1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Smarter Seifenspender…

Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: AllDayPiano 04.08.21 - 09:27

    Dann kommt ein Seifenspender mit WLAN.

    Ich glaub ich spinne. Wir haben scheinbar den Zenith unserer Zivilisation lange überschritten.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Oktavian 04.08.21 - 10:25

    > Dann kommt ein Seifenspender mit WLAN.

    Hmmm, wenn der Klag des Dings halbwegs akzeptabel ist, könnte das ein Badradio abgeben. Außerdem halt Alexa doch so Merklisten, und auf dem Klo kommen einem doch oft die besten Ideen.

    Zudem, vielleicht halt man seine Lichtsteuerung (auch im Bad) mit Alexa gekoppelt, oder man kann nach erledigtem Geschäft den Luftreiniger aus dem Nachbar-IKEA-Artikel starten.

  3. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Morons MORONS 04.08.21 - 10:39

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kommt ein Seifenspender mit WLAN.
    >
    > Ich glaub ich spinne. Wir haben scheinbar den Zenith unserer Zivilisation
    > lange überschritten.

    Als nächstes dann bitte den Klorollenhalter mit Internet und Fatzkebuchaccount.

  4. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Trollversteher 04.08.21 - 11:52

    >Hmmm, wenn der Klag des Dings halbwegs akzeptabel ist, könnte das ein Badradio abgeben. Außerdem halt Alexa doch so Merklisten, und auf dem Klo kommen einem doch oft die besten Ideen.

    >Zudem, vielleicht halt man seine Lichtsteuerung (auch im Bad) mit Alexa gekoppelt, oder man kann nach erledigtem Geschäft den Luftreiniger aus dem Nachbar-IKEA-Artikel starten.

    Naja, sorry, aber wenn man so ein Ding unbedingt auch auf dem Klo haben möchte, dann kommt man mit nem einfachen echo dot für 25¤ und nem simplen Seifenspender doch deutlich günstiger weg oder?

  5. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Oktavian 04.08.21 - 11:57

    > Naja, sorry, aber wenn man so ein Ding unbedingt auch auf dem Klo haben
    > möchte, dann kommt man mit nem einfachen echo dot für 25¤ und nem simplen
    > Seifenspender doch deutlich günstiger weg oder?

    Ein Echo-Dot braucht eine Steckdose, und die sind gerade im Bad oft Mangelware. Wir haben z.B. zwei, aber eine ist schon dauerbelegt von der Zahnbürste. Die anderen nutzen die Damen des Haushalts für den Föhn oder ich zum Aufladen des Rasierers.

    Deshalb ist unser Bad-Radio auch ganz klassisch mit Akkus (D-Zellen), das hält fast ein Jahr durch. Aber es hat halt nur UKW. Spotify darauf, Audible, WLan-Radio oder ähnliches wäre schon nett. Keine Frage, nicht essentiell, aber nett.

  6. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Trollversteher 04.08.21 - 12:03

    >Ein Echo-Dot braucht eine Steckdose, und die sind gerade im Bad oft Mangelware. Wir haben z.B. zwei, aber eine ist schon dauerbelegt von der Zahnbürste. Die anderen nutzen die Damen des Haushalts für den Föhn oder ich zum Aufladen des Rasierers.

    Da hab ich einen Tipp: Mehrfachsteckdose, gibt's auch in Spritzwasserfest fürs Bad, wir haben nämlich leider nur *eine* Steckdose im Bad. Zumal daran auch akkubetrieben Geräte mal ans Netz hängen kann, wenn man vergessen hat sie aufzuladen.

    >Deshalb ist unser Bad-Radio auch ganz klassisch mit Akkus (D-Zellen), das hält fast ein Jahr durch. Aber es hat halt nur UKW. Spotify darauf, Audible, WLan-Radio oder ähnliches wäre schon nett. Keine Frage, nicht essentiell, aber nett.

    Aber damit wird der Akku sicher nicht ein Jahr durchhalten, schon gar kein "always online" Gerät wie alexa...

    Ich nutze im Bad dafür übrigens, ganz altmodisch, Smartphone plus hochwertige Bluetooth Box - die war zwar deutlich teurer als ein echo dot, lässt sich dafür aber universal anwenden und hat garantiert einen besseren Klang als alle "echos" mit Ausnahme vielleicht vom "Studio".

  7. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Oktavian 04.08.21 - 12:07

    > Da hab ich einen Tipp: Mehrfachsteckdose, gibt's auch in Spritzwasserfest
    > fürs Bad,

    Da kommt dann wieder der WAF ins Spiel, der Woman's Acceptance Factor. Das sieht doch nicht aus. Und im Bad bin auch ich Ästhet.

    > Aber damit wird der Akku sicher nicht ein Jahr durchhalten, schon gar kein
    > "always online" Gerät wie alexa...

    Wenn aus den versprochenen 3 Monaten auch nur einer resultiert, wäre das schon okay für mich.

  8. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Trollversteher 04.08.21 - 12:16

    >Da kommt dann wieder der WAF ins Spiel, der Woman's Acceptance Factor. Das sieht doch nicht aus. Und im Bad bin auch ich Ästhet.

    Naja, ich denke, das bekommt man mit etwas gestalterischer Kreativität schon soweit hin, dass es das Auge nicht zu sehr beleidigt ;-)

    Bei mir im Haushalt überwog bei den Damen allerdings der Wunsch nach Steckdosen für die "Beauty Geräte" sowie Bluetooth Lautsprecher oder Laptop, das bei längeren Badewannen Aufenthalten gerne mal zum Netflix schauen hergenommen wurde.

