität

    Autor: Ely 14.01.20 - 10:20

    Weil ich Kabelgedöhns und unnütze Geräte nicht mag. Ich mag es zu Hause aufgeräumt, sehr hell, luftig, in warmen Farben und übersichtlich. Also nicht klinisch-steril. Daher kann ich mir Apple TV sparen, wenn's iPhone schon da ist und dieses den Zweck von Apple TV bei mir vollständig übernehmen kann.

    Bei mir läuft das so ab: Beamer an, Handy an, Inhalt per AirPlay zum Beamer, Audio zu den Boxen, fertig. Kein Kabelgeschiß, kein Verhau, keine mit Geräten vollgestellte Bude, durch den Beamer kein TV-Monster in der guten Stube.

    Das ist aber ob der unterirdischen Qualität der Apps nicht immer möglich. Am besten geht das beim ZDF über den Browser, um nicht zu sagen, das läuft perfekt (die App des ZDF ist ein dampfender Haufen Kernschrott). Mit der ARD-App ging das bis vor einigen Tagen auch sehr gut (aktuell stocken regelmäßig alle 30 bis 45 Sekunden Ton und Bild).

    Von allen Streaming-Anbietern bekommt das keiner hin. Amazon ist wenigstens noch brauchbar, aber Ton auch nur per Kabel. Es ist zum Kotzen, daß so simple Dinge im Jahre 2020 immer noch nicht vernünftig laufen. Teils sind die Einschränkungen (Netflix) künstlich. Alles von gestern, irgendwie aus der Zeit gefallen.

  9. Re: App-Qualität

    Autor: urkel 14.01.20 - 10:39

    Ely schrieb:

    > Alles von gestern, irgendwie aus
    > der Zeit gefallen.

    Du kannst ziemlich sicher sein: Wann immer heutzutage im Medien-Sektor etwas nervt und man sich sagt "das kann doch nicht so schwer sein", hat es irgendwas mit Rechten, Rechteverwertung, Kopierschutz/DRM oder generell der Angst der Rechteinhaber vor den bösen Raubmordkopierern zu tun. So ziemlich sicher auch im Falle AirPlay - Netflix war extrem entspannt, was technische Daumenschrauben anging, so konnte man lange Zeit ja als Europäer einen US-Account anlegen und den dort größeren Katalog anschauen. Sie bekamen dann aber Ärger mit den Rechteinhabern, und es folgte das große Kaspertheater incl. Geolocation, Account-Kontrolle usw. Den schwarzen Peter also bitte zu Disney, SONY & Co. schieben.

  10. Re: App-Qualität

    Autor: Garius 14.01.20 - 10:53

    Die konntest du nicht leihen. Ich weiß dass, denn auch ich hatte wegen GoT Kämpfe mit Sky. Ein einziger kundenunfreundlicher Saftladen war das.

  11. Re: App-Qualität

    Autor: trinkhorn 14.01.20 - 11:02

    Vlt. war es auch kaufen? Oder es war mit ein paar Tagen (mehr nicht!) Verzögerung? Habe zumindest bei der letzten Staffel gesehen, dass sie auch in Amazon verfügbar waren und das es nicht (viel) teurer war als über Sky Ticket.

  12. Re: App-Qualität

    Autor: Ely 14.01.20 - 11:08

    Die meisten Probleme sind technischer Natur, das Getöse mit den Lizenzshit kommt noch oben drauf. Sozusagen als süßes Schleifchen drumherum.

    Und jetzt auch noch die Fragmentierung. So langsam vergeht mir die Lust an Streaming von Video. Musikstreaming nutze ich sowieso nicht.

  13. Re: App-Qualität

    Autor: dEEkAy 14.01.20 - 13:06

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich finde auch die Stabilität der Apps als
    > Entscheidungskriterium, Disney+ scheint ja jede Menge Probleme gehabt zu
    > haben, bzw. noch davon betroffen zu sein.
    > Netflix und Prima ja laufen bei mir eigentlich so ziemlich zuverlässig,
    > auch auf 2 nicht mehr ganz so neuen Smart-TVs von Samsung.
    >
    > Mit Sky (Ticket) kam ich gestern zum ersten mal in Kontakt:
    > App auf Samsung-TV stürzt dauernd ab. Nicht nutzbar. Auf dem iPad Pro
    > funktioniert der Merkzettel nicht (error blabla). Beim Download bricht
    > ungefähr 10x dieser komplett ab und muss neu gestartet werden.
    > Komplette Katastrophe, egal was da nun angeboten wird. Zum Glück hab ich
    > mir nur einen Test-Monat für nen 5er geholt.


