1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Disney…

Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: TK297498214 13.01.20 - 16:27

    Wenn die Anbieter von Videostreaming Diensten und digitalen Zeitschriften Abos sich einbilden, dass ich bei jedem Bäcker der Stadt pro Woche einen ganzen Kuchen kaufe, nur damit ich ab und zu ein Stück Kuchen essen kann ... Hallo? Geht es euch noch gut? Entweder ihr etabliert ein sharing Model ( z.b. ich zahle 15¤ pro Monat und ich kann schauen und lesen, was ich will und wo ich will ) oder es wird halt kein "The Mandalorian" geschaut. Und ich kann jedem nur empfehlen es mir gleich zu tun, denn sollten die aktuellen Modelle erfolgreich sein, werdet ihr in Zukunft ein stattliches Sümmchen pro Monat für euer Entertainment ausgeben ... Und ihr solltet dabei ein wichtigen Fakt nicht vergessen, es ist nicht wie früher, als ein oder mehrere kreative Menschen einen tollen Film drehen wollten( Star Wars von 1977 :-) ), nein Filme und Serien sind heutzutage nur Fließbandproduktionen und dieser FastFoodEntertainment Charakter ist leider deutlich zu spüren ...

  2. Re: Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: John2k 13.01.20 - 17:18

    TK297498214 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Anbieter von Videostreaming Diensten und digitalen Zeitschriften
    > Abos sich einbilden, dass ich bei jedem Bäcker der Stadt pro Woche einen
    > ganzen Kuchen kaufe, nur damit ich ab und zu ein Stück Kuchen essen kann
    > ... Hallo? Geht es euch noch gut? Entweder ihr etabliert ein sharing Model
    > ( z.b. ich zahle 15¤ pro Monat und ich kann schauen und lesen, was ich will
    > und wo ich will ) oder es wird halt kein "The Mandalorian" geschaut. Und
    > ich kann jedem nur empfehlen es mir gleich zu tun, denn sollten die
    > aktuellen Modelle erfolgreich sein, werdet ihr in Zukunft ein stattliches
    > Sümmchen pro Monat für euer Entertainment ausgeben ... Und ihr solltet
    > dabei ein wichtigen Fakt nicht vergessen, es ist nicht wie früher, als ein
    > oder mehrere kreative Menschen einen tollen Film drehen wollten( Star Wars
    > von 1977 :-) ), nein Filme und Serien sind heutzutage nur
    > Fließbandproduktionen und dieser FastFoodEntertainment Charakter ist leider
    > deutlich zu spüren ...

    Keiner zwingt dich dazu. Im Gegenteil! Es steht dir sogar frei Abos nach einem Monat zu kündigen. Ist doch toll oder?

    Aus der Gez kommst du nicht raus.
    Sky langt gleich für 12 Monate zu

    Also für den Gegenwert von wenigen ¤ bekommst du nicht nur deine Wunschserie, sondern sogar noch mehr.
    Was kostet sonst eine Serienstaffel auf DVD? 15-20¤?

    Aber es kann sich jeder Probleme dort schaffen, wo keine sind.

  3. Re: Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: Elizaroth 13.01.20 - 18:07

    Andere gehen jedes Wochenende saufen oder rauchen zich Schachteln Zigaretten in der Woche.

    Mach ich beides nicht, also nehme ich mir den Luxus und buche Netflix, Amazon Prime und bald Disney+. Kann es jederzeit sofort gucken, wenn ich Lust habe und muss nicht erst wieder ein Abo abschließen! :)

    Sky hat mich noch nie interessiert...

    Bin da gemütlich. =)

  4. Re: Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 18:19

    Elizaroth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andere gehen jedes Wochenende saufen oder rauchen zich Schachteln
    > Zigaretten in der Woche.
    >
    > Mach ich beides nicht, also nehme ich mir den Luxus und buche Netflix,
    > Amazon Prime und bald Disney+. Kann es jederzeit sofort gucken, wenn ich
    > Lust habe und muss nicht erst wieder ein Abo abschließen! :)

    Eben. Das ist im geringen einstelligen Prozenzbereich der monatlichen Ausgaben, bei einem einfachen Mittelschicht-Budget. Man muss nur an einer typischen Ausgabeform (Freizeitpark, Zoo, Museum, etc) kein Interesse haben und es nicht mal eine Einschränkung. Himmel, vier Hefte Perry Rhodan (jau gibt’s noch) kosten mehr als Disney+, dann noch einmal einen Döner pro Monat weniger und dann hat man Amazon Prime drin und zwei Schachteln Zigaretten weniger und schon ist auch Netflix dabei.

