1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Disney…
  6. Thema

Uninteressant...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Uninteressant...

    Autor: MickeyKay 13.01.20 - 14:57

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und doch ist das Angebot bei Disneys+ nicht nur bescheiden, nein, es
    > verschwinden mittlerweile auch wieder Inhalte, weil Disney ihre eigenen
    > Lizenzen nicht im Griff haben.
    Das sind ein paar wenige Ausnahmen, die von der Regenbogenpresse augebauscht wurden. Dies ist kein Regelverhalten bei Disney+ und wird so auch in Zukunft nicht mehr passieren. Lies den Artikel! Da wurde es auch noch einmal erwähnt.

    > weit, WEIT von dem entfernt, was solche maßlos überhypten Dienste nach eigenen
    > Werbeversprechen eigentlich sein sollen.
    Hast du Belege für diese Werbeversprechen? Ich habe da noch nie etwas in der Richtung gesehen, die du dir da zurechtfabulierst.
    Und wieso "überhyped"? Die Dienste sind extrem beliebt. Bei den wenigstens kommt Kaufreue oder Ernüchterung auf (auch nach Monaten nicht). Die meisten Zuschauer sind auch nach inzwischen fast 5 Jahren Netflix in Deutschland immer noch begeistert. Wie kommst du auf diese seltsame Behauptung? Auch hierfür bitte Belege und nicht nur orakelhaftes Geschwurbel von Dingen, die du dir selber ausgedacht hast.

  2. Re: Uninteressant...

    Autor: Muhaha 13.01.20 - 14:58

    Gozilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei Text "hört" halt jeder so seinen eigenen "Klang"...

    Nein, das IST wertend von ihm.

    Abgesehen davon, wenn eine gute, sehenswerte Serie/Staffel zu Ende ist, vielleicht sogar mit einem Cliffhanger, spielt es überhaupt keine Rolle, ob man das auf einen Rutsch oder wöchentlich eine Episode anschaut. Man will dann IMMER mehr, vollkommen unabhängig vom Schaurhythmus

    Sprich, nicht nur, dass er Leute passiv-aggressiv von der Seite anpampt, nein, er erzählt auch noch faktischen Unfug!

  3. Re: Uninteressant...

    Autor: Muhaha 13.01.20 - 14:59

    Du verstehst mich "ein wenig" miß :)

  4. Re: Uninteressant...

    Autor: Niriel 13.01.20 - 15:08

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gesehen. Kino als solches reizt uns einfach nicht mehr.

    Es ist noch nicht mal das reizen, für einige ist es schlicht das sich leisten können, bei den Preisen die man im Kino mittlerweile bezahlt.

    Geh mal als Familie ins Kino, da trifft Deinen Geldbeutel der Schlag.

  5. Re: Uninteressant...

    Autor: Denkanstoss 13.01.20 - 15:28

    malamuGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So was ich bis jetzt vom Disney+ Angebot sichten konnte würde zumindest
    > mich persönlich nichts zu noch einem weiteren Streamingaboabschluss
    > motivieren.
    >
    > Marvel und Disney Animationsfilme interessieren mich zu 90% nicht, es wäre
    > höchstens einzelne Titel und Bereiche (Star Wars, evtl. in Zukunft Ghibli)
    > die unter Umständen reizend wären, aber einen guten Teil dessen was mich
    > davon interessiert habe ich bereits in physischer oder digitaler Form
    > erworben und bei dem was nicht darunter ist reicht der Reiz nicht aus um
    > freiwillig noch tiefer in die neueste Form der Abofalle zu rutschen.
    >
    > Darüber hinaus bieten mir Netflix und Amazon bereits hinreichend
    > ansprechendes Material zum ansehen, mehr als ich überhaupt Zeit habe zu
    > konsumieren.

    Für mich als riesen Marvel Fan eben genau umgekehrt. Werde eher Netflix ruhen lassen und dafür Disney schauen. Einzig dieser Wochenrythmus nervt. Werde vermutlich warten bis die ganze Serie verfügbar ist und dann hintereinander wegschauen.

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die geplante wöchentliche
    > > Veröffentlichung von Episoden ist für mich auch ein NoGo.
    >
    > Genau, lieber ne Serie in 2 Tagen durchgucken und dann jammern, dass die
    > Serie zuende ist und nach neuem lechzen.

