1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Prime Video: The Expanse…
  6. Thema

Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: theFiend 29.07.19 - 12:29

    CGI over the face ist noch nicht wirklich der Bringer. Es sei denn jemand möchte hier so unfälle wie bei der Cats Realverfilmung...

    Auf der anderen Seite hatte man solche Alterungen um ein paar dekaden schon vor 20 Jahren mit guten Masken hinbekommen. Ist auch deutlich günstiger...

  2. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: JackIsBack 29.07.19 - 12:31

    lester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die CGI Leia war dann aber endgültig ein Tritt mit Anlauf in die
    > Kronjuwelen, die Szene von hinten hätte komplett gelangt,

    Nö fand ich überhaupt nicht. (ist ja eh nur Star Wars).
    Was genau hat dich gestört?

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  3. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: Muhaha 29.07.19 - 12:46

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was genau hat dich gestört?

    Der Gag beim Uncanny Valley-Effekt ist, dass man nicht bewusst mit dem Finger auf ein Merkmal zeigen und sagen kann: "Das da, hier, hier stimmt es nicht!". Es ist der unterschwellige Gesamteindruck, der bei Leuten, die dafür empfänglich sind, das Gefühl erzeugen, dass mit "dem Gesicht da" etwas nicht stimmt.

    Denn wir Menschen tragen ein ganz genaues, vererbtes Wissen in uns, wie ein menschliches Gesicht auszusehen hat. Gleichzeitig ist unser Gehirn sehr gut auf Mustererkennung gedrillt. Sprich, wir erkennen sehr wohl ein menschliches Gesicht, nicht nur symbolhaft wie in Animationsfilmen, sondern "in echt", gleichzeitig sagt unser Gehirn aber ... Moment mal!

  4. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: MickeyKay 29.07.19 - 12:56

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der anderen Seite hatte man solche Alterungen um ein paar dekaden schon
    > vor 20 Jahren mit guten Masken hinbekommen. Ist auch deutlich günstiger...
    ...zum Beispiel in "Citizen Kane" (1940). Ich dachte lange Zeit, das wäre ein anderer Schauspieler. Aber Orson Welles sieht gealtert extrem glaubwürdig aus. So gut hat es mMn kein anderer Film seither hinbekommen.

  5. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: JackIsBack 29.07.19 - 12:56

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was genau hat dich gestört?
    >
    > Der Gag beim Uncanny Valley-Effekt ist, dass man nicht bewusst mit dem
    > Finger auf ein Merkmal zeigen und sagen kann: "Das da, hier, hier stimmt es
    > nicht!". Es ist der unterschwellige Gesamteindruck, der bei Leuten, die
    > dafür empfänglich sind, das Gefühl erzeugen, dass mit "dem Gesicht da"
    > etwas nicht stimmt.
    >
    > Denn wir Menschen tragen ein ganz genaues, vererbtes Wissen in uns, wie
    > ein menschliches Gesicht auszusehen hat. Gleichzeitig ist unser Gehirn sehr
    > gut auf Mustererkennung gedrillt. Sprich, wir erkennen sehr wohl ein
    > menschliches Gesicht, nicht nur symbolhaft wie in Animationsfilmen, sondern
    > "in echt", gleichzeitig sagt unser Gehirn aber ... Moment mal!


    Hmm ich fand die Szene halt ziemlich gut getroffen. Den Unterschied zur echten Schauspielern habe ich nicht germerkt.

    ... ich bin jetzt aber kein Hardcore-SW Fan der alle Filme 10 mal gesehen hat. Star Wars ist für mich nur der Lückenfüller bis zur nächsten Star Trek Staffel :-)

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  6. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: 0xDEADC0DE 29.07.19 - 13:03

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann macht man die Schauspieler halt per CGI älter?
    > Wenn man heutzutage selbst Szenen hat mit schon verstorbenen Schauspielern
    > wie in Star Wars..

    Muss man gar nicht, man weicht da einfach von der Story ab und falls einer der Charaktere ein Handicap wegen des hohen Alters hat, dann hat er halt einen Unfall und schwupps, kann er nur noch schlecht sehen, hören, sich bewegen, etc.

    Man muss nicht immer mit CGI nachhelfen, ein simpler Verfilmungstrick wie kleine Anpassungen der Story reichen allemal auch.

  7. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: 0xDEADC0DE 29.07.19 - 13:07

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn wir Menschen tragen ein ganz genaues, vererbtes Wissen in uns, wie
    > ein menschliches Gesicht auszusehen hat. Gleichzeitig ist unser Gehirn sehr
    > gut auf Mustererkennung gedrillt. Sprich, wir erkennen sehr wohl ein
    > menschliches Gesicht, nicht nur symbolhaft wie in Animationsfilmen, sondern
    > "in echt", gleichzeitig sagt unser Gehirn aber ... Moment mal!