  5. Re: Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: Umaru 13.01.20 - 18:51

    HBO, AMC, Showtime und FX Network sind die Platzhirsche bei Serien und dann gibt es hin und wieder mal ein Wunder auf Netflix - aber früher war es nicht anders, man musste schon immer auf gut Glück oder Empfehlungen hoffen, die "Piratenperspektive" schafft auch gleich andere Erwartungen, man konnte immer gleich das Beste schauen und Müll sofort wieder löschen, ohne irgendein Risiko einzugehen.

    Es ist unrealistisch, dass irgendwann ein großer Topf alles finanziert, außerdem würde die politische und zeitgeisthörige Einflussnahme dann nur noch zunehmen, wenn ja eh alles bezahlt ist und Kunst keine Rolle mehr spielt - siehe auch GEZ-Medien.
    Es braucht Konkurrenz und ständige Innovation. Vor allem auch aus anderen Teilen der Welt.
    Stinkt mir schon, wenn Animes auf Netflix laufen - wie lange dauert es, bis die Japaner sich an die Amis angepasst haben?
    Und wer es bezahlen kann, der zahlt es halt, und wer es nicht zahlen kann, der findet Lösungen.
    Und wenn das irgendwann komplett verboten und überwacht ist, dann haben wir ganz andere Sorgen als neue Serien.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.20 18:53 durch Umaru.

  6. Re: Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: violator 13.01.20 - 19:27

    Elizaroth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andere gehen jedes Wochenende saufen oder rauchen zich Schachteln
    > Zigaretten in der Woche.

    Ja aber die brauchen kein Abo und müssen auch nicht dauernd Abs kündigen oder neu anmelden.

  7. Re: Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: OutOfCoffee 14.01.20 - 04:36

    Leider kann man das Zwangsabo bei der GEZ oder Medieneinzugszentrale oder wie sich die Drückerbande momentan nennt, nicht kündigen.

  8. Re: Mehrere Abos zu bezahlen ist eine dumme Idee ...

    Autor: GrinGrol 14.01.20 - 09:40

    TK297498214 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Anbieter von Videostreaming Diensten und digitalen Zeitschriften
    > Abos sich einbilden, dass ich bei jedem Bäcker der Stadt pro Woche einen
    > ganzen Kuchen kaufe, nur damit ich ab und zu ein Stück Kuchen essen kann
    > ... Hallo? Geht es euch noch gut? Entweder ihr etabliert ein sharing Model
    > ( z.b. ich zahle 15¤ pro Monat und ich kann schauen und lesen, was ich will
    > und wo ich will ) oder es wird halt kein "The Mandalorian" geschaut. Und
    > ich kann jedem nur empfehlen es mir gleich zu tun, denn sollten die
    > aktuellen Modelle erfolgreich sein, werdet ihr in Zukunft ein stattliches
    > Sümmchen pro Monat für euer Entertainment ausgeben ... Und ihr solltet
    > dabei ein wichtigen Fakt nicht vergessen, es ist nicht wie früher, als ein
    > oder mehrere kreative Menschen einen tollen Film drehen wollten( Star Wars
    > von 1977 :-) ), nein Filme und Serien sind heutzutage nur
    > Fließbandproduktionen und dieser FastFoodEntertainment Charakter ist leider
    > deutlich zu spüren ...

    Du willst allen Bäckern verbieten dass sie ihr Geschäft betreiben dürfen, nur weil du nicht einsehen möchtest, dass es mehrere Bäcker gibt, wo du doch unbedingt alles bei einem Bäcker kaufen möchtest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  4. DIS AG, Berlin-Wedding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23