    Sky Ticket ist eine Katastrophe. Hab das mal 2-3 Monate genutzt um GOT und Chernobyl sowie Westworld zu gucken (neben ein/zwei anderen Dingen). Bedienungstechnisch absoluter Bullshit.

    Dann Rechnet Sky irgendwie Quartalsweise ab bei monatlich kündbaren/buchbaren Tickets. Das soll mal jemand verstehen.

    Die Merkliste geht selten, Login darf gerne öfter hintereinander durchgeführt werden. Nummernblock kann man NICHT zur PIN-Eingabe nutzen wenn man etwas ab 18 guckt. Ich hab es über den PC am TV genutzt sowie iPad/iPhone/Mate20Pro. Einfach nur lächerlich schlecht. Das Angebot ändert sich auch gefühlt täglich, irgendwer würfelt das aus. In den zwei Monaten die ich mit meiner Frau GOT geguckt hab sind alle Staffeln mehrfach raus geflogen und waren dann teilweise wieder verfügbar. Irgendwann war dann doch alles wieder drin, aber aufgeteilt in 1-7 und 8 und der Fortschritt war genauso wie die Merkliste futsch.

    Netflix geht für mich persönlich den Königsweg, auch wenn der besser sein könnte. Prime ist etwas verwirrend mit der Aufteilung des Angebots. Erstmal die kauf/prime Inhalte. Dann die Trennung nach Qualität (Full-HD oder UHD) und dann noch die Trennung nach Sprache (Deutsch, Englisch, diverse andere Varianten). Netflix sagt hier: Wir haben Film/Serie X. X hat 1,2,3 Sprachen und wird abhängig von deinem Gerät/Abo in Full-HD oder UHD gestreamed.

    Hab bei Prime "James May, our man in Japan geguckt" nur um danach festzustellen, es hätte auch eine UHD Variante gegeben. Die fehlenden Profile für verschiedene Nutzer fehlen mir auch bei Prime.

    Sky wie oben erwähnt, Katastrophe. Maxdome war solala.

  14. Re: App-Qualität

    Autor: budweiser 14.01.20 - 13:16

    Haben Beamer nicht wie Fernseher ähnlich eine Smart-TV Funktionalität wo man auch Apps installieren kann? Würde mich wundern.

  15. James May, our man in Japan

    Autor: trinkhorn 14.01.20 - 13:35

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flow77 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    > Hab bei Prime "James May, our man in Japan geguckt"
    > [...]

    Kannst du es empfehlen? :D
    War mir garnicht bewusst, dass es bereits draußen ist, und war mir bei den Ausschnitten die es vorab gab unsicher obs mir gefallen würde. Im Rahmen von TG und TGT mochte ich James May immer sehr...

  16. Re: App-Qualität

    Autor: Ely 14.01.20 - 15:23

    Dieser nicht. Weil ich Smart-Funktionen sowieso nicht nutze, die Dinger sind mir zu neugierig und schnüffeln. Am Netz sind nur ein Hue-System, Computer, Handys und ein iPad. Das Haus ist also dumm wie fünf Meter Feldweg und das soll auch so bleiben. Kühlschrank, Saugbot, all das Zeug ist offline. Je weniger online ist, desto besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  3. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  4. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 3,99€
  4. 7,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Microsoft Flight Simulator: Landung auf allen 37.000 Flughäfen möglich
    Microsoft Flight Simulator
    Landung auf allen 37.000 Flughäfen möglich

    Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

  2. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
    Mobilfunk
    Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

    Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.

  3. Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
    Matebook D14 (2020) im Test
    Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

    Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:00

  4. 11:54

  5. 11:46

  6. 11:38

  7. 11:25

  8. 10:54