    Jepp, denn die Devise lautet: konsumieren, konsumieren, konsumieren

  6. Re: Uninteressant...

    Autor: Dwalinn 13.01.20 - 15:52

    Nach den Zukäufe hat Disney auch in anderen Bereichen interessante Titel, Alien beispielsweise.

  7. Re: Uninteressant...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 16:34

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PiranhA schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Alleine die ganzen Marvel und Star Wars Sachen dürften genügend
    > > motivieren.
    >
    > Die Fans davon waren doch sowieso im Kino zu den Filmen.

    Ist das nicht irgendwie tautologisch? Denn wenn ich jetzt sage „Ich geh nicht ins Kino“, bin ich ja dann kein Fan.

    Aber das sehe ich nicht so. Ich habe schlicht nur keine Lust mehr aufs Kino. Hohe Preise, oft nur Deutsch da wo ich wohne, unpassende Zeiten für mich – da akzeptiere ich dann gerne, dass ich es später sehe und mit einem deutlich kleineren Bild.


    > Sicher wird's genug Fans geben, die das wollen, aber die breite Masse ist das wohl
    > kaum. Und Frauen schon gar nicht.

    Meine Frau guckt die ganz gerne mit.

  8. Re: Uninteressant...

    Autor: Genie 13.01.20 - 16:50

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Streaming-Dienste sind nicht fürs Berieseln gedacht, sondern für Menschen,
    > die gelernt haben, wie man mit dem Medium TV umgeht und sich gezielt Sachen
    > heraussuchen.

    Du hast meine Argumentation nicht verstanden. Das ist genau der Punkt. Die wenigsten Menschen gucken einen Film gezielt mehrmals an, wofür sich ein monatliches Abo lohnen würde. Disney hat aber fast nur Filme. Wenn ich also jeden interessanten Film schon gesehen habe - was nicht unwahrscheinlich ist, da Kino, Sky, Fernsehen - ist das Thema durch. Es ist ja nicht so, dass Disney plötzlich neue Filme im Angebot hat, die noch nirgends veröffentlicht wurden. Heißt für mich, Disney ist aktuell uninteressant, es sei denn ich möchte Wiederholungen sehen.

    > Schön, wie du auch hier wieder versuchst, etwas zu erklären, wovon du keine
    > Ahnung hast.
    > Ein Film wie "Solo" ist bspw. im Kino vergleichsweise schlecht angekommen.
    > Die Fans mochten den Film im Großen und Ganzen aber.

    Auch hier hast du die Argumentation wieder nicht verstanden. Ein Fan guckt sich sicher die Filme mehrmals an und damit freut er sich über so ein Abo. Ansonsten trifft wieder das zu, was ich eben schon schrieb. Ein Nicht-Fan wird sich Solo sicher niemals zweimal angucken, da er einfach schlecht ist.

    > Das ist aber deine Sache. Du kannst ja auch warten, bis alle Folgen
    > verfügbar sind und dann nach deinem eigenen Zeitplan schauen. Das werde ich
    > auch so handhaben.

    Natürlich würde ich das dann so tun. Es ist dann aber auch sehr wahrscheinlich, dass ich höchstens 1-2mal im Jahr einen Monat bezahle, um mir diese Inhalte anzuschauen. Für den Rest des Jahres bleibt Disney halt uninteressant. Und genau darum ging es mir. Es ist schlicht uninteressant für ein dauerhaftes Abo, weil es aktuell keine interessanten neuen Sachen gibt und auch absehbar nicht geben wird, die es rechtfertigen würden, jeden Monat 7 Euro zu bezahlen.

    > Und wie willst du, sagen wir mal, "König der Löwen" im Kinderkanal bzw. auf
    > YouTube sehen? Vor allem direkt zeitnah dann, wenn du Lust drauf hast?
    > Richtig: geht nicht.

    Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sich die Masse der Erwachsenen abends auf die Couch setzt und den kompletten Film König der Löwen gucken will. Die dürften andere Interesse haben.

    Disney hat sicher Potential vor allem mit der Marktmacht und dem Geld im Rücken. Da wird definitiv einiges Interessantes kommen. Aktuell für mich als Serien-Konsument ist es halt uninteressant. Und da ich vermute, dass 80-90% der Streaming-Abonnenten hauptsächlich Serien konsumieren, wird das vielen so gehen, weshalb ich nicht glaube, dass Disney direkt vom Start weg, Netflix & Amazon Kunden abjagen wird., wie im Artikel vermutet.

  9. Re: Uninteressant...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 17:01

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du hast meine Argumentation nicht verstanden. Das ist genau der Punkt. Die
    > wenigsten Menschen gucken einen Film gezielt mehrmals an, wofür sich ein
    > monatliches Abo lohnen würde.

    Warum kaufen sie dann Filme auf DVD, Blu-Ray und Online?

    > Disney hat aber fast nur Filme. Wenn ich also
    > jeden interessanten Film schon gesehen habe - was nicht unwahrscheinlich
    > ist, da Kino, Sky, Fernsehen - ist das Thema durch.

    Selbst dann übersiehst Du, dass nicht jeder Kino / Sky / Fernsehen hat und möchte. Mit dem Thema bin ich zum Beispiel durch. Kino einmal oder so im Jahr mit dem Kind. Sky interessiert mich nicht, ist m. W. ja auch hauptsächlich Fernsehen-basiert und damit raus, weil ich nicht mal mehr Empfang habe. Gerät seit 2009 kaputt und ich bin nicht der einzige im Bekanntenkreis, der der es auch nicht mehr reparieren lassen würde.

    Sprich, für mich sind beim Streaming grundsätzlich zig Filme, die ich bis heute noch nicht kenne. Zumal ich synchronisierte Realfilme kaum einschalten würde, selbst wenn ich es könnte. Von Werbepausen ganz abgesehen.

    > Auch hier hast du die Argumentation wieder nicht verstanden. Ein Fan guckt
    > sich sicher die Filme mehrmals an und damit freut er sich über so ein Abo.

    Für einen Fan dürften es i. A. günstiger sein, sich das Material zu kaufen.


    > Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sich die Masse der Erwachsenen
    > abends auf die Couch setzt und den kompletten Film König der Löwen gucken
    > will. Die dürften andere Interesse haben.

    Ja, Gargoyles. :-)

  10. Re: Uninteressant...

    Autor: Genie 13.01.20 - 17:05

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, lieber ne Serie in 2 Tagen durchgucken und dann jammern, dass die
    > Serie zuende ist und nach neuem lechzen.

    Ich gucke mittlerweile seit bestimmt 10 Jahren Staffeln ausschließlich komplett. Für mich ist es wichtig, mich in den Handlungsbogen und die Charaktere reinfühlen und mitfiebern zu können und das geht mir absolut verloren, wenn ich nach 45min 1 Woche warten muss, da ich in der Zeit natürlich andere Inhalte konsumiere und somit das Gefühl und die Erinnerung verloren geht. Wer eine gute Serie/Staffel einmal am Stück geguckt hat, möchte das nicht mehr missen.

    Abgesehen davon möchte ich natürlich auch nicht 8-13 Wochen ein Abo für eine Serie bezahlen, die ich an einem Tag schauen könnte. Für 160min zahle ich keine 7 Euro im Monat.

  11. Re: Uninteressant...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 17:18

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich gucke mittlerweile seit bestimmt 10 Jahren Staffeln ausschließlich
    > komplett. Für mich ist es wichtig, mich in den Handlungsbogen und die
    > Charaktere reinfühlen und mitfiebern zu können und das geht mir absolut
    > verloren, wenn ich nach 45min 1 Woche warten muss, da ich in der Zeit
    > natürlich andere Inhalte konsumiere und somit das Gefühl und die Erinnerung
    > verloren geht. Wer eine gute Serie/Staffel einmal am Stück geguckt hat,
    > möchte das nicht mehr missen.

    Das ist sicherlich Geschmacksache. Ich kenne da auch einige Vielgucker, die es so machen wie Du. Nach schlappen drei Monaten wissen die kaum noch was, was in der Serie passiert ist, was, wenn es mir passieren würde, mich zum Neurologen rennen lassen würde.

    Ich frage mich dann zwar, warum es es überhaupt sehen, wenn es so wenig Eindruck auf sie hinterläßt, aber wenn sie sich während des Guckens unterhalten fühlen, es es für sie ja gut aufgewendete Zeit.

  12. Re: Uninteressant...

    Autor: Genie 13.01.20 - 17:21

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum kaufen sie dann Filme auf DVD, Blu-Ray und Online?

    Wegen dem "Als Fan haben wollen/müssen-Effekts". Frag mal die Leute mit einem DVD-Regal, wann sie das letzte Mal eine der Scheiben angeguckt haben in der heutigen Zeit.

    > Selbst dann übersiehst Du, dass nicht jeder Kino / Sky / Fernsehen hat und
    > möchte. Mit dem Thema bin ich zum Beispiel durch. Kino einmal oder so im
    > Jahr mit dem Kind. Sky interessiert mich nicht, ist m. W. ja auch
    > hauptsächlich Fernsehen-basiert und damit raus, weil ich nicht mal mehr
    > Empfang habe. Gerät seit 2009 kaputt und ich bin nicht der einzige im
    > Bekanntenkreis, der der es auch nicht mehr reparieren lassen würde.

    Ich bin da durchaus bei dir. Ich konsumiere auch kaum noch Fernsehen bis auf Live-Sport, weil halt alles nur Wiederholung oder für mich uninteressant ist. Die Masse der Menschen tut das aber noch.

    > Sprich, für mich sind beim Streaming grundsätzlich zig Filme, die ich bis
    > heute noch nicht kenne. Zumal ich synchronisierte Realfilme kaum
    > einschalten würde, selbst wenn ich es könnte. Von Werbepausen ganz
    > abgesehen.

    Wenn du so viel Nachholebedarf bei Filmen hast, die dich interessieren, dann kann Disney natürlich für paar Monate interessant sein.

    > Für einen Fan dürften es i. A. günstiger sein, sich das Material zu kaufen.

    Möglich, aber für 84 Euro im Jahr kann ich mir jetzt auch nicht soooo viele Marvel- oder StarWars-Filme gekaufen...

  13. Re: Uninteressant...

    Autor: Genie 13.01.20 - 17:27

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist sicherlich Geschmacksache. Ich kenne da auch einige Vielgucker,
    > die es so machen wie Du. Nach schlappen drei Monaten wissen die kaum noch
    > was, was in der Serie passiert ist, was, wenn es mir passieren würde, mich
    > zum Neurologen rennen lassen würde.
    >
    > Ich frage mich dann zwar, warum es es überhaupt sehen, wenn es so wenig
    > Eindruck auf sie hinterläßt, aber wenn sie sich während des Guckens
    > unterhalten fühlen, es es für sie ja gut aufgewendete Zeit.

    Diese Logik kann ich nicht nachvollziehen. Gerade wenn ich eine Serie/Staffel komplett schaue und mich reinversetzt habe, erinnere mich mit Sicherheit an mehr relevante Details als jemand, der alle 7 Tage eine Episode und dazwischen zig andere Sachen gesehen hat.

  14. Re: Uninteressant...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 17:30

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum kaufen sie dann Filme auf DVD, Blu-Ray und Online?
    >
    > Wegen dem "Als Fan haben wollen/müssen-Effekts". Frag mal die Leute mit
    > einem DVD-Regal, wann sie das letzte Mal eine der Scheiben angeguckt haben
    > in der heutigen Zeit.

    Ja und? Springender Punkt war, dass auch „normale“ Leute sich einen Film kaufen um ihn ein- oder zweimal zu sehen. Ist doch bei Büchern auch immer schon so gewesen.



    > Ich bin da durchaus bei dir. Ich konsumiere auch kaum noch Fernsehen bis
    > auf Live-Sport, weil halt alles nur Wiederholung oder für mich
    > uninteressant ist. Die Masse der Menschen tut das aber noch.

    Die haben auch kein Streaming. Und an jedem Abend, den sie mit Netflix oder Prime verbringen, schlüpfen Filme durchs Reklamefernsehen und landen dann im Streaming. Wobei ich mich nicht mal wundern würde, wenn Filme mittlerweile schneller im Streaming landen als in der freien Ausstrahlung.

    Klar, das gilt dann nicht für all das alte Zeugs, aber Disney und Co produzieren Dutzende von Filmen pro Jahr.



    > Wenn du so viel Nachholebedarf bei Filmen hast, die dich interessieren,
    > dann kann Disney natürlich für paar Monate interessant sein.

    Und in der Zeit hat Disney noch mal neues produziert.

    > > Für einen Fan dürften es i. A. günstiger sein, sich das Material zu
    > kaufen.
    >
    > Möglich, aber für 84 Euro im Jahr kann ich mir jetzt auch nicht soooo viele
    > Marvel- oder StarWars-Filme gekaufen...

