1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Disney…

Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: Captain 13.01.20 - 12:13

    und am Ende hat der Kunde das Nachsehen, zuerst , weil er sich alle Dienste leisten kann oder will.
    Und zum Schluss ein dominanter Dienst mit überteuerten Preisen, der dann auch über die Macht verfügt, etwaige neue Konkurrenten durch schiere Grösse platt zu machen.

  2. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: kriD reD 13.01.20 - 12:25

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und am Ende hat der Kunde das Nachsehen, zuerst , weil er sich alle Dienste
    > leisten kann oder will.

    Na ja, nicht unbedingt. Wer jetzt schon von den ewigen Superhelden- und Star-Wars-Filmen im Kino genervt ist, wird wahrscheinlich nicht unglücklich darüber sein, dass ihm sowas dann nicht mehr ständig auf Netflix & Co. vorgeschlagen wird. Ich sehe eher den gleichen Entwicklungsweg wie im linearen TV: Immer mehr Spartenkanäle. Das muss m. E. nicht unbedingt verkehrt sein.
    Ansonsten aber ja, der Markt wird das regeln, notfalls dann wieder wie bei der Musik mit Unterstützung der weniger legalen Dienste.

  3. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: Kaliumpermanganat 13.01.20 - 12:27

    Zum Glück ist man ja nicht auf die legalen Angebote beschränkt
    Arrrrrr....

  4. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: John2k 13.01.20 - 12:31

    Kaliumpermanganat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück ist man ja nicht auf die legalen Angebote beschränkt
    > Arrrrrr....

    Ach, ich find es schon nicht schlecht. Für 10¤ gibt es mehr als genug Zeug zum Schauen.
    Da ist meine Zeit teurer, wenn ich mir das irgendwo selbst zusammensuchen und runterladen muss. Dann will das Material ja auch noch aufbereitet werden für Kodi etc...

  5. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: Garius 13.01.20 - 12:33

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und am Ende hat der Kunde das Nachsehen, zuerst , weil er sich alle Dienste
    > leisten kann oder will.
    > Und zum Schluss ein dominanter Dienst mit überteuerten Preisen, der dann
    > auch über die Macht verfügt, etwaige neue Konkurrenten durch schiere Grösse
    > platt zu machen.
    Abwarten. Solang monatliche Kündbarkeit gewährleistet ist, kann ich mir das nicht vorstellen. Warum sollte man durchgängig alle Dienste benötigen. Ist doch eher so dass man wechselt, sobald die Plattform einem nichts mehr bietet oder man nur bestimmte Serien verfolgt. Zur Zeit gibt's nichts neues für mich auf Netflix, also ruht der Account. Ändert sich nächstes Jahr. Da kommen die neuen Staffeln Saul und Dark. Und vielleicht mehr von Black Mirror. Dann wird's wieder aktiviert.
    Und wenn hätte eher Disney die Chance dauerhaft bei mir aktiviert zu bleiben, da Kind vorhanden.

  6. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: most 13.01.20 - 12:49

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum Schluss ein dominanter Dienst mit überteuerten Preisen, der dann
    > auch über die Macht verfügt, etwaige neue Konkurrenten durch schiere Grösse
    > platt zu machen.

    Würde ich eher nicht erwarten, dafür ist der Markt zu groß und international.
    Zumal die limitierende Ressource eher die frei verfügbare Zeit ist. Wenn Streaming zu teuer wird, dann konsumieren die Leute andere Sachen, z.B. Videospiele.

  7. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: pumok 13.01.20 - 12:51

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da ist meine Zeit teurer, wenn ich mir das irgendwo selbst zusammensuchen
    > und runterladen muss. Dann will das Material ja auch noch aufbereitet
    > werden für Kodi etc...

    Ich würde da eher umgekehrt Argumentieren. Ich muss mir nun meine Serien bei den unterschiedlichen Anbietern zusammensuchen, Abos pausieren/künden und wieder aktivieren.
    Da ist es deutlich einfacher, meinen Content am selben Ort runterzuladen.
    Aufbereiten muss ich nix, das kommt alles schon im gewünschten Format daher und die Infos dazu holt der Scraper vom Emby Server automatisch.

  8. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: BlindSeer 13.01.20 - 12:51

    Ich glaube das wird den meisten (mir auch) zu dämlich ständig zu hopsen. Am besten noch mit Streaming-Zeitschrift wo drin steht wer wann was für wie lange hat. Analog zur alten TV-Zeitschrift. Da verzichte ich dann lieber und wenn alles so zerfasert, dass sich kein Dienst lohnt, dann wird halt nix geschaut, statt ständig zu springen.

    Übrigens wird es dann im Gegenzug auch Maßnahmen geben es zu verhindern. Sei es am Anfang ein wesentlich günstigerer Beitrag für ein Jahresabo, oder später da kappen der monatlichen Kündbarkeit.

  9. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: greg7392 13.01.20 - 12:53

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und am Ende hat der Kunde das Nachsehen

    Wieso? Es gibt keine Mindestabodauer und eine solche wird sich in näherer Zukunft auch nicht durchsetzen können, zumindest nicht bis die Marktbereinigung durch ist. Ich kann also Monat für Monat den Dienst wechseln und schauen was ich will.

  10. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: xSynth 13.01.20 - 12:55

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaliumpermanganat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Glück ist man ja nicht auf die legalen Angebote beschränkt
    > > Arrrrrr....
    >
    > Ach, ich find es schon nicht schlecht. Für 10¤ gibt es mehr als genug Zeug
    > zum Schauen.

    Aye - es gibt unfassbar viel zu schauen. In den meisten Fällen wird man das für sich Relevante schnell geschaut haben. (habe nur Amazon Prime)

    > Da ist meine Zeit teurer, wenn ich mir das irgendwo selbst zusammensuchen
    > und runterladen muss. Dann will das Material ja auch noch aufbereitet
    > werden für Kodi etc...

    Es muss für Kodi aufbereitet werden? ._.
    Eine einfache mkv rein und fertig, dachte ich. :)
    (nutze es nicht, daher habe ich keine Ahnung)

    Das Zusammensuchen und Runterladen ist wohl einer der wenigen Dinge, die lediglich von deinen Klickfähigkeiten sowie deiner Downloadgeschwindigkeit abhängen.

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  11. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: notuf 13.01.20 - 13:09

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und am Ende hat der Kunde das Nachsehen, zuerst , weil er sich alle Dienste
    > leisten kann oder will.
    > Und zum Schluss ein dominanter Dienst mit überteuerten Preisen, der dann
    > auch über die Macht verfügt, etwaige neue Konkurrenten durch schiere Grösse
    > platt zu machen.


    Gegen marktbeherrschende Anbieter gibt es aber dann aber (zumindest theoretisch) die Regulierung durch staatliche Organe.

  12. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: Balion 13.01.20 - 13:30

    Ich tippe eher, dass es vermehrt Anbieter geben wird, wie Sky, die anfangen Dienste in ihren angeboten zu bündeln.
    Dann zahlt man nicht für jedes Abo einzlen sondern kriegt 10% Rabatt. Der Kunde ist ebenfalls glücklich, da er zentral kündigen kann, wenn er das will.

  13. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: lottikarotti 13.01.20 - 13:36

    > Zum Glück ist man ja nicht auf die legalen Angebote beschränkt
    > Arrrrrr....
    Ich muss ehrlich zugeben dass ich seit Netflix, Amazon, Spotify und Co. überhaupt keine illegalen Quellen mehr nutze. Das Angebot ist mittlerweile sehr groß, das Material durch die vereinfachte Bedienung viel zugänglicher (Auto, Smartphone, TV, Alexa, ..) und die Preise sind imho absolut fair. Ich weine kinox da keine müde Träne nach :-)

    Ich habe nur ehrlich gesagt wenig Bock mehrere Streaming-Dienste zu abonnieren, aber bisweilen bin ich mit Netflix noch sehr zufrieden, auch was deren Eigenproduktionen betrifft.

    R.I.P. Fisch :-(

  14. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: John2k 13.01.20 - 13:42

    xSynth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es muss für Kodi aufbereitet werden? ._.
    > Eine einfache mkv rein und fertig, dachte ich. :)
    > (nutze es nicht, daher habe ich keine Ahnung)

    Na, wenn du es hübsch haben möchtes. Mit Hintergrundbildern und Musik beim Aufrufen des Films/Serie.
    Da geht schon einiges, ist aber mit ein wenig Aufwand verbunden.
    Für 10¤ findest du da draußen keinen, der dir diesen Job abnehmen würde :-)

  15. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: Balion 13.01.20 - 13:44

    Ist das nicht genau so viel Aufwand, wie das durchforsten der Seiten, eintippen der "Ich bin kein roboter bla bla" usw.
    Dazu sind die meisten Hoster die ich kenne auch nich Umsonst, sondern wollen auch entlohnt werden. Dann noch das Problem, dass mal ne zip beschädigt sein kann usw.

  16. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: regdul 13.01.20 - 13:52

    Als ich noch Kodi genutzt habe, musste man da gar nichts aufhübschen. Metadaten (Schauspieler, Plot, Auflösung etc) und Bilder wurden vom Scrabber automatisch geladen. Mit dem erwähnten emby Server geht das besonders einfach und in hübsch. Die UI sieht aus wie bei einer Streaming-Plattform. Die Zeiten, wo man das manuell machen musste, sind schon lange vorbei.

  17. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: Niriel 13.01.20 - 13:54

    Die sollen sich alle gegenseitig die Köpfe einschlagen und dann schauen wir mal wer übrig bleibt. Ich bekomme erst Probleme wenn die Contentanbieter anfangen auf die Datenträger Versionen zu verzichten.

    Aber selbst dann habe ich noch einen einigermaßen hohen Stapel abzuarbeiten weil ich mehr kaufe als ich im Moment schauen kann.

  18. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: pumok 13.01.20 - 13:58

    Ich bin eher im Usenet unterwegs, das finde ich von der Bedienung her relativ angenehm.

  19. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: mibbio 13.01.20 - 13:59

    In gewisser Weise versucht Disney ja, die Kurzzeit-Abos zu verringern. Serien wollen sie nicht am Stück veröffentlichen, sondern wie im klassischen TV, eine Folge pro Woche.
    Wer, aus welchem Grund auch immer, nicht warten will, bis alle Folgen verfügbar sind, muss halt durchgehend abonnieren.

  20. Re: Zersplitterung des Marktes mit anschliessender Bereinigung...

    Autor: Balion 13.01.20 - 14:01

    Kannte ich bis eben noch gar nicht. Wieder etwas gelernt und gerade am informieren darüber.
    Danke dafür. :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. (-53%) 27,99€
  3. (-10%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23