    > Aber damit wird der Akku sicher nicht ein Jahr durchhalten, schon gar kein
    > "always online" Gerät wie alexa...

    Wenn aus den versprochenen 3 Monaten auch nur einer resultiert, wäre das schon okay für mich.

    Naja, im Artikel steht "regulärer Betrieb" und "nähere Angaben fehlen" - wenn damit nur der Betrieb als "smart" Seifenspender gemeint ist und sich die Kapazität drastisch reduziert, sobald es als vollwertige alexa mit häufiger Musikwiedergabe über den internen Lautsprecher genutzt wird, dann dürfte sich die Betribesdauer pro Ladung deutlich verkürzen - zum Vergleich: ein etwas besserer Bluetooth Lausprecher wie der Bose Soundlink hält mit einer Ladung ca 6 Stunden im Dauerbetrieb durch...

  9. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: phade 04.08.21 - 16:11

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein Echo-Dot braucht eine Steckdose, und die sind gerade im Bad oft
    > Mangelware. Wir haben z.B. zwei, aber eine ist schon dauerbelegt von der
    > Zahnbürste.

    Noch ein Gerät, daß den Kunden verarscht (immer schön die Bürstenköpfe des Hersteller nachkaufen !), Strom und Resourcen verschwendet und faktisch nichts besser macht als eine manuelle.

    M.M.: wer zu doof ist, manuell so zu putzen, wie der Zahnarzt es empfiehlt, macht es mit einer elektrischen auch nicht besser.

    Bevor das Klima uns Menschen komplett dezimiert hat, werden wir komplett verblödet sein. Nur weil wir jeder Werbemasche hinterhergelaufen sind ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.21 16:12 durch phade.

  10. Klorollenhalter mit Internet und Fatzkebuchaccount ...

    Autor: me2 04.08.21 - 18:46

    Morons MORONS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als nächstes dann bitte den Klorollenhalter mit Internet und
    > Fatzkebuchaccount.

    ... und bitte mit eingebautem Drucker, der die neusten "wichtigen", Dinge auf die Rolle druckt, damit man sich dann anschließend damit den Hintern abwischen kann.

  11. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Oktavian 04.08.21 - 20:36

    > M.M.:

    Siehst Du, und deshalb interessiert keinen Deine Meinung, weil Du nicht in der Lage bist, sie adäquat auszudrücken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.21 20:37 durch Oktavian.

  12. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Trollversteher 05.08.21 - 08:00

    >Noch ein Gerät, daß den Kunden verarscht (immer schön die Bürstenköpfe des Hersteller nachkaufen !), Strom und Resourcen verschwendet und faktisch nichts besser macht als eine manuelle.

    >M.M.: wer zu doof ist, manuell so zu putzen, wie der Zahnarzt es empfiehlt, macht es mit einer elektrischen auch nicht besser.

    Wer es mit einer Elektrischen "richtig macht", putzt die Zähne aber trotzdem deutlich effizienter und gründlicher als man es mit einer Handzahnbürste je könnte - von daher ist das Gerät an sich ganz sicher nicht überflüssig - und die manuelle Handzahnbürste sollte auch regelmässig getauscht werden, die Borsten nutzen sich auch dort ab und werden nach einer Weile ineffektiv...

  13. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: AllDayPiano 05.08.21 - 08:32

    Seit ich auf eine Schallzahnbürste umgestiegen bin, brauche ich keine Zahnreinigung mehr. Die Zahnärztin sagte, ich habe 0,0 Zahnstein. Nicht mal beim Retainer, der noch drinnen ist.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  14. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: Trollversteher 05.08.21 - 10:29

    >Seit ich auf eine Schallzahnbürste umgestiegen bin, brauche ich keine Zahnreinigung mehr. Die Zahnärztin sagte, ich habe 0,0 Zahnstein. Nicht mal beim Retainer, der noch drinnen ist.

    Richtig, und das wird auch durch unzählige Studien bestätigt - wenn man allerdings, wie vom Vorredner geschrieben, nicht weiß wie man so eine elektrische Zahnbürste richtig anwendet, dann liegt das nun mal nicht an der Zahnbürste, sondern am Anwender.

  15. Re: Wenn du denkst, es geht nicht dümmer

    Autor: AllDayPiano 05.08.21 - 11:04

    Und wenn ich jetzt sage, dass ich durch die Schallzahnbürste sogar noch weniger Bürsten brauche, als von der normalen Zahnbürste davor, dann wird er rot. Und wenn ich sage, dass ich die Bürste mittlerweile ca. 1 Jahr lang verwende, weil durch den fehlenden Druck die Borsten einfach viel länger erhalten bleiben, platzt ihm der Kopf ^^

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Projektleiter Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
  2. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Referentin bzw. Referent (m/w/d) für IT und Digitalisierung
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
  4. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
Hyte Revolt 3 im Test
Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Regner Cooling System Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
  2. Hyte Revolt 3 Kompaktes Mini-ITX-Gehäuse stellt Grafikkarte auf den Kopf
  3. H1-Gehäuse NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

  1. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
  2. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku
  3. Bastelprojekt Altes Thinkpad bekommt E-Ink-Bildschirm

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller