1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Disney…

Danke, ÖR

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke, ÖR

    Autor: windbeutel 14.01.20 - 06:50

    Gottseidank haben wir in Deutschland eine Alternative zu dem ganzen Hollywood-Müll.

  2. Re: Danke, ÖR

    Autor: budweiser 14.01.20 - 07:33

    Ist das so? Und gibt es außerhalb von Deutschland nur Hollywood? Scheint ne Parallelwelt zu sein in der du da lebst.

  3. Re: Danke, ÖR

    Autor: windbeutel 14.01.20 - 08:00

    Das ist sehr gut möglich, dass es (bezogen auf deine?) eine Parallelwelt ist.

    Mach doch einfach mal einen Test und schau bei Netflix, Apple, Amazon, Sky und Disney, was da überwiegend angeboten wird (da braucht man nicht mal ein Abo, kann man auf den entsprechenden Internet-Seiten teilweise auch sehen).

    Eventuell kommst Du aber auch von alleine drauf.

  4. Re: Danke, ÖR

    Autor: Eheran 14.01.20 - 08:03

    >Eventuell kommst Du aber auch von alleine drauf.
    Alternativ beschreibst du uns, warum es sich für dich beim Angebot der ÖR um eine Alternative handelt und/oder wo es sich unterscheidet.

  5. Re: Danke, ÖR

    Autor: Garius 14.01.20 - 08:16

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gottseidank haben wir in Deutschland eine Alternative zu dem ganzen
    > Hollywood-Müll.
    Naja, da muss man aber auch ganz schön die Spreu vom Weizen trennen. Ansonsten gerät man durchaus häufiger an Themen, die so ganz und gar nicht politisch oder durch eigene Agenda unbeeinflusst behandelt werden.
    Edit: Ich finde den Vergleich sowieso schlecht passend. Netflix hat letztlich ganz andere Interessen als der ÖR dessen Unterhaltungssparte ja eigentlich eher sekundär ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.20 08:20 durch Garius.

  6. Re: Danke, ÖR

    Autor: countzero 14.01.20 - 08:18

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach doch einfach mal einen Test und schau bei Netflix, Apple, Amazon, Sky
    > und Disney, was da überwiegend angeboten wird (da braucht man nicht mal ein
    > Abo, kann man auf den entsprechenden Internet-Seiten teilweise auch sehen).
    >
    > Eventuell kommst Du aber auch von alleine drauf.

    Ich hatte mal ein Netflix Probeabo. Das war kurz nach dem Deutschlandstart und das Angebot war dementsprechend noch recht überschaubar. Da habe ich unter anderem Sendungen vom ÖR geschaut, die es in der Mediathek nicht mehr gab.

  7. Re: Danke, ÖR

    Autor: Marcus Porcius Cato 14.01.20 - 10:11

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gottseidank haben wir in Deutschland eine Alternative zu dem ganzen
    > Hollywood-Müll.

    Man kann ja durchaus so einiges aus "Hollywood" als Müll bezeichnen, dann aber die deutschen Produktionen, insbesondere die vom ÖR, als Gegenpol dazustellen ist schon gewagt.
    Mal ehrlich, abgesehen von Soaps aus Drittwelt- oder Schwellenländern, können deutsche Filme und Serien wohl nur noch von österreichischen unterboten werden. Ich meine da stimmt doch wirklich gar nichts, Drehbücher sind Schrott, die Inzenierung völlig dilettantisch und die schauspielerische Leistung auf dem Niveau einer Mittelstufen Theater AG.

  8. Re: Danke, ÖR

    Autor: Ely 14.01.20 - 10:24

    Das Unterhaltungsprogramm des ÖR kann man vergessen. Oder es kommt zu unmenschlichen Zeiten (irgendwann in der Nacht) und in der Mediathek sind diese Filme dann auch nicht drin, weil dafür keine Lizenz. Das ist schon lausig.

    Was der ÖR sehr gut kann und worum uns viele andere Länder wirklich beneiden, sind die Politmagazine. Das gibt es so in keinem anderen Land.

    Was die USA sehr gut können, ist eben Unterhaltung. Da macht Hollywood halt so schnell keiner was vor. Klar gibt es auch aus anderen Ländern sehr gute Filme, aber das meiste ist halt aus den USA. Entsprechend die Inhalte der Streaming-Anbieter.

  9. Re: Danke, ÖR

    Autor: elgooG 14.01.20 - 10:35

    Mit Unsummen zwangsfinanziert und trotzdem minderwertige Qualität. Die Propagandasteuer sollte erst gar nicht für Sport und Unterhaltung veruntreut werden dürfen. Von einer Alternative für Netflix und Prime ist man da weit entfernt. Für mich gibt es keinen Grund dieses "Angebot" von denen zu nutzen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  10. Re: Danke, ÖR

    Autor: Amilo1 14.01.20 - 11:23

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Unsummen zwangsfinanziert und trotzdem minderwertige Qualität. Die
    > Propagandasteuer sollte erst gar nicht für Sport und Unterhaltung
    > veruntreut werden dürfen. Von einer Alternative für Netflix und Prime ist
    > man da weit entfernt. Für mich gibt es keinen Grund dieses "Angebot" von
    > denen zu nutzen.