    Und es versagt komplett wenn man als Europäer Asiaten oder Afrikaner zu Gesicht bekommt. Eine recht einseitige Selbsttrainierung.

  8. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: rapunzel666 29.07.19 - 13:23

    es wurde mal erwähnt dass antiagingdrogen gibt, und dass das durchschnittliche EndLebensalter ca bei 130 oder so liegt.
    insofern sollte es mit bauchansatz und grauen Haaren getan sein.
    lieber das geld für mehr weltraum cgi ausgeben 😉

  9. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: Muhaha 29.07.19 - 13:26

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... ich bin jetzt aber kein Hardcore-SW Fan der alle Filme 10 mal gesehen
    > hat. Star Wars ist für mich nur der Lückenfüller bis zur nächsten Star Trek
    > Staffel :-)

    Um das zu merken, muss man überhaupt kein SW-Fan sein :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.19 13:39 durch Muhaha.

  10. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: theFiend 29.07.19 - 14:29

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ...zum Beispiel in "Citizen Kane" (1940). Ich dachte lange Zeit, das wäre
    > ein anderer Schauspieler. Aber Orson Welles sieht gealtert extrem
    > glaubwürdig aus. So gut hat es mMn kein anderer Film seither hinbekommen.

    Wobei S/W und das damals übliche harte Licht mit ebensolchen Schatten es halt deutlich leichter machen, als Farbe in 4k mit weichem Licht heute.
    Aber wie gesagt, eine Maske ist einfacher, glaubwürdiger und günstiger als irgendein CGI an der Stelle.

    In der Verfilmung kann man natürlich immer noch andere Tricks wählen, und z.B. halt nicht explizit erwähnen das 60 Jahre vergangen sind. Der Zuschauer reagiert oft auch nicht ganz so empfindlich auf kleine Logikbrüche wie man glauben mag. Altern die Darsteller nicht, aber die story findet trotzdem 60 Jahre später statt, kommt einem das genau eine Folge lang komisch vor, danach gibt es wichtigeres.

    Ist jetzt aber alles spekulativ. Ich hab die Bücher nicht gelesen, und kann deshalb kaum beurteilen wie wichtig es nun ist das "realistisch" 60 Jahre vergangen sind. Oft werden in Filmen "ein paar Jahre" ohne die näher zu definieren, während in Büchern Jahrzehnte vergangen sind...

  11. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: JackIsBack 29.07.19 - 15:22

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann macht man die Schauspieler halt per CGI älter?
    > > Wenn man heutzutage selbst Szenen hat mit schon verstorbenen
    > Schauspielern
    > > wie in Star Wars..
    >
    > Muss man gar nicht, man weicht da einfach von der Story ab und falls einer
    > der Charaktere ein Handicap wegen des hohen Alters hat, dann hat er halt
    > einen Unfall und schwupps, kann er nur noch schlecht sehen, hören, sich
    > bewegen, etc.
    >
    > Man muss nicht immer mit CGI nachhelfen, ein simpler Verfilmungstrick wie
    > kleine Anpassungen der Story reichen allemal auch.

    Dann heulen doch wieder die "Fans" der Bücher rum :-)
    Siehe die neue Witcher Serie.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  12. Re: Yeeeeeeeehhhhaaaaaaaaaa (kt)

    Autor: MickeyKay 30.07.19 - 12:20

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oft werden in Filmen "ein paar Jahre" ohne die näher zu
    > definieren, während in Büchern Jahrzehnte vergangen sind...
    Wie bei den Herr-der-Ringe-Filmen. Im ersten Buch vergehen knapp 20 Jahre zwischen Bilbos/Frodos-Geburtstag bis zu Frodos-Abreise. Was dann auch Bilbos Alterung erklärt, als Frodo Rivendell erreicht. Da haben die Filme das alles auf wenige Tage komprimiert. Stört aber auch nicht weiter, weil es die Handlung als solche nicht beeinträchtigt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. BEHG HOLDING AG, Berlin
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  4. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Echo: Amazon bringt mehr Datenschutz für Alexa
    Echo
    Amazon bringt mehr Datenschutz für Alexa

    Bei der Nutzung von Alexa kann neuerdings die Speicherung der Sprachaufzeichnungen ganz unterbunden werden.

  2. Bytedance: Trump muss Download-Stopp von Tiktok begründen
    Bytedance
    Trump muss Download-Stopp von Tiktok begründen

    Einfach aus den App-Marktplätzen werfen geht nicht: Die US-Regierung um Donald Trump soll einem Gericht verraten, weshalb Tiktok aus dem App Store und dem Play Store fliegen soll.

  3. iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
    iPad 8 und iPad OS 14 im Test
    Kritzeln auf dem iPad

    Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.


  1. 09:47

  2. 09:23

  3. 09:07

  4. 08:50

  5. 08:35

  6. 08:20

  7. 08:04

  8. 07:53