    Ein paar Monaten waren und die Dinge kosten unter 10, insbesondere gebraucht.

  15. Re: Uninteressant...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 17:36

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Ich frage mich dann zwar, warum es es überhaupt sehen, wenn es so wenig
    > > Eindruck auf sie hinterläßt, aber wenn sie sich während des Guckens
    > > unterhalten fühlen, es es für sie ja gut aufgewendete Zeit.

    > Diese Logik kann ich nicht nachvollziehen.

    Es ist keine Logik, sondern Beobachtung. Wenn mir jemand nach drei Monaten schon nicht mehr sagen kann, was in der gebingten Staffel von Daredevil passiert ist, dann hat er offensichtlich wenig behalten.

    > Gerade wenn ich eine Serie/Staffel komplett schaue und mich reinversetzt habe, erinnere mich
    > mit Sicherheit an mehr relevante Details als jemand, der alle 7 Tage eine
    > Episode und dazwischen zig andere Sachen gesehen hat.

    Ach, ich habe vor 20 Jahren zum letzten Mal Gargoyles gesehen. Habe ich auch damals nicht „gebinged“. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch alle relevanten Handlungsstränge zusammenkriege, wenn ich mich hinsetzen und sie aufschrieben würde. Ohne Füllfolgen und ohne die dritte Staffel, die ich nur eimal flüchtig sah, weil sie so schlecht war.

    Und wenn es eine vierte Staffel gäbe, die wieder an die 1 + 2 und den Reveal der 3. anknüpft, hätte ich Null Schwierigkeiten, der Handlung zu folgen.

    Ich halte mich da nicht für ein Erinnerungswunder.

  16. Re: Uninteressant...

    Autor: Genie 13.01.20 - 17:51

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und? Springender Punkt war, dass auch „normale“ Leute sich
    > einen Film kaufen um ihn ein- oder zweimal zu sehen. Ist doch bei Büchern
    > auch immer schon so gewesen.

    Der springende Punkt für mich war, dass Disney zum Start nicht abowürdig ist, da ich mittlerweile Dank Kino, Sky, Netflix , Amazon & Fernsehen wahrscheinlich jeden für mich relevanten Disney-Inhalt gesehen habe und ich persönlich kein Bedürfnis habe, einen dieser Filme, geschweige denn Filme generell nochmals zu sehen. Heißt für MICH, Disney ist uninteressant. Das mag für andere nicht zutreffen, aber ich sprach ja auch von mir und nicht für andere oder alle.

    > Klar, das gilt dann nicht für all das alte Zeugs, aber Disney und Co
    > produzieren Dutzende von Filmen pro Jahr.

    Wenn wir von Kinofilmen reden, sind das höchstens 4-5 relevante pro Jahr. Und hier stellt sich ja dann die Frage, wie schnell die im Streaming auftauchen.

  17. Re: Uninteressant...

    Autor: Genie 13.01.20 - 17:55

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mir ziemlich sicher, dass
    > ich noch alle relevanten Handlungsstränge zusammenkriege, wenn ich mich
    > hinsetzen und sie aufschrieben würde.
    >
    > Ich halte mich da nicht für ein Erinnerungswunder.

    Dann würde ich sagen, dass dich genau diese Serie extrem getriggert hat. Ich bezweifel aber, dass dir das bei jeder Serie so geht, die du je gesehen hast.

  18. Re: Uninteressant...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 18:06

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin mir ziemlich sicher, dass
    > > ich noch alle relevanten Handlungsstränge zusammenkriege, wenn ich mich
    > > hinsetzen und sie aufschrieben würde.
    > >
    > > Ich halte mich da nicht für ein Erinnerungswunder.
    >
    > Dann würde ich sagen, dass dich genau diese Serie extrem getriggert hat.
    > Ich bezweifel aber, dass dir das bei jeder Serie so geht, die du je gesehen
    > hast.

    Sicherlich nicht, weil ich alt genug bin dass die meisten Serien keine fortlaufende Handlungen hatten.

    Gargoyles war jetzt aber auch ein Extrembeispel, weil ich dafür – und auch ein paar andere Sachen – keine externe Merkhilfe benötige.

    Wenn ich aber erst mal weiter gucke, habe ich keine Probleme der Handlung zu folgen und mich an interessantes aus den alten Folgen zu erinnern, die Motivation der Figuren zu verstehen, etc.

    Liegt aber wohl auch daran, dass ich uninteressante Serien nicht weitergucke, genauso wie ich bei bei langweiligen Filmen das Kino verlasse, falls ich nicht einschlafen kann.

  19. Re: Uninteressant...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 18:12

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Der springende Punkt für mich war, dass Disney zum Start nicht abowürdig
    > ist, da ich mittlerweile Dank Kino, Sky, Netflix , Amazon & Fernsehen
    > wahrscheinlich jeden für mich relevanten Disney-Inhalt gesehen habe

    Ja, für Dich. Magst Du noch mal erklären wodurch gesichert ist, dass Du dem Durchschnitt entsprichst?


    > und ich
    > persönlich kein Bedürfnis habe, einen dieser Filme, geschweige denn Filme
    > generell nochmals zu sehen. Heißt für MICH, Disney ist uninteressant. Das
    > mag für andere nicht zutreffen, aber ich sprach ja auch von mir und nicht
    > für andere oder alle.

    Ja, aber es ging eben um die Frage wie viele andere das anders sehen. Und da hilft es herzlich wenig, wenn Du Dich immer auf Dich beziehst. Für mich gilt natürlich dasselbe, ist halt nur ein Gegenbeispiel, dass es nicht nur Zuschauer wie Dich gibt.

    > > Klar, das gilt dann nicht für all das alte Zeugs, aber Disney und Co
    > > produzieren Dutzende von Filmen pro Jahr.

    > Wenn wir von Kinofilmen reden, sind das höchstens 4-5 relevante pro Jahr.

    Die Dich interessieren.

    > Und hier stellt sich ja dann die Frage, wie schnell die im Streaming
    > auftauchen.

    Ist irrelevant. Wenn man nicht oder selten ins Kino geht, ist es i. A. völlig Wuppe wann man einen Film zum ersten Mal sieht. Klar, irgendwann ist fast jeder Film dated, aus jedem Jahrzehnt überleben nur ein paar dutzend Filme, die ein neues Publikum auch noch nach 50 Jahren einigermassen sehen kann, aber ob man einen normalen Mainstream-Film oder auch einen Ausreißer nach 1, 5 oder 10 Jahren siegt ist für die meisten völlig egal.

  20. Re: Uninteressant...

    Autor: violator 13.01.20 - 19:30

    wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dich nicht im Griff hast, ist das doch dein Problem.

    Von was für einem Problem redest du? O_o

    > Normale Menschen kommen damit bestens klar und können auf Bevormundung
    > verzichten.

    Bevormundung? Ist es für dich auch Bevormundung, wenn die festlegen, dass eine Serie am 1. Februar gestartet wird, obwohl sie schon fertig produziert ist?

    > Hey wie wäre es, bestimmte Serien nur an bestimmten Tagen, zu bestimmten
    > Uhrzeiten zu streamen?!

    Darum gehts hier nicht. Hier gehts nur um den Zeitpunkt, ab wann eine Folge erscheint. Wann du die dann guckst kann jeder frei selber entscheiden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Biberach an der Riß
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Continental AG, Hamburg
  4. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

  1. Open RAN: Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware
    Open RAN
    Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware

    Mit Software wird die Effizienz eines LTE-Funknetzes verdoppelt. Das Modell funktioniert bisher nur in Labortests, Partner der Deutschen Telekom sind die US-Konzerne VMware und Intel.

  2. Behördenwebseiten: Corona-Informationen laden nur langsam
    Behördenwebseiten
    Corona-Informationen laden nur langsam

    Viele Bürger wollen sich zur Zeit bei Behörden über die aktuellen Coronavirus-Erkrankungen informieren. Doch wer sich beim Gesundheitsministerium, beim Robert-Koch-Institut oder bei anderen Verantwortlichen erkundigen will, stellt fest: Deren Webseiten laden nur langsam und teilweise gar nicht.

  3. Project G.G.: Epische Action mit Hund und Held
    Project G.G.
    Epische Action mit Hund und Held

    Das Entwicklerstudio Platinum Games hat nach The Wonderful 101 die zweite von vier geplanten Neuheiten vorgestellt. Das Spiel trägt den Arbeitstitel Project G.G. und setzt offenbar auf epische Action - und einen Vierbeiner.


  1. 18:47

  2. 17:27

  3. 17:11

  4. 16:48

  5. 16:25

  6. 16:03

  7. 15:31

  8. 15:10