    Das mit der Qualität ist Ansichtssache. Fakt ist aber auch, die Rundfunkgebühren werden nicht „veruntreut“, denn die ÖR haben auch den Auftrag für Unterhaltungssendungen. Viele Menschen schauen das auch. Ich finde aber auch, das in dem Bereich gespart werden kann. Das entscheiden aber nicht die ÖR sondern die KEF bzw. die Politik.

    Eine Alternative zu Netflix und Prime im Sinne von Ersatz ist es eher nicht (ein paar Serien und Filme als Ausnahme), aber dennoch eine sinnvolle Ergänzung. Ich finde dort Formate, die nicht mal im Ansatz von Netflix abgedeckt werden (wollen Sie auch garnicht). Ob nun Aktuelles, deutsche Politik, Regionales, die Doku aus der Müllverbrennungsanlage neben an, ganz einfach die Auseinandersetzung mit unserem Land über das Medium Video. Dieses Medium ist ja nicht nur ein Mehrwert bei Serien und Filmen...

  11. Re: Danke, ÖR

    Autor: Achranon 14.01.20 - 13:15

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gottseidank haben wir in Deutschland eine Alternative zu dem ganzen
    > Hollywood-Müll.

    Lol, klar.

    Mit so einer hochwertigen Unterhaltung wie dem Traumschiff wo der Musikanten Stadl Ober Kasper neuerdings der Kapitän ist kann Netflix natürlich nicht mithalten :)

    Würde das ÖLR nicht zwangsfinanziert bin ich 100% sicher wäre es schnell weg vom Fenster während Netflix sich zumindest selbst am Leben erhalten kann.

  12. Re: Danke, ÖR

    Autor: Amilo1 14.01.20 - 14:11

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde das ÖLR nicht zwangsfinanziert bin ich 100% sicher wäre es schnell
    > weg vom Fenster während Netflix sich zumindest selbst am Leben erhalten
    > kann.

    Im Unterhaltungssektor möglich. Aber außerhalb dieses Sektors hat Netflix wenig bis garnichts zu bieten. Schon garnicht mit Bezug zu Deutschland.

  13. Re: Danke, ÖR

    Autor: BRainXstorming 14.01.20 - 14:24

    Amilo1 schrieb:
    > Im Unterhaltungssektor möglich. Aber außerhalb dieses Sektors hat Netflix
    > wenig bis garnichts zu bieten. Schon garnicht mit Bezug zu Deutschland.

    Netflix hat auch sehr gute Dokus die ich mir gern mal anschaue.
    Klar ab und zu Produzieren die ÖR auch mal eine Gute Serie oder einen guten Film. Ist aber leider selten und kann netflix nicht ersetzen. Zumal die Teurer als Netflix sind und auch sehr schnell aus der mediathek fiegen.

  14. Re: Danke, ÖR

    Autor: Amilo1 14.01.20 - 14:28

    BRainXstorming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amilo1 schrieb:
    > > Im Unterhaltungssektor möglich. Aber außerhalb dieses Sektors hat
    > Netflix
    > > wenig bis garnichts zu bieten. Schon garnicht mit Bezug zu Deutschland.
    >
    > Netflix hat auch sehr gute Dokus die ich mir gern mal anschaue.
    > Klar ab und zu Produzieren die ÖR auch mal eine Gute Serie oder einen guten
    > Film. Ist aber leider selten und kann netflix nicht ersetzen. Zumal die
    > Teurer als Netflix sind und auch sehr schnell aus der mediathek fiegen.

    Ich denke das sollte auch nicht das Ziel der ÖR sein. Der Fokus darf nicht auf Filmen und Serien sein, sondern auf Information.
    Die Vorhaltezeiten in den ÖR Mediatheken sind teilweise tatsächlich ein Ärgernis, welches leider gesetzlich vorgeschrieben ist. Hier sollte von der Politik an einer Änderung der Regelungen gearbeitet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart
  2. Janz Tec AG, Paderborn
  3. DRK-Landesverband Niedersachsen e. V., Hannover
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

  1. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.

  2. Mobilfunkausrüstung: Huawei baut Fabrik in Frankreich
    Mobilfunkausrüstung
    Huawei baut Fabrik in Frankreich

    Huawei wird wie angekündigt Telekommunikationsausrüstung in Europa fertigen. Es sollen 500 Arbeitsplätze entstehen.

  3. CD Projekt Red: Gog.com erlaubt Rückgabe von gespielten Spielen
    CD Projekt Red
    Gog.com erlaubt Rückgabe von gespielten Spielen

    Auch durchgespielte Games können nun auf Gog.com gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Die Betreiber CD Projekt Red bitten ihre Kundschaft aber mit klaren Worten, das Angebot nicht zu missbrauchen.


  1. 18:47

  2. 17:20

  3. 17:02

  4. 16:54

  5. 16:15

  6. 14:24

  7. 14:02

  8. 13:44